©
Der Innenhof des Kloster Dalheims, © Tourismus NRW

Vorfahren


Suche nach den eigenen Vorfahren

Leider vergeblich sucht man den Namen Begas, dessen Schreibweise im Laufe der Jahrhunderte variiert, indes im Bürgerbuch der Stadt aus den Jahren 1726 bis 1794. Die Familie war bereits in der Stadt ansässig, als man es für die Registrierung von Neubürgern anlegte und das noch im Original erhalten ist. Dieses wird sicher im Kreisarchiv aufbewahrt. Für die Museumsbesucher wurde es jedoch digital aufbereitet. An einer Stele im Foyer des Begas Hauses können sie nun darin blättern und nach ihren eigenen Vorfahren suchen. Und wer weiß, vielleicht war ja auch ein begnadeter Maler darunter.