©
Am Rheindeich in Meerbusch begrüßt Radler ein Beuys-Granitkopf, den Beuys-Meisterschüler Anatol Herzfeld gestaltete, © Tourismus NRW e.V.

Zu Le­bens­sta­tio­nen von Jo­seph Beuys

Nie­der­rhein Tou­ris­mus GmbH


Karte von NRW

Das Fahr­rad ist start­be­reit, Kunst und Kul­tur lie­gen am We­ges­rand. Am Nie­der­rhein war­ten un­zäh­li­ge Or­te mit Beuys-Be­zug dar­auf, auf ei­ner fünf­tä­gi­gen Rad­rei­se ent­deckt zu wer­den.

Die Beuys & Bike-Route folgt den Spuren des vielschichtigen Künstlers Joseph Beuys, der im Mai 2021 100 Jahre alt geworden wäre. Der rund 160 Kilometer lange Rundkurs führt von Meerbusch über Düsseldorf nach Neuss und von Neuss auf direktem Weg nach Mönchengladbach. Von dort geht es über Viersen nach Krefeld weiter, um schließlich wieder in Meerbusch auszukommen. Auf dem Routenplan stehen Lebensstationen, bedeutende Kulturstätten wie auch Orte der Erinnerung. Vor allem das kulturreiche Städteerlebnis ist Bestandteil dieser erlebnisreichen Strecke, die landschaftliche Aussichten und Skulpturenkunst auf den Zwischenwegen und am Rheinufer bereithält.

Im beschaulichen Meerbuscher Stadtteil Büderich beginnt die Erkundungstour: An der Dorfstraße liegt ein alter Kirchturm, in dem sich ein kreuzförmiges Standbild befindet. Es ist Joseph Beuys‘ größtes Werk im öffentlichen Raum, es entstand 1959 in seinem Klever Atelier. Gemeinsam mit einem von ihm skizzierten Eichenportal erinnert die Arbeit an die Büdericher Gefallenen des Ersten Weltkrieges. Kunstfans können hier mehr über das Werk erfahren, bevor sie das nahegelegene Rheinufer mit ihrem Drahtesel ansteuern. Am Rheindeich begrüßt die Radreisenden dann ein übergroßer Beuys-Granitkopf, den der Beuys-Meisterschüler Anatol Herzfeld in Erinnerung an seinen Lehrer gestaltete.

Nächster Halt: Düsseldorf. In der Rheinmetropole folgen Radler den Spuren des Künstlers von seinem ehemaligen Wohnatelier am Drakeplatz 4 in Oberkassel bis hin zur ehemaligen Ausbildungs- und Arbeitsstätte, der Kunstakademie. In der Altstadt erfahren sie dann, in welchen Kneipen der Tausendsassa mit seinen Studenten nach Dienstschluss verkehrte, um dort ferner selbst eine Stärkung zu sich zu nehmen. Am Rande der Carlstadt in der Haroldstraße steht eine der Eichen aus dem wohl wichtigsten Projekt des Künstlers, „7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“. Wenige Meter hinter diesem Werk, das mehr über den vielschichtigen Intellektuellen erzählt, beginnt der Medienhafen, der mit seinem architektonisch wertvollen Gebäudeensemble begeistert und zur Rast einlädt.

Apropos Schüler-Lehrer-Verhältnis: Auf der Beuys & Bike-Südroute liegt auch das Museum Insel Hombroich in Neuss, an dessen Mitgestaltung Beuys-Schüler Anatol Herzfeld seit den 1980er-Jahren beteiligt war. Noch heute finden sich zahlreiche Arbeiten von ihm in der wunderschönen Naturkulisse, die von dem Einfluss des Dozenten Beuys zeugen.

Der direkte Vergleich zu Werken des Jubilars bietet sich schließlich im Museum Abteiberg in Mönchengladbach an, das derweil über 200 Kunstwerke von Joseph Beuys besitzt. Rund um das renommierte Kunsthaus in der postmodernen Architektur von Hans Hollein können Reisende zudem die Yona-App ausprobieren, die sie zu nahegelegenen Erinnerungsorten führt und die Realität virtuell erweitert. Weitere wichtige Stationen auf dem Rückweg sind der Skulpturenpark in Viersen, das Kaiser Wilhelm Museum in Krefeld und das nahe gelegene Elternhaus von Beuys am Alexanderplatz. Nach eigenem Ermessen lohnen sich auf der letzten Etappe auch einige Zwischenstopps in der erholsamen Natur.

 

Leistungen:

  • Vier Übernachtungen inklusive Frühstück in vier ausgewählten Hotels entlang der Strecke
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Eintritt in das Museum Abteiberg in Mönchengladbach
  • Eintritt in die Kunstmuseen Krefeld
  • Eintritt in das Museum Insel Hombroich
  • Ein Art:walk48-Ticket in Düsseldorf mit Eintritt in sechs Düsseldorfer Museen innerhalb von 48 Stunden
  • Digitale Beuys-Tour per Yona-App in Mönchengladbach und Krefeld
  • Ein Drei-Gänge-Menü im Hotel zum Deutschen Eck in Meerbusch
  • Kartenmaterial, GPS-Track und Tourenbeschreibung

Tourverlauf:

  • 1. Tag | Anreise Meerbusch
  • 2. Tag | Meerbusch – Düsseldorf – Neuss  (ca. 30 km)
  • 3. Tag | Neuss – Mönchengladbach (ca. 38 km)
  • 4. Tag | Mönchengladbach – Viersen – Krefeld (ca. 43 km)
  • 5. Tag | Krefeld – Meerbusch und Abreise (ca. 50 km)

Hotels:

  • Hotel Zum Deutschen Eck (Meerbusch)
  • Holiday Inn Düsseldorf-Neuss
  • Mercure Parkhotel Mönchengladbach
  • Mercure Parkhotel Krefelder Hof

Tour-Distanz:

ca. 161 km

Reisetermine:

Täglich


TERMINE & PREISE

Weitere Details

Reisetermine

22.04.2021 - 31.12.2021

Dauer in Tagen

5

Preise

Doppelzimmer pro Person ab 399,00 Euro
Einzelzimmer pro Person ab 499,00 Euro

Hinweise:

Evtl. anfallende Kurtaxe, Bettensteuern und Parkgebühren sind nicht im Preis enthalten und müssen vor Ort beglichen werden. Alle Preise gelten vorbehaltlich der Verfügbarkeit zum Buchungszeitpunkt und unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung.
Zusätzliche Übernachtung auf Anfrage möglich.

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Das Museum Abteiberg in Mönchengladbach besitzt über 200 Kunstwerke von Joseph Beuys, © Johannes Höhn
Im Haus Nr. 5 am Alexanderplatz in Krefeld stand einst die Wiege von Joseph Beuys, © Johannes Höhn
Auf der Insel Hombroich in Neuss können Reisende das Atelier des Beuys-Schülers Anatol Herzfeld besichtigen, © Johannes Höhn
Die Kunstakademie in Düsseldorf war Joseph Beuys ehemalige Ausbildungs- und Arbeitsstätte, © Johannes Höhn

Weitere Infos

Was Du noch wissen solltest

Dieses Angebot online buchen ab 399,00 €

Direkt anfragen bei: Nie­der­rhein Tou­ris­mus GmbH


Wir ha­ben noch mehr Rei­sei­de­en für Dich

Schau mal rein!