©
Matrix Crowd, © Matrix

Pra­ter Bo­chum


Par­ty­mons­ter für den ganz gro­ßen Abend

Seit den 80er Jah­ren ist Bo­chum DAS Par­ty­zen­trum des Ruhr­ge­biets. Weil hier die Ze­che Bo­chum exis­tiert [LINK], weil das Tarm Cen­ter die Stadt als Dis­co-Welt­stadt eta­blier­te [LINK], weil im Pla­net Bo­chum Me­ga­stars des Tech­no wie Juan At­kins, Sven Väth oder West­bam gas­tier­ten [Link: http://pla­net-bo­chum.de/]. In die­ser Tra­di­ti­on las­sen sich auch die heu­ti­gen Clubs nicht lum­pen. Bes­tes Bei­spiel: Der Pra­ter Bo­chum. Fünf Area­le, in de­nen man zwi­schen Hou­se, Chart­hits, Schla­ger und Hip-Hop wech­seln kann, da­zu Open Air Ter­ras­se, Bar, Re­stau­rant und Loun­ges. Und ein Lich­ter­ge­wit­ter, in dem oben und un­ten ver­schwin­den und der Schwin­del zum ex­sta­ti­schen Tan­zen ver­führt.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen
Dors­te­ner Str. 425, 44809 Bo­chum
www.pra­ter.de/

Al­le Pop­spots im Ruhr­ge­biet