©
HeinirichNeuyBauhausMuseum in Steinfurt, © Manfred Vellmer

Hein­rich­NeuyBau­hausMu­se­um


Hein­rich Neuy war ei­ner der jüngs­ten Bau­haus­schü­ler

Das Hein­rich­Neuy­Bau­haus­Mu­se­um in Stein­furt-Bor­ghorst wur­de zum 100. Ge­burts­tag des Na­mens­ge­bers im Ju­ni 2011 er­öff­net. Es zeigt Ar­bei­ten von Hein­rich Neuy selbst und an­de­ren Bau­haus­schü­lern und Bau­h­aus­leh­rern in Ein­zel- und Ge­mein­schafts­aus­stel­lun­gen.

Hein­rich Neuy war ei­ner der jüngs­ten Bau­haus­schü­ler, er stu­dier­te von 1930 bis 1932 in Des­sau. Sei­ne Leh­rer wa­ren un­ter an­de­rem Jo­sef Al­bers, Lil­ly Reich, Lud­wig Mies van der Ro­he, Lud­wig Hil­bers­hei­mer und Was­si­ly Kandins­ky. Als Ma­ler und Zeich­ner lag sein Fo­kus dar­auf, durch Form und Far­be Phä­no­me­ne wie Cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten, Jah­res­zei­ten und mu­si­ka­li­sche Klän­ge sicht­bar zu ma­chen. Al­ler­dings ent­warf er auch Ge­gen­stän­de wie ei­nen als Spiel­ge­rät nutz­ba­ren Kin­der­stuhl aus Holz und Stahl­rohr, der für die in­dus­tri­el­le Se­ri­en­pro­duk­ti­on ge­eig­net war. 

Das Hein­rich­Neuy­Mu­se­um fühlt sich der Ge­stal­tungs­leh­re des Bau­hau­ses ver­pflich­tet, die zahl­lo­se Klas­si­ker in Ar­chi­tek­tur, De­sign und Ma­le­rei her­vor­ge­bracht hat. 
www.hein­rich­neuy­bau­haus­mu­se­um.de

 

Hier geht es zu den Aus­stel­lungs­high­lights zum Bau­haus-Ju­bi­lä­um im Ruhr­ge­biet. 
 

Karte von NRW

Kul­tur-High­lights in der Um­ge­bung

Das Unesco-Welterbe Zeche Zollverein in der Dämmerung, © Jochen Tack / Stiftung Zollverein
©

Ze­che Zoll­ver­ein

Erlebnispfad Kokerei Hansa, © Foto Vollmer
©

Ko­ke­rei Han­sa

Hochofen der Henrichshütte Hattingen, © LWL-Industriemuseum / Annette Hudemann
©

LWL-In­dus­trie­mu­se­um Hen­richs­hüt­te Hat­tin­gen

LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund, © Ruhr Tourismus, Jochen Schlutius
©

Ze­che Zol­lern