Auf dem Erft-Radweg ist das Wasser ein stetiger Begleiter, © Rhein-Erft Tourismus e.V.

Erft-Rad­weg

Rö­mer, Rit­ter und Adel

Ge­müt­lich geht es auf 110 Ki­lo­me­tern im­mer am Fluss ent­lang: Von der Quel­le der Erft in der Ei­fel bis zur Mün­dung in den Rhein

Der Erft-Radwegs ist nach dem Unwetter am 14. Juli 2021 nur zwischen Neuss und Kerpen befahrbar, der Abschnitt zwischen Kerpen-Balkhausen und Bad Münstereifel ist gesperrt.

Für Extremsportler ist der eher kurze und gemütliche Erft-Radweg sicher nichts, Familien mit Kindern und Anfänger aber wissen die Radtour durch die geschichtsträchtige Region zu schätzen. Auf einer Strecke von 110 Kilometern führt er entlang der Erft von der Quelle im Eifelörtchen Nettersheim-Holzmülheim bis nach Neuss zur Rheinmündung vorbei an zahlreichen Wasserburgen, prächtigen Schlössern sowie auch Zeugnissen der Römerzeit und der Industriegeschichte. In zwei oder drei Etappen lässt sich der Weg gut meistern, zumal die Radfahrer nur eine kleine Anhöhe zu bewältigen haben. Besser noch: Ab Bad Münstereifel, der ersten Zwischenstation, geht es ausschließlich bergab weiter durch die Eifel. Und das nahezu ohne störenden Straßenverkehr. Denn der Erft-Radweg macht seinem Namen alle Ehre und führt nahezu die gesamte Strecke am Fluss entlang, durch prächtige Naturlandschaften und hübsche kleine Städte, die zur willkommenen Rast einladen.

Auch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand lohnen einen Stopp. So ist die Region nicht nur die Gegend mit den meisten Wasserburgen in Deutschland, auch die Römer, der rheinische Adel und der Tagebau haben hier ihre Spuren hinterlassen, die noch heute zu besichtigen sind. So lohnt sicher ein kurzer Abstecher zum prachtvollen Unesco-Welterbe Schloss Augustusburg bei Brühl. Beliebte Ausflugsziele sind auch das Apothekenmuseum in Bad Münstereifel, das Pfeifenmuseum in Bergheim, die Insel Hombroich und, gerade wenn Kinder mit unterwegs sind, der nahe Freizeitpark Phantasialand. Auch der historischen Stadtkern von Alt-Kaster ist einen Besuch wert.

Sozusagen nach getaner Arbeit sind die Ausflügler dann in fahrradfreundlichen Unterkünften herzlich willkommen. Einige von ihnen, egal ob Jugendhof oder Vier-Sterne-Designhotel, haben eine Bett & Bike-Zertifzierung und bieten in der Regel sichere Einstellplätze für die Räder sowie auch einen Gepäckservice an.

Besonders sportliche Ausflügler, denen die Strecke von 110 Kilometern noch nicht genug ist, können den Erft-Radweg auch mit dem Rheinradweg und dem Ahrradweg zur Drei-Flüsse-Tour kombinieren und so einen 300 Kilometer langen Rundkurs absolvieren.

Karte von NRW

Tour im Überblick

Infos, Daten & Tourverlauf

Streckenlänge in km
108.3
Dauer in Tagen
-
Geh-/Fahrzeit in Stunden
-

Höchster Punkt in Meter
416
Höhenmeter bergauf
110
Höhenmeter bergab
494
Tour Level
Schwierigkeitsgrad
leicht

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Eine Fahrradtour im Grünen, © Rhein-Erft Tourismus e.V.
Der Erft-Radweg ist perfekt für den Sonntagsausflug, © Rhein-Erft Tourismus e.V.
Der Erft-Radweg führt auch durch die Wallstrasse, © Rhein-Erft Tourismus e.V.
Eine kurze Pause am Erfttor, © Rhein-Erft Tourismus e.V.
Auf dem Erft-Radweg ist das Wasser ein stetiger Begleiter, © Rhein-Erft Tourismus e.V.
Das wunderschöne Schloß Bedburg liegt ebenfalls auf der Erft-Radroute, © Rhein-Erft Tourismus e.V.
Das Schloss Bedburg ist nur eins der wenigen Highlights auf dem Erft-Radweg, © Rhein-Erft Tourismus e.V.

Weitere Infos

Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage

Wende Dich gerne direkt an »Rhein-Erft Tourismus e.V.«


Deine Kontaktdaten

Ich habe die Datenschutzerklärung des Tourismus NRW e.V. zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten zur Kontaktaufnahme elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Sicherheitsfrage *

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Pas­sen­de Rad­an­ge­bo­te in Köln & Rhein-Erft-Kreis

Jetzt su­chen & bu­chen!

Blick auf den Rhein in Zons, © Klaus Peter Kappest, Radregion Rheinland e.V.
ab 368,00 €

Zwei-Flüs­se-Tour

Rhein-Erft Tou­ris­mus e.V.

weiterlesen

Ent­de­cke hier wei­te­re Rad­we­ge

Alte Burgruinen bieten sich als stimmungsvolle Rastplätze an, © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.

Pa­der­bor­ner-Land-Rou­te

weiterlesen
Auf dem Erft-Radweg ist das Wasser ein stetiger Begleiter, © Rhein-Erft Tourismus e.V.

Erft-Rad­weg

weiterlesen
Blick auf die Niers, © Kreis Viersen

Niers-Rad­wan­der­weg

weiterlesen
Fahrradtour durchs Grüne im Ahrtal, © Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr Ahrweiler e.V.

Ahr-Rad­weg

weiterlesen
Der Gasometer Oberhausen liegt in unmittelbarer Nähe zum Westfield Centro, der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen und dem Rhein-Herne-Kanal, © Gasometer Oberhausen, Dirk Böttger

Rou­te der In­dus­trie­kul­tur per Rad

weiterlesen
Vechtetalroute, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.

Ve­ch­te­tal­rou­te

weiterlesen
Entlang der Eifel-Höhen-Route können alte Gebäude entdeckt werden, © Dominik Ketz

Ei­fel-Hö­hen-Rou­te

weiterlesen
Vennbahn 125 Reichensteiner Viadukt©vennbahn.eu, © vennbahn.eu

Venn­bahn

weiterlesen
nrw-aktiv_radfahren_mg_0779_e_1

Ge­or­ad­rou­te Ruhr-Eder

weiterlesen
Der Sauerlandradring ist gut für Ausflüge mit der ganzen Familien geeignet, © Sauerland Tourismus e.V. / Foto Stromberg

Sau­er­land­rad­ring

weiterlesen