©
Animation der Landesgartenschau in Bad Lippspringe 2017., © Landschaftsarchitekturbüro Sinai

Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe


Blütenpracht im Kurwald

|April bis Oktober| Bei der Landesgartenschau blühen Blumenmeere in dunklen Wäldern und zwischen Binnendünen entstehen Trollwelten.

Blumenpracht und Waldidylle – das ist das Thema der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe. Auf zahlreichen Lichtungen im Kurwald und im Arminiuspark warten bunte Blütenexplosionen auf die Besucher und klassische Blumenschauen und Themengärten schmiegen sich in die Landschaft. Und auch die über Jahrhunderte hinweg durch herüber gewehten Sand der angrenzenden Senner Heidelandschaft entstanden Binnendünen machen Bad Lippspringe zu einem ganz besonderen Austragungsort der Landesgartenschau. Das insgesamt 33 ha große Gelände ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Eine 900 Meter lange Flaniermeile durch die Fußgängerzone verbindet die beiden Teile miteinander.

Trolle und Elfen

Passend zum Thema Wald entstehen auf dem Gartenschaugelände im Kaiser-Karls-Platz und im Kurwald Spielplätze. Kinder können dort die Welt der Trolle und Elfen entdecken und auf eine bis zu sechs Meter hohe „Trollenburg“ klettern.

Heilklimatischer Kurort

Seit 1982 trägt das Heilbad Bad Lippspringe als einziges Bad in Nordrhein-Westfalen gleich zwei der landesweit bedeutendsten Prädikate: die Stadt ist „Staatlich anerkanntes Heilbad“ und „Heilklimatischer Kurort“. Die Stadt mit ihren 16.000 Einwohnern liegt mitten in der Natur. Wer also länger bleibt, kann im Norden im Eggegebirge und im Teutoburger Wald ausgedehnte Rad- und Wandertouren unternehmen. Im Süden lockt die Heidelandschaft der Senne.

Termin 2017:

12. April bis 15. Oktober 2017

www.lgs2017.de

unbedingt weitersagen

Was gibt es noch im Teutoburger Wald?


Orientiere Dich direkt auf der Karte