©
Matrix Crowd, © Matrix

Prater Bochum


Partymonster für den ganz großen Abend

Seit den 80er Jahren ist Bochum DAS Partyzentrum des Ruhrgebiets. Weil hier die Zeche Bochum existiert [LINK], weil das Tarm Center die Stadt als Disco-Weltstadt etablierte [LINK], weil im Planet Bochum Megastars des Techno wie Juan Atkins, Sven Väth oder Westbam gastierten [Link: http://planet-bochum.de/]. In dieser Tradition lassen sich auch die heutigen Clubs nicht lumpen. Bestes Beispiel: Der Prater Bochum. Fünf Areale, in denen man zwischen House, Charthits, Schlager und Hip-Hop wechseln kann, dazu Open Air Terrasse, Bar, Restaurant und Lounges. Und ein Lichtergewitter, in dem oben und unten verschwinden und der Schwindel zum exstatischen Tanzen verführt.

Weitere Informationen
Dorstener Str. 425, 44809 Bochum
www.prater.de/

Alle Popspots im Ruhrgebiet

Rott5Theater, © Tourismus NRW e.V.
©

Rott5Theater

Das heutige Gelände des EX-JZE, © Jule Körber
©

EX-Jugendzentrum JZE

The record store Idiot Records, © Tourismus NRW e.V.
©

Idiots Records

Club Bahnhof Ehrenfeld, © Ole Löding
©

Isenbergplatz

Rott5Theater, © Tourismus NRW e.V.
©

Rott5Theater

Westfalenhalle, © Tourismus NRW e.V.
©

Westfalenhallen Dortmund

Der Standort der Grugahalle, © Jule Körber
©

Grugahalle

Zentrum Altenberg, © Tourismus NRW e.V.
©

Oberhausen: Zentrum Altenberg

Beatfestival, © Tourismus NRW e.V.
©

Recklinghausen: Vestlandhalle

Der Plattenladen Black Plastic von der gegenüberliegenden Strßenseite, © Tourismus NRW e.V.
©

Black Plastic

Blue Moon, © Tourismus NRW e.V.
©

(Ex) Blue Moon

Westfalenhalle, © Tourismus NRW e.V.
©

Westfalenhalle

Pappschachtel, © Tourismus NRW e.V.
©

(Ehemalige) Pappschachtel

Die Goldkante Bar, © Tourismus NRW e.V.
©

Goldkante Bar

Sissikingkong Front, © Tourismus NRW e.V.
©

sissikingkong

Blick auf das Bermuda3Eck, © Tourismus NRW e.V.
©

Bermuda3Eck Hauptplatz

Das Don't Panic am Viehofer Platz, © Jule Körber
©

Viehofer Platz

Die Horst-Schimanski-Gasse, © Jule Körber
©

Horst-Schimanski-Gasse