©
Das Turock am Viehofer Platz, © Jule Körber

Vie­ho­fer Platz


Ge­nui­ne Ruhr­pott­glück­se­lig­keit

Eine paar Spiele Billard und gut was zu Futtern von 1,90 € (Spaghetti Pomodoro) bis zum Argentinischen Steak im Nord beschallt von Rocksound, dann etwas Rockabilly-Flair drüben im "Don`t panic" tanken und schließlich ins legendäre Turock zur Metal-Disco: Kann man kombinieren, kann man aber abendfüllend auch sehr gut einzeln genießen. Der Viehofer Platz gibt Raum für eine andere Szene. Ganz besonders im Sommer, wenn das Turock-Open-Air, das Peter Sievert aus dem Essen-Original-Festival erfolgreich ausgekoppelt hat, ein Wochenende die Stadtzentrumsperipherie in Starkstromgitarrensounds taucht.

Weitere Informationen

www.metal-hammer.de

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Das Schild von Café Nord, © Jule Körber
Das Café Nord am Viehofer Platz, © Jule Körber
Das Logo des Don't Panic am Viehofer Platz, © Ole Löding
Das Turock am Viehofer Platz, © Jule Körber

Al­le Pop­spots im Ruhr­ge­biet

Plakat Music Circus, © Tourismus NRW e.V.
©

(Ex) Mu­sic Cir­cus Ruhr

Club Bahnhof Ehrenfeld, © Ole Löding
©

Isen­berg­platz

domicil Dortmund, © Joehawkins
©

do­mi­cil

Club Bahnhof Ehrenfeld, © Ole Löding
©

EX-Tan­te Ol­ga

Club Bahnhof Ehrenfeld, © Ole Löding
©

Kö­nigs­al­lee

Matrix Crowd, © Matrix
©

Al­te Hüt­te

Südrock, © Michael Wrede
©

Süd­rock

Die Gaststätte Endstation, © Jule Körber
©

Neu­markt Ruhr­ort

Grugahalle Essen, © Rainer Schimm
©

Die Pop-Rou­te Es­sen

Club Bahnhof Ehrenfeld, © Ole Löding
©

EX-Tan­te Ol­ga

Die Fußgängerzone der Kortumstraße, © Tourismus NRW e.V.
©

Kort­um­s­tra­ße