©
Peter-Behrens-Bau, Oberhausen, © LVR-Industriemuseum, Andreas Schiblon

Pe­ter-Beh­rens-Bau


Kunst und Tech­nik

Der Pe­ter-Beh­rens-Bau ist ein Bei­spiel für ei­ne funk­tio­na­le und da­bei mo­nu­men­tal-re­prä­sen­ta­ti­ve In­dus­trie­ar­chi­tek­tur. Das ehe­ma­li­ge Haupt­la­ger­haus des Gu­te­hoff­nungs­hüt­te-Kon­zerns (GHH) dient heu­te dem LVR-In­dus­trie­mu­se­um als zen­tra­les Samm­lungs­de­pot und Aus­stel­lungs­haus.

Der berühmte Architekt und Industriedesigner Peter Behrens entwarf das Lagerhaus 1920 im Auftrag der GHH. Sein Entwurf folgte der Formensprache des Bauhauses und der Neuen Sachlichkeit: Alles Betriebliche möglichst rationalisieren und konzentrieren. 1925 wurde es fertig gestellt. Bis 1990 lagerte der GHH-Konzern hier alles von der Schraube bis zum Schreibpapier. Nach Aufgabe des Stahlstandorts Oberhausen erwarb der Landschaftsverband Rheinland (LVR) 1993 dieses besondere Werk der Industriearchitektur. Der LVR ließ das unter Denkmalschutz gestellte Gebäude sanieren und nahm 1998 sein Zentraldepot in Betrieb – den Peter-Behrens-Bau. 
www.industriemuseum.lvr.de

 

Hier geht es zu den Top-Tipps für Ausstellungen im Bauhaus-Jubiläumsjahr im Ruhrgebiet. 

Karte von NRW

Kul­tur-High­lights in der Um­ge­bung

Das Unesco-Welterbe Zeche Zollverein in der Dämmerung, © Jochen Tack / Stiftung Zollverein
©

Ze­che Zoll­ver­ein

Erlebnispfad Kokerei Hansa, © Foto Vollmer
©

Ko­ke­rei Han­sa

Hochofen der Henrichshütte Hattingen, © LWL-Industriemuseum / Annette Hudemann
©

LWL-In­dus­trie­mu­se­um Hen­richs­hüt­te Hat­tin­gen

LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund, © Ruhr Tourismus, Jochen Schlutius
©

Ze­che Zol­lern