FZW crowd, © FZW

EX-Neue Hei­mat


Gu­te Haa­re, gu­te Dis­co

Vermutlich die wichtigste, ungesungene Heldin der Hagener Popgeschichte ist Christa "Mausi" Dürholt. Die attraktive, durchsetzungsfähige gelernte Friseurin ist Teil der Hagener Subkultur in den 80er Jahren. In der Keimzelle der Musikszene - der Wohngemeinschaft B 56 geht sie ein und aus und sorgt ab und zu dafür, dass die WG-Bewohner stylische 80er Jahre Frisuren verpasst bekommen. 1981 eröffnet sie schließlich die wahrscheinlich wichtigste Discothek der Hagener Wahnsinnsjahre. Die "Neue Heimat" ist der Ort, in dem die neuesten Songs der New Wave von Bands wie DAF oder Fehlfarben hören lassen. Gerne auch legen die Bands ihre Demos auf, um zu schauen, wie die Szene reagiert. In der "Neuen Heimat" findet Austausch statt und werden Kontakte geknüpft in die anderen Städte des Landes. Selbstverständlich dürfen hier die Neu-Berliner Neonbabies (um die Hagenerin Inga Humpe) auftreten. Phillip Boa kommt vorbei, im Studio der Ramblers entstehen die Aufnahmen zu Boas musikalischen Anfangsschritten mit der Band "Erste weibliche Fleischergesellin nach 1945". Gabi Lappen gründet hier ihre Band Kein Mensch!, der es als erster Hagener Band gelingt, von John Peel auf BFBS gespielt zu werden. DJ Volker Britz formiert die NDW-Combo X-Quadrat. Wenn es in Hagen Anfang der 80er Jahre einen Schmelztigel für die Szene gibt, dann ist es Mausi Dürholts "Neue Heimat". Zwar hält sich die Discothek nur für wenige Monate, bis sie in finanzielle Schwierigkeiten gerät und schließt.

Weitere Informationen
Enneper Str. 4, 58135 Hagen

Al­le Pop­spots im Ruhr­ge­biet

Das Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen, © Jule Körber

Mu­sik­thea­ter im Re­vier

weiterlesen
Christuskirche, © Christuskirche

Chris­tus­kir­che

weiterlesen
Konzert Duisburg Landschaftspark, © RTG Hoffmann

Zum An­ker

weiterlesen
Zeche Bochum, © Jule Körber

Ze­che Bo­chum/ Prinz­re­gent­thea­ter/ Folk­wang In­sti­tut für Po­pu­lä­re Mu­sik

weiterlesen
Club Bahnhof Ehrenfeld, © Ole Löding

Wohn­zim­mer GE

weiterlesen
FZW crowd, © FZW

EX-Neue Hei­mat

weiterlesen
Matrix Crowd, © Matrix

(Ehe­ma­li­ges) Tarm Cen­ter

weiterlesen
Der Nebeneingang zur Matthäuskirche Buer-Middelich, © Jule Körber

Mat­thä­us­kir­che Buer-Mid­de­lich

weiterlesen
Zwischenfall, © Tourismus NRW e.V.

Kul­tur­zen­trum Bahn­hof Lan­gend­re­er/ Zwi­schen­fall

weiterlesen
Matrix Crowd, © Matrix

EX-Pink Pa­lace

weiterlesen
Turbinenhalle, © Tourismus NRW e.V.

Tur­bi­nen­hal­le

weiterlesen
Pappschachtel, © Tourismus NRW e.V.

(Ehe­ma­li­ge) Papp­schach­tel

weiterlesen
Die Fußgängerzone der Kortumstraße, © Tourismus NRW e.V.

Kort­um­s­tra­ße

weiterlesen
FZW crowd, © FZW

Ca­pi­tol Ha­gen

weiterlesen
Der Standort der Grugahalle, © Jule Körber

Gru­ga­hal­le

weiterlesen
DISCover, © Tourismus NRW e.V.

DIS­Co­ver

weiterlesen
Matrix Crowd, © Matrix

Pra­ter Bo­chum

weiterlesen
Konzert Duisburg Landschaftspark, © RTG Hoffmann

Die Pop-Rou­te Duis­burg

weiterlesen
Plakat Music Circus, © Tourismus NRW e.V.

(Ex) Mu­sic Cir­cus Ruhr

weiterlesen
Das Unperfekthaus, © Ole Löding

Un­per­fekt­haus

weiterlesen