©
Die Bumerangtour führt zu Schloss Itlingen, © Ascheberg Marketing

Schlösserachse Nordkirchen-Westerwinkel


Parklandschaft und Prachtbauten im Münsterland

Zwischen Nordkirchen und Ascheberg zeigt sich das Münsterland von seiner schönsten Seite: Idyllische Parklandschaften treffen hier auf imposante Schlösser.

Zwischen den Schlössern Nordkirchen und Westerwinkel in Ascheberg zeigt sich das Münsterland von seiner schönsten Seite: Lichte Wälder und saftige Wiesen prägen hier die Parklandschaft, die so typisch für die Region ist – nicht zu vergessen die prächtigen Schlösser: Schloss Nordkirchen wird nicht umsonst das „Westfälische Versailles“ genannt.

In weiten Teilen steht die Landschaft unter Naturschutz und hat sich so zum wichtigen Rückzugsgebiet für seltene Pflanzen und Tiere entwickelt. Wer Glück hat, kann zwischen Stieleichen und Hainbuchen, Kräutern und Gräsern Fledermäuse entdecken oder eine Nachtigall singen hören.

Auf dem Fledermausweg

Wer der Fledermaus näher kommen will, folgt am besten dem Rundweg im Zeichen des Nachtschwärmers, der durch das Naturschutzgebiet Tiergarten führt. In der Abenddämmerung fliegen die Fledermäuse gerne hier durch zu ihrem Jagdrevier, den Gräften – also Wassergräben – des Schlosses Nordkirchen.

Aber auch tagsüber lohnt sich ein Besuch – insbesondere für Familien mit Kindern: Auf dem Walderlebnispfad warten Baumtelefone, Insektenhotel oder auch eine Stehwippe, auf der der Gleichgewichtssinn trainiert werden kann.

Kaisermantel-Rundweg

Ein weiterer Rundweg, der Kaisermantel-Rundweg, verdankt seinen Namen einem orange leuchtenden Schmetterling, der hier im Sommer entlang der unbefestigten Wege mit ihren blütenreichen Säumen anzutreffen ist.

Oben in den Bäumen haben sich Spechte niedergelassen – gleich fünf verschiedene Arten: Neben den bekannten Bunt- und Grünspechten brüten in dem Gebiet auch die anspruchsvollen und selteneren Schwarz-, Mittel- und Kleinspechte. Pflanzenliebhaber können in dem Naturschutzgebiet Ichterloh, durch das der Rundweg führt, unter anderem Bärlauch, Hexenkraut und verschiedene Orchideenarten finden.

Audioguides und Führungen

Unter den zahlreichen Streifzügen entlang der Schlösserachse sind auch zwei, welche die Landschaft per Audioguide erlebbar machen. Dazu gehören nicht nur Informationen zu Pflanzen und Tieren, sondern auch Gedichte, Musik und Geschichten. So kommt zum Beispiel der „letzte Wolf von Westfalen“ zu Wort, der im 19. Jahrhundert erlegt wurde und noch heute im Museum für Naturkunde in Münster ausgestellt ist.

Wer mehr erfahren will, kann sich auch einer geführten Wanderung oder einer naturkundlichen Exkursion anschließen – oder die Schlösserachse ganz romantisch auf einem poetischen Spaziergang erkunden. Wie im Münsterland üblich wurde aber natürlich nicht nur an Wanderer gedacht, sondern auch an Radfahrer. Sie können das Gebiet am besten auf der 100 Schlösser Route entdecken.

www.schloesserachse.de

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Grün, wild, natürlich: Die Schlösserachse in Bildern

Kleine Entdecker erleben viel Spannendes auf der Schlösserachse, © Ascheberg Marketing e.V. Fotografin Birgit Stephan
Wanderliegen auf der Schlösserachse laden zum Entspannen ein, © Ascheberg Marketing e.V. Fotografin Birgit Stephan
Riesige Eichen säumen die Schlösserachse, © Ascheberg Marketing e.V. Fotografin Birgit Stephan
Die Bumerangtour führt zu Schloss Itlingen, © Ascheberg Marketing

Du möchtest die Schlösserachse Nordkirchen-Westerwinkel besuchen?


Hier findest Du passende Angebote!

Reiseangebote Münsterland

Schliessen
Sommerzeit auf Wasserburg Anholt, © Romantik Parkhotel Wasserburg Anholtab 192,00 €

Krimidinner

Isselburg – Romantik Parkhotel Wasserburg Anholt

Einen aufregenden Ausflug in die Krimizeit der 60er Jahre inklusive Übernachtung und Frühstück bietet das Arrangement auf Romantik Parkhotel Wasserburg Anholt im Münsterland.

weiterlesen

Gastronomie Münsterland

Schliessen
Restaurant Haus Hohenhagen mit eingedeckten Tischen, © Heiko Weitenberg

Landgasthaus Hohen Hagen

Ennigerloh

Das Landgasthaus Hohen Hagen in Ennigerloh empfängt Menschen mit und ohne Behinderung in seinem traditionsreichen Haus zu zünftigem Bier und leckeren „Bodenschätzen“ der Region.

