Bundeskunsthalle, © Johannes Höhn

Hal­lo, ich bin Bonn.

Schön, dass Du da bist.

Von mir gehört hast Du sicherlich schon zigmal. Muss daran liegen, dass ich schon Großes vollbracht habe. Kann ich nicht anders sagen! Du weißt schon: ehemaliger Regierungssitz Deutschlands, Beethoven-Geburtsstadt, renommierte Universität.. Lust auf Schnee von gestern? Ab in den Süden! Hier hören mir vor allem Kulinarik-Fans besonders aufmerksam zu. Wusstest Du eigentlich, dass Grün zu meinen absoluten Lieblingsfarben gehört? Manche sprechen sogar von meinen urbanen Oasen. Recht haben sie! Und findest Du nicht auch, dass mich der Rhein als Stadt ziemlich attraktiv macht? Wenn Du Deine Zeit gerne mit Museumsbesuchen vertreibst, ist jetzt schon klar, dass wir uns bestens verstehen werden. Klingt so gar nicht nach Dir? Auch mit Museumsmuffeln komme ich auf einen Nenner.

Wie ich mich beschreiben würde? Schwungvoll.

Am Rhein, auf‘m Rhein, ummen Rhein herum: Du wirst schon sehen, ich bring’ Dich so richtig in Schwung. Überall findest Du Orte und Ecken, die zum Verweilen einladen. Und keine Sorge: Gemeinsame Meilen laufen wir nicht nur auf meiner berühmten Museumsmeile. Komm’, ich nehm‘ Dich mit ins Land des Lächelns. Und von da aus geht’s an den Beach. Höre ich da etwa ein “Füße in den Sand und einen eiskalten Drink genießen“ heraus? Nichts lieber als das. Und wenn wir doch gerade schon so schön in Plauderlaune sind, lass’ uns doch gemeinsam den Ort besuchen, an dem schon Charles de Gaulle und John F. Kennedy ihre Reden geschwungen haben. Und bitte vergiss‘ nicht, Deine Kamera mitzubringen, denn Gott sei Dank bin ich ziemlich fotogen und für Dich zeige ich mich sowieso von meiner schönsten Seite.

LERN' MICH RICH­TIG KEN­NENHier und da bin ich ge­müt­lich und ge­fühl­voll, an­dern­orts schrill und laut. Kom­m', ich zei­g' Dir mei­ne schöns­ten Ecken. Ge­heim­tipps? Be­kommst Du!
Rheinpromenade , © Johannes Höhn
In der Südstadt, © Johannes Höhn
Kennedybrücke , © Johannes Höhn
KOM­M' MIT AUF EI­NEN STREIF­ZUG DURCH DIE STADT
Kunstmuseum für Gegenwartskunst, © Johannes Höhn

Die Hei­li­ge Stie­ge mit bes­tem Aus­blick

V-Hotel Inhaberin Christina Voit nachdenklich, © Tourismus NRW e.V., Foto Holger Hage
Tipp von Lo­cal Chris­ti­na VoitIn­ha­be­rin des V-Ho­tels in Bonn
Heilige Stiege in Bonn, © Mirène Schmitz

 

Besonders ist die Heilige Stiege an der Kreuzbergkirche, die vom berühmten Architekten Balthasar Neumann 1751 erbaut wurde. Ostern wird die Stiege geöffnet und Pilger können auf den Knien die 28 Stufen erklimmen. In zwei Stufen sollen Teile des Christus Kreuzes verbaut sein. Schön ist auch der Blick auf Bonn, wenn man auf dem Kreuzberg steht. Es gibt einen hübschen Rundweg für einen kleinen Spaziergang.

Mu­sik­lieb­ha­ben­de hier ent­lang!

Kom­m' mit auf ei­ne po­phis­to­ri­sche Tour durch das Ruhr­ge­biet, Düs­sel­dorf und Köln. Mit dem Han­dy in der Hand lernst Du et­li­che Mu­sik-Spots wie Clubs, Bars, ge­schichts­träch­ti­ge Kon­zert­stät­ten oder Plat­ten­lä­den ken­nen.

Music on.