©
Die Eifel hat viele barrierefrei Angebote., © Naturpark Nordeifel

Unser Anliegen: Reisen für Alle


Das bundesweite Kennzeichnungssystem "Reisen für Alle"

Zahlreiche Regionen und Orte in NRW haben sich bereits auf den Weg gemacht, die Reisebedürfnisse von Menschen mit Behinderung zu erfüllen.

Unser Anliegen

Wir haben ein Ziel: Jeder soll seinen Urlaub in unserem schönen Land genießen können und sich bei uns wohlfühlen.

Niemand soll ausgeschlossen werden, schon gar nicht durch leicht vermeidbare Barrieren. Diesem Ziel fühlen wir in NRW uns verpflichtet. Eine erste Hürde bei der Urlaubsplanung sind die fehlenden Informationen zur Barrierefreiheit. Damit unsere Gäste Informationen zu Anbietern und Angeboten aus ganz NRW erhalten, haben wir diesen Bereich auf unserer Internetseite geschaffen. Alle bei uns dargestellten Informationen zu Einrichtungen sind dabei nach dem bundesweiten System: Reisen für Alle geprüft. Dieses System gewährleistet detaillierte Informationen über die Angebote. So kann jeder auf den ersten Blick erkennen, was für seine speziellen Bedürfnisse besonders geeignet ist.

Wir wollen unseren Gästen mit Hilfe der vielen Informationen mehr Komfort bieten.

Reisen für Alle

Barrierefreiheit als Qualitäts- und Komfortmerkmal in Deutschland

Bisher gab es keine landes- und bundesweite Koordination barrierefreier Reiseangebote. Das ändert sich: Mit dem Start des deutschlandweiten Projekts „Reisen für Alle“ des Deutschen Seminars für Tourismus (DSFT) und der Tourismus für Alle Deutschland e.V. (NatKo), an dem sich der Tourismus NRW beteiligt, ist nun erstmals eine einheitliche Zertifizierung von Angeboten entlang der touristischen Dienstleistungskette möglich.

Für die Kennzeichnung der Angebote werden diese durch geschulte Erheber überprüft. Im Zuge des Erhebungsverfahrens werden dabei folgende Personengruppen berücksichtigt:

  • Menschen mit Gehbehinderung
  • Rollstuhlfahrer
  • Menschen mit Hörbehinderung
  • Gehörlose Menschen
  • Menschen mit Sehbehinderung
  • Blinde Menschen
  • Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Mit Hilfe von Piktogrammen werden die Gästegruppen über die barrierefreien Angebote informiert.

Die Kennzeichnung:

a) Informationen zur Barrierefreiheit

Das bedeutet: Der Betrieb wurde auf Barrierefreiheit überprüft und den Gästen stehen  alle wichtigen Informationen zur Barrierefreiheit zur Verfügung.

b) Barrierefreiheit geprüft

Das Kennzeichen „Barrierefreiheit geprüft“ bedeutet, dass neben den Informationen zur Barrierefreiheit, zusätzlich Qualitätskriterien für bestimmte Personengruppen teilweise oder vollständig erfüllt sind.

Das Logo Barrierefreiheit geprüft wird entsprechend um die Personengruppe ergänzt, für die Anforderungen zur Barrierefreiheit erfüllt sind.

Weitere Infos zum bundesweiten Projekt „Reisen für Alle“ und Erläuterungen zu den Anforderungen des Kennzeichnungssystems gibt es unter:
www.reisen-fuer-alle.de

Unsere Seite selbst erfüllt die Anforderungen der ersten Priorität der BITV 2.0 und ist damit barrierearm. Unter anderem ist sie kontrastreich und per Tastatur steuerbar.

Impressionen & Videos


Informationen zu den Barrierefrei-Piktogrammen

Information zu Barrierefreiheit-Logo, © Deutsches Seminar für Tourismus e.V.
"Barrierefreiheit geprüft"-Logo: Das Kennzeichen „Barrierefreiheit geprüft“ bedeutet, dass neben den Informationen zur Barrierefreiheit, zusätzlich Qualitätskriterien für bestimmte Personengruppen teilweise oder vollständig erfüllt sind., © Deutsches Seminar für Tourismus e.V.
Das Logo Barrierefreiheit geprüft wird entsprechend um die Personengruppe ergänzt, für die Anforderungen zur Barrierefreiheit erfüllt sind., © Deutsches Seminar für Tourismus e.V.

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest