©
#urbanana-Award, © Thomas Baumgärtel

#urbanana-Award


Preis für kreativen Städtetourismus in NRW

Vollkommen #urbanana! In den Städten Nordrhein-Westfalens kannst Du von der 3D-Druck-Masterclass als Bildungsurlaub bis zu himmlischen Nächten im temporären Designhotel in einer ehemaligen Kirche alles Mögliche erleben. Und damit noch nicht genug: Singer-/Songwriter in der Hotellobby, Kölsch aus dem Wasserhahn, kuschelige Nächte in Abwasserröhren und Künstlerateliers nebst State-of-tomorrow-Designhotels, dann: Morgenspaziergang durch virtuelle Ausstellungsräume in Düsseldorf und später Gute-Nacht-Event in Form einer hauswandprojizierten Zeitreise durch Essen. Hochdigital oder improvisiert analog: Wir wollen zeigen, was es in unserem Stadtdschungel an gastlichen Ideen zu entdecken gibt.

Was jetzt?

Der #urbanana-Award zeichnet kreative Projekte im Städtetourismus in Nordrhein-Westfalen aus. Ihre Preisträger beweisen, dass die sektorübergreifende Kooperation zwischen Kreativ- und Tourismuswirtschaft golden-gelbe Früchte trägt. Dazu schreibt Tourismus NRW e.V. gemeinsam mit seinen Partnern Düsseldorf Tourismus, Köln Tourismus und Ruhr Tourismus und in Kooperation mit CREATIVE.NRW erstmalig einen Wettbewerb aus, um nachahmenswerte und inspirierende Innovationen zu honorieren. Die Preisverleihung findet voraussichtlich im Rahmen der ersten ART DÜSSELDORF am 17. November 2017 statt.

Wann geht`s los?

Vom 12. September 2017 bis zum 16. Oktober 2017 können sich Unternehmungen der Kreativwirtschaft mit einem Bezug zu Nordrhein-Westfalen um einen der sechs mit 4000 Euro dotierten Preise bewerben. Gesucht werden neue Formen touristischer Dienstleistungen und Angebote, insbesondere im Bereich Kreativtourismus, innovative stadttouristische Informationsangebote und neue Formen der Zusammenarbeit von Kreativwirtschaft und Tourismuswirtschaft im Städtetourismus in NRW. Der Wettbewerb zeichnet sowohl Projekte in der frühen Planungsphase, Projekte in der Umsetzung, als auch bereits etablierte Projekte aus. Maßgeblich für die Bewertung der Jury sind der Innovationsgrad und das Wertschöpfungspotential der Idee.

Was sind die Bedingungen?

Die Verleihung des #urbanana-Awards ist Teil des EFRE-geförderten Projektes „NRW als Destination für Urban Lifestyle und Szene“ (www.touristiker-nrw.de), die eingereichten Projekte müssen mindestens einen Teilbereich Themenfelder (Festivals / Design / Urban Art und junge Kunstszene / Musikkultur / Mode / Digitale Szene) berühren. In jedem Fall müssen sie auf den individuellen Städtetourismus gerichtet sein. Eine Mehrsprachigkeit der Projektvorhaben, die mindestens Englisch und Deutsch umfasst, wird empfohlen.

Mehr Informationen? 

Details findest Du in der Ausschreibung und in den FAQs. Eine Vorstellung des Projekts findet am 26.9. in Düsseldorf (Startplatz), am 27.9. in Köln (KölnTourismus) und am 28.9  in Essen (Unperfekthaus) statt. 

 

unbedingt weitersagen

#urbanana-Award


GOING #urbanana!