©
glücklich unverpackt Ladenzeile, © Sabrina Schmidt

#ur­bana­na un­ver­packt


Ver­pa­ckungs­freie Su­per­märk­te in #ur­bana­na

Kau­fe dei­ne Le­bens­mit­tel be­wusst und nach­hal­tig ein in ver­pa­ckungs­frei­en Su­per­märk­ten in #ur­bana­na und leis­te dei­nen Bei­trag um un­se­ren wun­der­schö­nen Pla­ne­ten vom Müll zu be­frei­en.

Ein­ge­schweiß­te Gur­ken, drei­er Packs Pa­pri­ka, ein­ge­packt in Plas­tik, klei­ne Gum­mi­bär­chen­tü­ten in gro­ßen Gum­mi­bär­chen­tü­ten, so­gar in mei­ner Haut­creme be­fin­det sich Mi­kro­plas­tik. Die­ser un­nö­ti­ge Ver­pa­ckungs­müll geht mir tie­risch auf die Ner­ven. Die Bil­der der qual­voll ver­en­den­den Tie­re, die zu viel Plas­tik­müll zu sich ge­nom­men ha­ben oder die Schild­krö­te, de­ren Pan­zer von Plas­ti­krin­gen ein­ge­schnürt ist, die nor­ma­ler­wei­se ein Six­pack Do­sen­bier zu­sam­men­hal­ten sol­len, ge­hen mir nicht mehr aus dem Kopf. Mitt­ler­wei­le wid­men sich glück­li­cher­wei­se vie­le Or­ga­ni­sa­tio­nen der Be­sei­ti­gung des Mülls in der Um­welt. Aber was kön­nen wir tun, da­mit gar nicht erst so viel Müll ent­steht?

Die Ant­wort ist ei­gent­lich ganz sim­pel: un­ver­packt ein­kau­fen. Zum Bei­spiel in ver­pa­ckungs­frei­en Lä­den in #ur­bana­na. Chris­tia­ne Tes­ke bie­tet zu­sam­men mit ih­rer Toch­ter Lu­cy im La­den ?glück­lich un­ver­packt? in Es­sen Rüt­ten­scheid nun seit ei­nem Jahr ei­ne Aus­wahl an Bio-Le­bens­mit­teln und Hy­gie­ne­pro­duk­ten des täg­li­chen Be­darfs an ? und das un­ver­packt. Be­tritt man den La­den, fühlt man sich durch die ge­müt­li­che At­mo­sphä­re mit ei­nem Mix aus Sü­ßig­kei­ten und Tan­te-Em­ma-La­den, gleich wohl und will­kom­men.

Al­so wie kau­fe ich denn nun in ei­nem ver­pa­ckungs­frei­en Su­per­markt ein? Zu­nächst ein­mal brin­ge ich ir­gend­ei­ne Art Ge­fäß mit (Tup­per­do­se, Ein­mach- oder Mar­me­la­den­glas, Do­sen, Säck­chen, etc.), das ich be­fül­len möch­te. Die­se kön­nen aber auch im La­den er­wor­ben wer­den. Soll­te man doch ein­mal ei­nen Über­schuss an ver­schraub­ba­ren Glä­sern ha­ben, freu­en sich an­de­re Kun­den dar­über in der ?ta­ke one lea­ve one? Box. Das Ge­fäß wird ge­wo­gen, das Ge­wicht no­tiert und schon kann mun­ter be­füllt wer­den. Le­bens­mit­tel, die den glei­chen Preis ha­ben, dür­fen auch gern in das glei­che Ge­fäß ge­füllt wer­den, an­sons­ten sind da­für auch klei­ne Be­häl­ter zum ab­wie­gen be­reit­ge­stellt, da­mit man die­se da­nach zu­sam­men­fül­len kann.

Das Sor­ti­ment reicht von ei­ner Viel­zahl an Ge­trei­de­pro­duk­ten, über Nu­deln, zu Müs­li, ge­trock­ne­ten Früch­ten und di­ver­ser Sü­ßig­kei­ten bis hin zu Sei­fen aus dem Sau­er­land, Sham­poos, Wasch­mit­tel, WC Rei­ni­ger und so­gar Bam­bus Zahn­bürs­ten und Wat­te­stäb­chen. Obst, Ge­mü­se und Ei­er er­hält sie täg­lich frisch vom Bio­bau­ern aus We­sel und auch der Ho­nig und Senf stam­men aus der Re­gi­on. Sie legt dar­auf wert, dass es sich bei al­len Pro­duk­ten um Bio­pro­duk­te oder so­gar De­me­ter Qua­li­tät han­delt.

Gibt es ei­ne be­son­de­re Nach­fra­ge der Kun­den nach ei­nem be­stimm­ten Pro­dukt, das zum Kon­zept passt, be­stellt Chris­tia­ne Tes­ke die­ses auch gern. Wie zum Bei­spiel die Zahn­bürs­ten aus Bam­bus­holz und Ny­lon Bors­ten, die in der Re­gi­on nur bei ihr er­hält­lich sind.

?Das ist doch be­stimmt un­glaub­lich teu­er!? hö­re ich schon die ers­ten Stim­men pro­tes­tie­ren. Viel teu­rer als im Bio­la­den sind die Pro­duk­te al­ler­dings nicht, au­ßer­dem ha­ben Kun­den die Mög­lich­keit, nur so viel zu kau­fen, wie sie wirk­lich be­nö­ti­gen. Vor al­lem aber re­du­ziert man den an­fal­len­den Müll.

Glück­lich un­ver­packt ver­an­stal­tet in un­re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den Events. Der Kurs, in dem man Bie­nen­wachs­tü­cher selbst her­stellt, ist im­mer sehr be­liebt. Es wer­den auch Ba­ke Sa­les an­ge­bo­ten, de­ren Er­lö­se an nach­hal­ti­ge Or­ga­ni­sa­tio­nen wie 4Oce­an geht - ein Un­ter­neh­men, dass sich der Säu­be­rung der Ozea­ne wid­met.

 www.4oce­an.com

Hier ei­ne Lis­te al­ler ver­pa­ckungs­frei­er Lä­den in #ur­bana­na:

Bot­trop: Al­ler­lei Ver­pa­ckungs­frei www.al­ler­lei-ver­pa­ckungs­frei.de

Düs­sel­dorf: FLin­se & Co. https://flin­se.co

Es­sen: glück­lich un­ver­packt https://www.face­book.com/glu­eck­li­chun­ver­packt

Köln: mi­go­ri www.mi­go­ri.de

         Tan­te Ol­ga www.face­book.com/tan­teol­ga­koeln

         Vee­dels­krä­mer www.vee­dels­kra­e­mer.de

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

glücklich unverpackt Ladenzeile, © Sabrina Schmidt
glücklich unverpackt Ladenzeile, © Sabrina Schmidt
glücklich unverpackt süße Leckereien, © Sabrina Schmidt
Waschmittel einfach abfüllen, © Sabrina Schmidt
die nächsten Events bei gluecklich unverpackt, © Sabrina Schmidt
so funktioniert's!, © Sabrina Schmidt
einfach befüllen, © Sabrina Schmidt

Wei­te­re Blog­posts von Sab­ri­na