Das U mit seinen Fliegenden Bildern auf der Dachkrone ist inzwischen Wahrzeichen, Orientierungs- und Identifikationspunkt der Stadt Dortmund, © Roland Baege

Kla­re Kan­te!

Dort­mun­der U


Karte von NRW

Die Aus­stel­lung „Kla­re Kan­te!“ des Bun­des­ver­ban­des Bil­den­der Künst­le­rin­nen und Künst­ler West­fa­len e.V. (BBK) möch­te ein kla­res Zei­chen für die Kunst und Krea­ti­vi­tät im Land set­zen: Sie stellt 128 Wer­ke von Kunst­schaf­fen­den aus NRW vor, die sich mit be­deu­ten­den ge­sell­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen der ver­gan­ge­nen sie­ben Jah­re aus­ein­an­der­ge­setzt ha­ben.

Malerei trifft auf Grafik und Zeichnung. Fotografie ergänzt Bildhauerei, Video-, Keramik-, Mosaik- und Objektkunst. Die künstlerisch bearbeiteten Themen reichen vom Klimawandel über die Umweltzerstörung und den Krieg bis hin zu viel thematisierten Geschlechterfragen.

Eine fünfköpfige Jury wählte die Exponate aus 246 eingereichten Werken aus. Die Auswahl dokumentiert das Schaffen der professionellen Kunstschaffenden in Nordrhein-Westfalen, die mit den Arbeiten Flagge zeigen, reflektieren und kommentieren. Gäste können sich auf eine spannende und diskursive Präsentation einstellen, die viel Nährstoff zum Nachdenken gibt.

Projektpartner sind die im BBK organisierten neun Bezirksverbände mit rund 1.500 Künstlerinnen und Künstlern. Mit der Ausstellung ist die Zielsetzung verbunden, die Landeskunstausstellung künftig im fünfjährigen Rhythmus zu etablieren.

Leistungen

  • Eintritt in die Landesausstellung „Klare Kante!“ des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler Westfalen e.V. (kostenfrei)
  • Eintritt in die Dauerausstellung der ständigen Sammlung des Museums Ostwall (kostenfrei)

Weitere Ausstellungshöhepunkte

Das Dortmunder U ist ein Haus für aktuelle Kunst und Kultur. Es vereint seit 2010 unterschiedlichste Einrichtungen: Das sind das Museum Ostwall, der Hartware MedienKunstVerein (HMKV), die UZWEI, das storyLab kiU der Fachhochschule Dortmund und der Campus Stadt der Technischen Universität Dortmund. Neben einer großen Sonderausstellungsfläche sind im Dortmunder U, das im Gär- und Lagerkeller der ehemaligen Dortmunder Union-Brauerei beheimatet ist, auch eine Kunstbibliothek, ein eigener Kinosaal und eine Dachterrasse zu finden, die einen atemberaubenden Blick über Dortmund bietet. Dazu kommen vielfältige Gastronomie-Angebote.

Das Dortmunder U bringt Kunst, Kultur und Kreativität sowie Wissenschaft und Forschung, Kunstvermittlung und kulturelle Bildung auf sieben Etagen zusammen. Wechselnde Ausstellungen von Malerei der klassischen Moderne bis hin zur digitalen Kunst und zusätzliche einrichtungsübergreifende Veranstaltungsformate wie z. B. „Kleiner Freitag“, „Sommer am U“, die Feierabendfilme im Kino oder die Familiensonntage sind im U zu Hause. Unterschiedliche Ausstellungen zum Expressionismus über zeitgenössische Kunst bis hin zur Netzkunst, Konzerte auf dem Vorplatz und Filmabende im Kino sowie Lesungen, Führungen und auch Bastelworkshops animieren zum Entdecken, Lernen, Mitmachen und Gestalten. Das U mit seinen „Fliegenden Bildern“ auf der Dachkrone ist inzwischen Wahrzeichen, Orientierungs- und Identifikationspunkt der Stadt. Es stellt einen Treffpunkt für Menschen jeglichen Alters und jeder Herkunft als Ort der Begegnung dar.

Gastronomie

MOOG: Das MOOG wird an Wochenenden zum kleinen, intimen Szeneclub.
EMIL: Küchenchef Sebastian Felsing und sein kreatives Team verleihen dem Gewölbekeller des U-Turms immer wieder wechselnde Höhepunkte in Sachen Genuss und außergewöhnlicher Küche. Der Schwerpunkt liegt hierbei vor allem auf der besonderen Fleischkompetenz. Alle Produkte werden sorgfältig und ohne Lieferantenbindung ausgewählt, was eine einmalige Fleischqualität und Produktauswahl garantiert.
BRAUTURM: In der obersten Etage des Dortmunder U empfängt die Gäste ein modern interpretiertes Wirtshaus, mit dem höchsten Biergarten Europas, in 64 Metern Höhe. Gutbürgerliche Küche und frisch gezapfte Biere sprechen für sich.

Ausflugstipp

Weitere Kultur-Highlights sind vom Dortmunder U aus fußläufig zu erreichen, zum Beispiel das Theater Dortmund (Oper, Ballett, Schauspiel und Philharmonie), das Museum für Kunst- und Kulturgeschichte sowie das Deutsche Fußballmuseum.


TERMINE & PREISE

Weitere Details

Reisetermine

11.11.2022 - 08.01.2023

Dauer in Tagen

1

Preise

Der Eintritt in die Landesausstellung "Klare Kante!“ des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler Westfalen e.V. ist kostenfrei.

Impressionen & Videos

Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Das Dortmunder U bringt Kunst, Kultur und Kreativität sowie Wissenschaft und Forschung, Kunstvermittlung und kulturelle Bildung auf sieben Etagen zusammen, © Hannes Woidich

Weitere Infos

Was Du noch wissen solltest

DIESES ANGEBOT ANFRAGEN Preis auf Anfrage

Direkt anfragen bei: Dort­mun­der U


Reisedaten

Deine Kontaktdaten

Ich habe die Datenschutzerklärung des Tourismus NRW e.V. zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten zur Kontaktaufnahme elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Sicherheitsfrage *

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Wir ha­ben noch mehr Rei­sei­de­en für Dich

Schau mal rein!

Die Aussicht über das Bergische Land ist im Naturerlebnispark Panarbora atemberaubend, © Eva-Nadine Wunderlich
ab 191,60 €

Ent­de­ckun­gen im Ber­gi­schen Land

Na­tur­are­na Ber­gi­sches Land

weiterlesen
Burg Langendorf Nordeifel, © Paul Meixner
ab 189,00 €

Was­ser­bur­gen-Rou­te

Nord­ei­fel Tou­ris­mus GmbH

weiterlesen
Gräflicher Park in Bad Driburg, © GesUndTourismus Horn Bad Meinberg GmbH
ab 338,00 €

Der Bä­der­weg - Wan­dern im Heil­gar­ten Deutsch­lands

Staats­bad Mein­berg

weiterlesen