©
Landschaft in der Eifel im Herbst, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Unsere Top 7-Ausflugstipps für diesen Herbst


Spannende Unterhaltung und erholsame Natur

Durch bunte Wälder wandern, Popkultur in den Städten erleben oder in Heilstollen tief durchatmen – es gibt viele unterschiedliche Ausflugstipps für einen gelungen Herbst in NRW.

Herbst, das sind die letzten wärmenden Sonnenstrahlen im Gesicht, das ist durch raschelndes Herbstlaub wandern oder sich mit einer heißen Tasse Tee am knisternden Kamin einkuscheln. Wir haben Tipps für Dich zusammengestellt, damit Du den Herbst in Deinem NRW so richtig genießen kannst.

1. Indian Summer genießen

Wenn sich die Blätter feuerrot, knallgelb oder haselnussbraun verfärben, macht eine Wanderung durch die nordrhein-westfälischen Wälder richtig Spaß. Kleiner Tipp: Einen besonders guten Blick auf das Schauspiel gibt’s an Talsperren beispielsweise im bergischen Städtedreieck oder im Bergischen Land, weil hier meist freie Sicht herrscht. Oder ab aufs Schiff und gemütlich am herbstlich gefärbten Siebengebirge mit seinem sagenumwobenen Drachenfels vorbeischippern. Und auch an der Weser lässt sich der Indian Summer bewundern - an den Steilhängen von Ziegenberg und Brunsberg bei Höxter ist die Sicht auf das Laub der Buchenwälder besonders gut. Wer schon immer mal Lust auf Halden-Hügel-Hopping hatte, für den ist der Herbst die ideale Jahreszeit: Nicht zu warm und nicht zu kalt und man hat einen tollen Blick über die Herbstlandschaft des Ruhrgebiets.
www.die-bergischen-drei.de | www.dasbergische.de | www.b-p-s.de | www.kulturland.org

2. Sole und Salz erleben

In Heilstollen im Sauerland oder im Gradierwerk in Bad Salzuflen im Teutoburger Wald reine Luft einatmen - das tut gut. Warum? Das Salz-Erlebnismuseum in Bad Sassendorf erzählt nicht nur anschaulich von der Geschichte der Salzgewinnung, hier können Besucher auch den gesundheitlichen Nutzen des "weißen Goldes" genauer kennenlernen.
www.westfaelische-salzwelten.de

3. Waldbaden

Über buntes Herbstlaub spazieren und bewusst die frische Waldluft einatmen - das ist nicht nur gesundheitsfördernd und stärkt das Immunsystem, sondern hat auch einen Namen: "Shinrin-Yoku" oder "Waldbaden" wird die Auszeit in der Natur genannt. Ob bei einem Spaziergang, einer Wanderung oder auf einem Baumstamm sitzend - beim Waldbaden kommt es darauf an, bewusst zu entspannen und die klare Waldluft einzuatmen.
www.nrw-tourismus.de/waldbaden

4. Neue Stadttouren zur Popkultur

Die Sommerhitze ist aus den Straßen gewichen, ein leichter Herbstwind erfrischt die Metropolen in NRW: Ideale Bedingungen für einen Städtetrip mit Musik! Touren für Augen und Ohren bietet die neue Web App „The Sound of #urbanana“, die Nutzer ab Ende August auf eine Reise durch die Pop-Geschichte Nordrhein-Westfalens führt. Nach ihrer kompletten Fertigstellung stellt die Online-Anwendung über 150 popkulturell wichtige Orte in Köln, Düsseldorf und im Ruhrgebiet vor - natürlich mit passender Musik.
 

5. Pink Floyd in Dortmund

Vom 15. September 2018 bis 10. Februar 2019 ist die weltweit erste Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund zu sehen. Die multimediale Erlebnisausstellung blickt zurück auf mehr als fünf Jahrzehnte prägende Rockgeschichte. Bisher unveröffentlichte Konzertaufnahmen, Original-Instrumente, unbekannte Notizen und viele persönliche Erinnerungstücke der Mitglieder der britischen Kultband gehören zu den Highlights der Schau.
www.pinkfloydexhibition.de

6. Neues Böckstiegel-Museum eröffnet

Im Teutoburger Wald können Besucher die Werke des Malers Peter August Böckstiegel in großer Fülle kennenlernen, ein Neubau auf dem Grundstück des historischen Künstlerhauses in Werther bei Bielefeld zeigt bis 21. Oktober rund 70 Böckstiegel-Werke aus dem Nachlass. Der Künstler, der 1889 in Werther geboren und dort auch 1951 gestorben ist, gilt als wichtiger Vertreter des westfälischen Expressionismus.

Das denkmalgeschützte Geburtshaus selbst, ein rot-oranges Fachwerkhaus, kann wegen seiner geringen Größe nur einer begrenzten Zahl von Besuchern zugänglich gemacht werden und soll künftig weiter auf Führungen zu besichtigen sein.
www.museumpab.de

7. Über die größte Altstadtkirmes Europas wirbeln

Allerheiligenkirmes in Soest – das hat Tradition. Seit mindestens 1338 gibt es sie, angestaubt ist die Kirmes deshalb aber noch längst nicht. Besonders macht sie vor allem die Kulisse und die heimelige Atmosphäre: Mitten im Herzen der Stadt, zwischen Fachwerkhäusern und Kirchen, wird das älteste Volksfest in Nordrhein-Westfalen gefeiert – dieses Jahr vom 7. bis 11. November 2018.

Entdecke weitere Herbsttipps

Kleiner Junge spielt mit Schnecke, © Sauerland Tourismus e.V.
©

Natur erleben mit allen Sinnen

Herbstliche Stimmung am Möhnesee, © Tourismus NRW e.V., Dominik Ketz
©

Gesund durch den Herbst

Äpfel und Marmelade im Korb, © ccvision.de
©

Herbst für Genießer

Urfttalsperre in der Eifel, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Reiseangebote für Deinen Urlaub in NRW