Dieser Betrieb berücksichtigt die bundesweit einheitliche Anforderung im Bereich Barrierefreiheit "Reisen für Alle".Teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung
weiterlesen
Familie Rülfing, © © Rülfing

Biolandhof Rülfing in Rhede

Rhede

Der Biolandhof an der Grenze zwischen Münsterland und Niederrhein fördert durch seine Land- und Forstwirtschaft die Artenvielfalt und bietet im Hofladen gesunde, ökologisch erzeugte Spezialitäten an.

weiterlesen
Das natürliche Mineralwasser der Stiftsquelle, © Norbert Zingel

Stiftsquelle

Dorsten

Seit ihrer Gründung vor über 120 Jahren ist die Stiftsquelle ein Familienbetrieb und produziert Mineralwasser der höchsten Reinheit.

weiterlesen
Stephanus Bräu © Brauhaus Stephanus oHG

Hotel Brauhaus Stephanus

Coesfeld

Das Brauhaus Stephanus mit angegliederten Hotel ist die erste Gasthausbrauerei des Münsterlandes und bietet westfälische Gastlichkeit und frisches Bier.

Bier Route
weiterlesen

Sehenswürdigkeiten Münsterland

Schliessen
Die Münsterländische Umgebung von Schloss Anholt lädt zu Radtouren ein, © Thorsten Brönner, www.thorstenbroenner.de

Schloss Anholt

Eine der schönsten Wasserburgen im Münsterland

Die frühere Burg gilt als eines der schönsten Wasserschlösser im Münsterland. Innen wartet großartige Kunst, außen lockt ein Spaziergang durch den barocken Park.

weiterlesen
Galerie im Kunstmuseum Pablo Picasso Münster, © Joachim Busch

Kunstmuseum Pablo Picasso

Besuchermagnet in Münster

Das einzige Picasso-Museum Deutschlands hat Anspruch auf Vollständigkeit: Es beherbergt fast das komplette lithographische Werk des weltberühmten spanischen Künstlers.

weiterlesen
Die Parkanlage von Schloss Nordkirchen fasziniert noch heute durch seine barocke Gestaltung, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.

Schloss Nordkirchen

Versailles von NRW

Der Park gehört zu den schönsten Gartenanlagen Europas, zusammen mit dem prächtigen Schloss gilt diese Anlage im Münsterland als das „Westfälische Versailles“.

weiterlesen

Touren Münsterland

Schliessen
Blick vom Hermannsdenkmal, © Teutoburger Wald Tourismus - OWL GmbH

Hermannshöhen

Wandern im Land des Cheruskerfürsten

Heute wird auf den Hermannshöhen keine Schlacht mehr geschlagen, sondern entspannt gewandert. Vom Rückgrat des Teutoburger Waldes aus bieten sich traumhafte Aussichten.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
nrw-aktiv_radfahren_mg_0779_e_4

Baumberger Ludgerusweg

Auf den Spuren des Heiligen Liudger

Frankenkönig Karl der Große schickte den Heiligen Ludgerus („Liudger“) einst hinaus, das Münsterland zu missionieren. Heute, mehr als 1200 Jahre später, können Wanderer auf den Spuren des ersten Bischofs von Münster wandeln.

weiterlesen
Die Grenzgängerroute verläuft durch das Münsterland und den Teutoburger Wald, © Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.

Grenzgängerroute Teuto-Ems

Radeln auf Schmugglerpfaden und alten Handelswegen

Auf rund 150 Kilometern folgt der Rundkurs alten Schmugglerpfaden und Handelswegen durch die Münsterländer Parklandschaft und den Teutoburger Wald.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Haus Rüschhaus in Münster, © Münsterland e.V.

100 Schlösser Route

Romantische Burgen und imposante Herrenhäuser

Auf fast 1.000 Kilometern durch die grüne Parklandschaft des Münsterlandes erleben Radfahrer die große Baukunst Westfalens.

weiterlesen
Idyllische Parks bieten sich auf dem Töddenland-Radweg für Pausen an, © Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH

Töddenland-Radweg

Radweg mit Erinnerungen aus vergangenen Jahrhunderten

Ein Radweg für Geschichtsinteressierte: Dieser Rundkurs verfolgt die Spuren westfälischer Kaufleute des 17. und 18. Jahrhunderts.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Kleine Dörfer liegen auf dem Weg, © Uwe Völkner - Fotoagentur FOX

Jakobsweg

Auf historischen Pilgerpfaden durch das Münsterland

Schon vor Jahrhunderten durchquerten Pilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela das heutige NRW. Eine der historischen Routen verläuft durchs Münsterland.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Der Vechtetalradweg verläuft immer an der Vechte entlang, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.

Vechtetalroute

Vom Münsterland bis in die Niederlande

Heideflächen, Moore, Wald und über 60 Kunstwerke am Wegesrand machen den Reiz dieser rund 200 Kilometer langen Strecke aus, die der Vechte von der Quelle bis zur Mündung folgt.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Der Aasee in Münster, © Ralf Emmerich / Münster Marketing

Entspannt Radfahren im Münsterland

Mit dem Rad unterwegs auf „Pättkes“ und in Waben

Radfahren nach Zahlen im Münsterland: Das zumeist ebenerdige Radwegenetz überzeugt mit einfacher Beschilderung, gastronomischer Versorgung und vielen Sehenswürdigkeiten.

weiterlesen
Unterwegs im Zwillbrocker Venn, © Münsterland e.V.

Europaradweg R1

Auf dem Rad quer durch Europa

UNESCO-Welterbe, Hermannsdenkmal, Flamingos und schöne Städte wie Münster – der Europaradweg R1 verbindet viele westfälische Highlights miteinander.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen

Tagungsplaner Münsterland

Schliessen
Lobby, © Factory Hotel

Factory Hotel

An der Germania Brauerei 5 / 48159 Münster

Zimmer
144
Räume
9
Entfernungen in Kilometer

25

6

0,50

3