©
Entspannung auf dem Hennesee im Sauerland., © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.

Yoga an den Externsteinen


Yoga an den Externsteinen

Neue Energien werden auch beim Yoga an besonderen Orten frei: Die Externsteine im Teutoburger Wald  etwa gelten unter Esoterikern und Geomantikern als besonderer Kraftort. Dabei setzt sich die Geomantie aus „Geo“=Erde und „Mantaya“= Weissagung zusammen und beschreibt die Energieflüsse der Erde und der Natur. An der bedeutungsvollen Kultstädte in der Nähe von Horn-Bad Meinberg können Yoga-Begeisterte die 5000 Jahre alte indische Tradition in der Modernen Variante des Hatha-Yoga ausführen und so die Harmonie von Geist, Körper und Seele wieder herstellen.

Verschiedene Rundwanderwege im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge kombinieren Natur, Bewegung und Yoga- Atem-, Meditations- und Konzentrationsübungen. Drei Routen mit Längen zwischen 3,6 und 9 Kilometern richten sich gezielt an Menschen mit Stressbelastung, Erschöpfungszuständen, Verspannungen und Bewegungsmangel - und bieten so eine gute Gelegenheit, der digitalen Welt zu entfliehen und die reale Umgebung wohltuend wirken zu lassen.