Hauptbahnhof Gleis 17


Willkommen in Düsseldorf!

Viele Wege führen nach Düsseldorf und für jeden lässt sich als idealer Soundtrack ein Song von Kraftwerk finden. Die sicherlich international bekannteste Band der Stadt lässt sich bei einem Besuch in der Metropole Düsseldorf neu entdecken. Nimmt man beispielsweise das Auto, so bietet es sich an, während der Fahrt in die Innenstadt in das Jahr 1974 zu reisen. „Autobahn“ - Kraftwerks erster wirklicher Hit nach einer Frühphase mit vier Krautrock-verbundenen Alben - enthält 22 Minuten Popgeschichte, die untrennbar mit Düsseldorf verbunden sind. Sie klingen nach deutscher Schnellstraße und internationaler Weite, nach Krautrock und Elektronik, nach Kraftwerks Maschinenkälte und der Wärme der Produktion von Conny Plank. Man kann hören, dass Kraftwerks Sound eine Musik der Gegensätze ist. Reist man hingegen mit dem Zug an, lohnt sich am trubeligen, großstädtischen Hauptbahnhof ein kurzer Besuch auf Gleis 17. Hier posierten die vier Kraftwerker 1977 auf ikonischen Bildern wie unnahbare Dandys aus einem Stummfilm. "Trans Europa Express" ist der Klang dazu, das Zentrum des 1977 erschienenen gleichnamigen Albums. Eine Blaupause für die Ästhetik und den Sound der Band, der sie zu Inspiratoren für Elektroniker aus der ganzen Welt gemacht hat, mit dem sie Hip-Hop-Pioniere prägten und die Entwicklung des Techno anstießen. Mittendrin die Textzeile: "Wir laufen 'rein in Düsseldorf City". Ihr wollen wir folgen.

Weitere Informationen
Hauptbahnhof,
Konrad-Adenauer-Platz 14, 40210 Düsseldorf

©
Gleis 17 am Düsseldorfer Hauptbahnhof, © Tourismus NRW e.V.
©
Der Bahnhofvorplatz des Düsseldorfer Hauptbahnhofes, © Düsseldorf Tourismus GmbH

Alle Düsseldorfer Popspots

Der Ratinger Hof, © Markus Luigs
©

Stone im Ratinger Hof

Eingang mit Flair: Museum Kunstpalast, © Düsseldorf Tourismus GmbH
©

Ehrenhof

Die "Bühne" des AK47, © Markus Luigs
©

AK47

Sicht auf die Tonhalle am Rheinufer, © Düsseldorf Tourismus GmbH
©

Rheinhalle (Tonhalle)

Der ehemalige Unique Club, © Andreas Schiko
©

EX-Unique Club

Die Theke im Kreuzherreneck, © Markus Luigs
©

Kreuzherreneck

Der Salon des Amateurs, © Markus Luigs
©

Salon des Amateurs