©
Bahnreise Ruhr, © DB AG/Maximilian Lautenschläger

RuhrtalRadweg - Einklang von Natur und Kultur


Ruhr Tourismus GmbH

Zwei Übernachtungen inklusive Frühstück in einem RuhrtalRadweg-Partnerhotel, Eintritt ins LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen


1. Tag Schwerte - Witten (ca. 30 km)
Eigene Anreise nach Schwerte. Spaziergang durch die historische Altstadt. Wer es scharf mag, legt noch einen kurzen Stopp in der Schwerter Senfmühle ein. Auf dem Weg zum ersten Etappenziel in Witten entdeckst du einige wichtige Denkmäler des Ruhrgebiets – zwischen Dortmund und Hagen ragt die Ruine Hohensyburg auf, in Herdecke passierst du das Eisenbahnviadukt und im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall in Witten erlebst du Bergbaukultur aus dem 19. Jahrhundert.

2. Tag: Witten - Essen-Kettwig (ca. 55 km)
Nach einem kurzen Abstecher ins idyllische Muttental, geht es weiter entlang des RuhrtalRadweges nach Hattingen. Bevor du das LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen, eines der Highlights der Industriekultur besichtigst, lädt die unter Denkmalschutz stehende Altstadt von Hattingen zu einem zweiten Frühstück ein. Weiter entlang des RuhrtalRadweges empfiehlt sich ein Abstecher zum Eisenbahnmuseum in Bochum-Dahlhausen oder ein Abstecher zur Krupp-Siedlung Margarethenhöhe in Essen.

3. Tag: Essen - Duisburg (ca. 25 km)
Entspannt geht es zum letzten Etappenziel Ihrer Tour. Nach einem Bummel durch die schöne Altstadt von Essen-Kettwig, radelst du los Richtung Mülheim an der Ruhr. Hier lohnt sich ein Abstecher zum mittelalterlichen Schloss Broich. Dein Ziel ist erreicht, wenn du die ca. 25 Meter hohe Skulptur „Rheinorange“ an der Ruhrmündung erkennst.
Gönn dir zum Abschluss der Tour ein kühles Getränk auf der Kultur- und Gastronomiemeile des Duisburger Innenhafens und lass den Tag entspannt ausklingen.

Anforderungsprofil:
Genussradtour, mittlere Kondition, 25 - 55 km am Tag

 

Leistungen

  • Zwei Übernachtungen inklusive Frühstück in einem RuhrtalRadweg-Partnerhotel
  • Eintritt ins das LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen
  • RuhrtalRadweg Kompaktspiralo
  • Informationsmaterial

 

Karte von NRW

TERMINE & PREISE


Weitere Details

Reisetermine

01.01.2018 - 31.12.2018

Dauer in Tagen

3

Preise

Pro Person im Doppelzimmer ab 134,00 Euro

Extras auf Anfrage: Gepäcktransfer, Leihrad, Verlängerungsnacht in Duisburg

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

RuhrtalRadweg entdecken, © Ruhr Tourismus GmbH

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Entdecke hier weitere Radwege

Der Vechtetalradweg verläuft immer an der Vechte entlang, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.
©

Vechtetalroute

Ausblick in die niederrheinische Landschaft, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.
©

Römer-Lippe-Route

Aussichtpunkt mit Blick auf die Rheinbrücke Emmerich, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Wesel-Emmerich

Der Sauerlandradring ist gut für Ausflüge mit der ganzen Familien geeignet, © Sauerland Tourismus e.V. / Foto Stromberg
©

Sauerlandradring

Aggertalsperre im Bergischen, © Maren Pussak Das Bergische
©

Bergischer Panorama-Radweg

Der Aasee in Münster, © Ralf Emmerich / Münster Marketing
©

Entspannt Radfahren im Münsterland

Unterwegs auf dem Ruhrtalradweg, © Ruhr Tourismus GmbH
©

Ruhrtalradweg

Die Vennbahn, ein Bahntrassenradweg, führt auch übers Reichensteiner Viadukt, © vennbahn.eu
©

Vennbahn

Die Radroute Wasserquintett führt ins Land der Talsperren, © Volker Barthel
©

Wasserquintett

Unterwegs im Zwillbrocker Venn, © Münsterland e.V.
©

Europaradweg R1

Der Oelchenshammer, der zum LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels gehört, ist die letzte wasserbetriebene Schmiede im Oberbergischen Land., © LVR Industriemuseum
©

Industriekultur im Rheinland per Rad

Fahrradtour durch die Weinberge im Ahrtal, © Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr Ahrweiler e.V.
©

Ahr-Radweg

An der Niederrheinroute gibt es zahlreiche Windmühlen, © Pixabay
©

Niederrheinroute

Ausblick auf die Waggonbrücke, © Stadt Heiligenhaus
©

Balkantrasse

Die Paderborner-Land-Route führt an prächtigen Schlössern vorbei, © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
©

Paderborner-Land-Route

Burg Blankenberg, © RadRegionRheinland
©

Radweg Sieg

Blick auf eine Weide an der Ems, © Pixabay
©

Emsradweg

Fahrradfahrer auf großer Tour auf dem Lahntal-Radweg, © Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V
©

Lahntalradweg

Große Radtour auf dem Ederauen-Radweg, © Reiner Schild
©

Ederauen Radweg

Moehnetal Pause am Wasser, © Sauerland Tourismus e.V. / Stratmann
©

Möhnetal-Radweg

Haus Rüschhaus in Münster, © Münsterland e.V.
©

100 Schlösser Route

Altes Gebäude, © Dominik Ketz
©

Eifel-Höhen-Route

Auf dem Erft-Radweg ist das Wasser ein stetiger Begleiter, © Rhein-Erft Tourismus e.V.
©

Erft-Radweg

Die Drei-Flüsse-Tour bietet herrliche Ausblicke ins Ahrtal, © Archiv Ahr Rhein Eifel Tourismus & Service GmbH
©

Drei-Flüsse-Tour

In den Klostergärten geben Tafeln interessante Informationen, © J.A. Smith & I. Jansen
©

Kloster-Garten-Route

Radfahrer im Landschaftspark Duisburg-Nord, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Düsseldorf/Neuss – Duisburg

Idyllische Parks bieten sich auf dem Töddenland-Radweg für Pausen an, © Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH
©

Töddenland-Radweg

Radfahrer im Duisburger Innenhafen, © Dominik Ketz, Tourismus NRw e.V.
©

Duisburg – Wesel

Der Weser-Radweg führt immer an der Weser entlang bis zur Nordsee, © Peter Hübbe
©

Weser-Radweg

Blick auf Schloss Drachenburg, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Bad Honnef – Köln

Der Niers-Radwanderweg führt immer an der Niers entlang, © Foto Agentur Berns
©

Niers-Radwanderweg

Radfahrer im Rheinauhafen in Köln, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Köln – Düsseldorf/Neuss

Im Sauerland genießen Radfahrer den Ausblick über die herrliche Landschaft, © Sauerland-Radwelt e. V. – Radwerkstatt Sauerland – Siegerland-Wittgenstein
©

Ruhr-Sieg-Radweg

Die Grenzgängerroute verläuft durch das Münsterland und den Teutoburger Wald, © Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
©

Grenzgängerroute Teuto-Ems