©
Pause am Rhein, © Niederrhein Tourismus GmbH, Agentur Berns Moers

…darum ist es am Rhein so schön


Niederrhein Tourismus GmbH

Vier-Tage Rundreise auf dem RheinRadWeg


Wie ein blaues Band zieht sich der Rhein durch das freundliche Grün der Landschaft. Und wie ein roter Faden fasst den sanften, breiten Fluss der Radweg ein, auf dem von Rees via Kleve nach Wesel geradelt wird. Unterwegs kann man hautnah die “Rheinaue erleben”. Immer wieder weht eine sanfte Brise vom Rhein her. Das herrliche Panorama, über dem die Lerchen singend schweben, erfüllt mit Heiterkeit. Wenn man des Radelns müde ist, geht es an Bord des Fahrgastschiffes „Stadt Rees“, den Fluss hinabschippernd mit angenehmen Fahrtwind. Doch nicht nur unterwegs beschwingt die Reise, auch ihre Etappen laden zur anregenden Entspannung ein. In Rees, der ältesten Stadt am unteren Niederrhein, gibt es eine der schönsten Rheinpromenaden. Hier kann man durch die Altstadt bummeln und auf dem „Planetenweg“ die beeindruckende Größe unseres Sonnensystems plastisch erleben. Eine romantische Reise der Phantasie in längst vergangene Zeiten gibt es in Kleve zu bestaunen – beispielsweise durch die stolze und imposante Schwanenburg und die herrlichen Barockgärten, die für die Gartenanlagen von Versailles und Sanssouci als Vorbild dienten. In Wesel schließlich, der alten Hansestadt am Rhein, erinnern das preußische, sternförmige Bastionssystem und die Zitadelle an vergangenen Glanz und Gloria.

Tourverlauf:
1. Tag | Rees
2. Tag | Rees-Kleve (ca. 38 km)
3. Tag | Kleve-Wesel (ca. 57 km)
4. Tag | Wesel-Rees (ca. 32 km)

Leistungen

  • 3 Übernachtung inklusive Frühstück
  • Ein Drei-Gänge-Menü
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Kartenmaterial
  • zahlreiche Ausflugstipps
  • freies Parken am Hotel
  • Unterbringung: Drei- oder Vier-Sterne-Hotels

Highlights der Tour:

  • Planetenwanderweg und Skulpturenpark, Rees
  • Schwanenburg und barocke Gartenanlagen, Kleve
  • Historische Altstadt, Xanten
  • Rheinpromenade und Rheinbrücke, Emmerich am Rhein
  • “Rheinaue erleben”: Infos und App finden Sie unter www.rheinaue-erleben.de

 

Karte von NRW

TERMINE & PREISE


Weitere Details

Reisetermine

01.01.2018 - 31.12.2018

Dauer in Tagen

4

Preise

Pro Person im Doppelzimmer ab 331,00 Euro
Pro Person im Einzelzimmer ab 435,00 Euro

Leihräder
NiederrheinRad für vier Tage: 37,00 Euro
(Pedelecs auf Anfrage)

Hinweise:
Evtl. anfallende Kurtaxe und Bettensteuern sind nicht im Preis enthalten und vor Ort im Hotel zu entrichten.

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Radgruppe auf dem Rheinradweg bei Wesel, © Niederrhein Tourismus GmbH, Agentur Berns Moers

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

DIESES ANGEBOT ANFRAGEN ab 331,00 €


Direkt anfragen bei Partner: Niederrhein Tourismus GmbH


Jetzt anfragen

Reisedaten

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.
Etappe 1von Bad Honnef nach KölnEtappe 1von Bad Honnef nach KölnEtappe 2von Köln nach DüsseldorfEtappe 2von Köln nach DüsseldorfEtappe 3von Düsseldorf nach Duisburg Etappe 3von Düsseldorf nach Duisburg Etappe 4von Duisburg nach WeselEtappe 4von Duisburg nach WeselEtappe 5von Wesel nach Emmerich am RheinEtappe 5von Wesel nach Emmerich am RheinEmmerich am RheinWeselDuisburgDüsseldorfBad HonnefBonnKöln

Kennst Du schon den Rheinradweg?


Rechts und links entlang des Rheins findest Du prächtige Schlösser und Kirchen, atemberaubende Architektur und Industrielandschaften. Auf unserer virtuellen Karte erhältst Du nach einem Klick auf den gewünschten Streckenabschnitt spannende Infos und tolle Tipps.

Entdecke den Rheinradweg!

