©
Wesel River Lady, © 2-LAND Reisen

Von Rechtschreibung und dem Esel von Wesel


Niederrhein Tourismus GmbH

Zwei Übernachtungen im Vier-Sterne-Hotel, niederrheinisches Frühstückbuffet, Eintritt LVR-Archäologischer Park Xanten und LVR RömerMuseum, Kartenmaterial, Infopaket und Tourtipps


Konrad Duden, den Vater der deutschen Rechtschreibung, kennt wohl jeder. Aber weißt du auch, wo er zur Welt kam?
Nun, er wurde 1829 als der berühmteste Sohn des Preußenstädtchens Wesel auf Gut Bossigt im Ortsteil Lackhausen geboren. Sein Geburtshaus, das so genannte Dudenschlösschen, steht noch heute. In seiner Geburtsstadt ist die Bleibe für zwei Tage das luxuriöse Welcome Hotel Wesel, direkt am Rhein- von hier aus starten die Ausflüge in die niederrheinische Landschaft und Geschichte. Wobei es sicherlich lohnt, Zeit für einen längeren Aufenthalt in Wesel einzuplanen. Denn das Städtchen selbst bietet Geschichte pur mit seinen alten Befestigungen, der Zitadelle und dem Berliner Tor aus der vergangenen Preußenzeit. Überall im Stadtbild werden sicherlich die zahlreichen Eselsfiguren auffallen, die von Weseler Künstlern geschaffen wurden und für tierisches Vergnügen sorgen. Einmal geht's auf die linke Rheinseite nach Xanten und zum LVR-RömerMuseum und LVR-Archäologischer Park Xanten, hier lässt man es sich von einem "Römischen Essen" überraschen. Im "Lippeschlösschen" und mit Blick auf die Lippe und die niederrheinische Landschaft wartet ein weiteres kulinarischen Highlight.

Standorttour
ab Wesel

Tourdistanz
variabel

Unterbringung
Welcome Hotel Wesel***

Leistungen

  • Zwei Übernachtungen im exklusiven vier Sterne-Hotel inklusive niederrheinischem Frühstücksbuffet
  • Ein Römisches Menü
  • Kaffee und Kuchen
  • Eintritt in den LVR-Archäologischer Park Xanten und das LVR-RömerMuseum
  • Kartenmaterial
  • Infopaket und Tourentipps
  • Hoteleigener Parkplatz
  • Freie Nutzung des Wellnessbereichs

 


TERMINE & PREISE


Weitere Details

Reisetermine

01.01.2018 - 31.12.2018

Dauer in Tagen

3

Preise

Welcome Hotel Wesel:
Pro Person in der Suite ab 257,00 Euro
Suite zur Einzelnutzung ab 360,00 Euro
Halbpension ab 26,00 Euro pro Person

Gruppenpreis ab 6 Personen
Pro Person in der Suite ab 247,00 Euro
Suite zur Einzelnutzung ab 345,00 Euro

Leihräder
NiederrheinRad für 3 Tage: ab 24,00 Euro

Evtl. anfallende Kurtaxe und Bettensteuern sind nicht im Preis enthalten und müssen vor Ort beglichen werden.

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Berliner-Tor, Wesel; Der Esel von Wesel, © Niederrhein Tourismus GmbH
Wesel River Lady, © Niederrhein Tourismus GmbH, Agentur Berns Moers

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Entdecke hier weitere Radwege

Der Weser-Radweg führt immer an der Weser entlang bis zur Nordsee, © Peter Hübbe
©

Weser-Radweg

Fahrradtour durch die Weinberge im Ahrtal, © Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr Ahrweiler e.V.
©

Ahr-Radweg

Der Sauerlandradring ist gut für Ausflüge mit der ganzen Familien geeignet, © Sauerland Tourismus e.V. / Foto Stromberg
©

