©
Flyer Hohenlimburg, © Tourismus NRW e.V.

(Ehe­ma­li­ger) Rock­pa­last in Ho­hen­lim­burg


ein kur­zes Gast­spiel

Ho­hen­lim­burg hat nur rund 30.000 Ein­woh­ner und liegt öst­lich von Ha­gen, knapp hin­ter der Gren­ze zum Sau­er­land. Heu­te wird es in der Re­gel mit den Schloss­thea­ter­auf­füh­run­gen auf Schloss Ho­hen­lim­burg in Ver­bin­dung ge­bracht. Im ehe­ma­li­gen Oe­ger-Lux-Ki­no, das heu­te ei­ne Mo­schee ist, er­öff­ne­ten Mi­cha­el Arens und No­bi Höh­ne je­doch 1980 ei­ne Punk-Bar und ei­nen klei­nen Kon­zert­saal, der als Rock­pa­last Ho­hen­lim­burg Rock­ge­schich­te schrieb. Es ist un­glaub­lich, wel­che Bands in den zwei­ein­halb Jah­ren, in de­nen der Ver­an­stal­tungs­ort exis­tier­te, hier am Ran­de des Ruhr­ge­biets auf­tra­ten. Da­zu ge­hör­ten die Grö­ßen der Neu­en Deut­schen Wel­le wie DAF, Ex­tra­breit und Ab­wärts so­wie die Me­tall­band Ac­cept, die Punk­ro­cker The Ex­ploi­ted und die Schlag­zeug­le­gen­de Gin­ger Baker.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen
Kro­nen­burg­stra­ße 14, 58119 Ha­gen