Etappe 1von Bad Honnef nach KölnEtappe 1von Bad Honnef nach KölnEtappe 2von Köln nach DüsseldorfEtappe 2von Köln nach DüsseldorfEtappe 3von Düsseldorf nach Duisburg Etappe 3von Düsseldorf nach Duisburg Etappe 4von Duisburg nach WeselEtappe 4von Duisburg nach WeselEtappe 5von Wesel nach Emmerich am RheinEtappe 5von Wesel nach Emmerich am RheinEmmerich am RheinWeselDuisburgDüsseldorfBad HonnefBonnKöln

Entdecke hier weitere Radwege

Ausblick in die niederrheinische Landschaft, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.
©

Römer-Lippe-Route

Im Sauerland genießen Radfahrer den Ausblick über die herrliche Landschaft, © Sauerland-Radwelt e. V. – Radwerkstatt Sauerland – Siegerland-Wittgenstein
©

Ruhr-Sieg-Radweg

Idyllische Parks bieten sich auf dem Töddenland-Radweg für Pausen an, © Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH
©

Töddenland-Radweg

Unterwegs auf dem Ruhrtalradweg, © Ruhr Tourismus GmbH
©

Ruhrtalradweg

Die Radroute Wasserquintett führt ins Land der Talsperren, © Volker Barthel
©

Wasserquintett

Unterwegs im Zwillbrocker Venn, © Münsterland e.V.
©

Europaradweg R1

Der Weser-Radweg führt immer an der Weser entlang bis zur Nordsee, © Peter Hübbe
©

Weser-Radweg

Der Sauerlandradring ist gut für Ausflüge mit der ganzen Familien geeignet, © Sauerland Tourismus e.V. / Foto Stromberg
©

Sauerlandradring

Fahrradtour durch die Weinberge im Ahrtal, © Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr Ahrweiler e.V.
©

Ahr-Radweg

Haus Rüschhaus in Münster, © Münsterland e.V.
©

100 Schlösser Route

Der Vechtetalradweg verläuft immer an der Vechte entlang, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.
©

Vechtetalroute

Die Vennbahn, ein Bahntrassenradweg, führt auch übers Reichensteiner Viadukt, © vennbahn.eu
©

Vennbahn

An der Niederrheinroute gibt es zahlreiche Windmühlen, © Pixabay
©

Niederrheinroute

Die Paderborner-Land-Route führt an prächtigen Schlössern vorbei, © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
©

Paderborner-Land-Route

Burg Blankenberg, © RadRegionRheinland
©

Radweg Sieg

Die Drei-Flüsse-Tour bietet herrliche Ausblicke ins Ahrtal, © Archiv Ahr Rhein Eifel Tourismus & Service GmbH
©

Drei-Flüsse-Tour

In den Klostergärten geben Tafeln interessante Informationen, © J.A. Smith & I. Jansen
©

Kloster-Garten-Route

Moehnetal Pause am Wasser, © Sauerland Tourismus e.V. / Stratmann
©

Möhnetal-Radweg

Altes Gebäude, © Dominik Ketz
©

Eifel-Höhen-Route

Der Niers-Radwanderweg führt immer an der Niers entlang, © Foto Agentur Berns
©

Niers-Radwanderweg

Ausblick auf die Waggonbrücke, © Stadt Heiligenhaus
©

Balkantrasse

Blick auf eine Weide an der Ems, © Pixabay
©

Emsradweg

Große Radtour auf dem Ederauen-Radweg, © Reiner Schild
©

Ederauen Radweg

Radfahrer im Duisburger Innenhafen, © Dominik Ketz, Tourismus NRw e.V.
©

Duisburg – Wesel

Der Oelchenshammer, der zum LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels gehört, ist die letzte wasserbetriebene Schmiede im Oberbergischen Land., © LVR Industriemuseum
©

Industriekultur im Rheinland per Rad

Aussichtpunkt mit Blick auf die Rheinbrücke Emmerich, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Wesel-Emmerich

Radfahrer im Rheinauhafen in Köln, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Köln – Düsseldorf/Neuss

Blick auf Schloss Drachenburg, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Bad Honnef – Köln

Radfahrer überqueren eine Waggonbrücke auf dem Panoramaradweg Niederbergbahn, © Stadt Heiligenhaus
©

Panoramaradweg Niederbergbahn

Radfahrer im Landschaftspark Duisburg-Nord, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Düsseldorf/Neuss – Duisburg

Die Grenzgängerroute verläuft durch das Münsterland und den Teutoburger Wald, © Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
©

Grenzgängerroute Teuto-Ems

Fahrradfahrer auf großer Tour auf dem Lahntal-Radweg, © Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V
©

Lahntalradweg

Aggertalsperre im Bergischen, © Maren Pussak Das Bergische
©

Bergischer Panorama-Radweg

Der Aasee in Münster, © Ralf Emmerich / Münster Marketing
©

Entspannt Radfahren im Münsterland

Auf dem Erft-Radweg ist das Wasser ein stetiger Begleiter, © Rhein-Erft Tourismus e.V.
©

Erft-Radweg