Sauerlandradring

Fahrradfahrer auf großer Tour auf dem Lahntal-Radweg, © Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V
©

Lahntalradweg

Der Vechtetalradweg verläuft immer an der Vechte entlang, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.
©

Vechtetalroute

Die flachen Wege auf alten Bahntrassen machen die Balkantrasse zu einer gemütlichen Radstrecke, © Volker Barthel
©

Balkantrasse

Moehnetal Pause am Wasser, © Sauerland Tourismus e.V. / Stratmann
©

Möhnetal-Radweg

Unterwegs im Zwillbrocker Venn, © Münsterland e.V.
©

Europaradweg R1

Ausblick in die niederrheinische Landschaft, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.
©

Römer-Lippe-Route

Radfahrer im Rheinauhafen in Köln, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Köln – Düsseldorf/Neuss

Der Oelchenshammer, der zum LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels gehört, ist die letzte wasserbetriebene Schmiede im Oberbergischen Land., © LVR Industriemuseum
©

Industriekultur im Rheinland per Rad

In den Klostergärten geben Tafeln interessante Informationen, © J.A. Smith & I. Jansen
©

Kloster-Garten-Route

Die Vennbahn, ein Bahntrassenradweg, führt auch übers Reichensteiner Viadukt, © vennbahn.eu
©

Vennbahn

Blick auf Schloss Drachenburg, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Bad Honnef – Köln

Aussichtpunkt mit Blick auf die Rheinbrücke Emmerich, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Wesel-Emmerich

Die Radroute Wasserquintett führt ins Land der Talsperren, © Volker Barthel
©

Wasserquintett

Im Sauerland genießen Radfahrer den Ausblick über die herrliche Landschaft, © Sauerland-Radwelt e. V. – Radwerkstatt Sauerland – Siegerland-Wittgenstein
©

Ruhr-Sieg-Radweg

Burg Blankenberg, © RadRegionRheinland
©

Radweg Sieg

Radfahrer im Duisburger Innenhafen, © Dominik Ketz, Tourismus NRw e.V.
©

Duisburg – Wesel

Auf dem Erft-Radweg ist das Wasser ein stetiger Begleiter, © Rhein-Erft Tourismus e.V.
©

Erft-Radweg

Der Aasee in Münster, © Ralf Emmerich / Münster Marketing
©

Entspannt Radfahren im Münsterland

Idyllische Parks bieten sich auf dem Töddenland-Radweg für Pausen an, © Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH
©

Töddenland-Radweg

Die Paderborner-Land-Route führt an prächtigen Schlössern vorbei, © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
©

Paderborner-Land-Route

Aggertalsperre im Bergischen, © Maren Pussak Das Bergische
©

Bergischer Panorama-Radweg

Radfahrer im Landschaftspark Duisburg-Nord, © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
©

Düsseldorf/Neuss – Duisburg

Die Drei-Flüsse-Tour bietet herrliche Ausblicke ins Ahrtal, © Archiv Ahr Rhein Eifel Tourismus & Service GmbH
©

Drei-Flüsse-Tour

Die Grenzgängerroute verläuft durch das Münsterland und den Teutoburger Wald, © Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
©

Grenzgängerroute Teuto-Ems

Blick auf eine Weide an der Ems, © Pixabay
©

Emsradweg

Haus Rüschhaus in Münster, © Münsterland e.V.
©

100 Schlösser Route

Der Niers-Radwanderweg führt immer an der Niers entlang, © Foto Agentur Berns
©

Niers-Radwanderweg

Radfahrer überqueren eine Waggonbrücke auf dem Panoramaradweg Niederbergbahn, © Stadt Heiligenhaus
©

Panoramaradweg Niederbergbahn

Unterwegs auf dem Ruhrtalradweg, © Ruhr Tourismus GmbH
©

Ruhrtalradweg

Große Radtour auf dem Ederauen-Radweg, © Reiner Schild
©

Ederauen Radweg