©
HeinirichNeuyBauhausMuseum in Steinfurt, © Manfred Vellmer

HeinrichNeuyBauhausMuseum


Heinrich Neuy war einer der jüngsten Bauhausschüler

Das HeinrichNeuyBauhausMuseum in Steinfurt-Borghorst wurde zum 100. Geburtstag des Namensgebers im Juni 2011 eröffnet. Es zeigt Arbeiten von Heinrich Neuy selbst und anderen Bauhausschülern und Bauhauslehrern in Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen.

Heinrich Neuy war einer der jüngsten Bauhausschüler, er studierte von 1930 bis 1932 in Dessau. Seine Lehrer waren unter anderem Josef Albers, Lilly Reich, Ludwig Mies van der Rohe, Ludwig Hilbersheimer und Wassily Kandinsky. Als Maler und Zeichner lag sein Fokus darauf, durch Form und Farbe Phänomene wie Charaktereigenschaften, Jahreszeiten und musikalische Klänge sichtbar zu machen. Allerdings entwarf er auch Gegenstände wie einen als Spielgerät nutzbaren Kinderstuhl aus Holz und Stahlrohr, der für die industrielle Serienproduktion geeignet war. 

Das HeinrichNeuyMuseum fühlt sich der Gestaltungslehre des Bauhauses verpflichtet, die zahllose Klassiker in Architektur, Design und Malerei hervorgebracht hat. 
www.heinrichneuybauhausmuseum.de

 

Hier geht es zu den Ausstellungshighlights zum Bauhaus-Jubiläum im Ruhrgebiet. 
 

Karte von NRW

unbedingt weitersagen

Kultur-Highlights in der Umgebung

Das Unesco-Welterbe Zeche Zollverein in der Dämmerung, © Jochen Tack / Stiftung Zollverein
©

Zeche Zollverein

Erlebnispfad Kokerei Hansa, © Foto Vollmer
©

Kokerei Hansa

Hochofen der Henrichshütte Hattingen, © LWL-Industriemuseum / Annette Hudemann
©

LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen

LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund, © Ruhr Tourismus, Jochen Schlutius
©

Zeche Zollern