©
Druckluft, © Tourismus NRW e.V.

Oberhausen: Druckluft


Die Jugend von heute

Gegründet in 1979 von einer Gruppe aus 40 Leuten, bietet das Druckluft heute einen Veranstaltungsort für Jugendliche und junge Erwachsene. Der Standort direkt neben der alten Concordia Zeche wurde den Jugendlichen damals von der Stadt zur Verfügung gestellt. Das heruntergekommene Gebäude gestalteten sie eigenmächtig und schafften so einen Wohlfühlort. Neben mehreren Bühnen, Gruppenräumen, Werkstätten und Kinoräumen gibt es hier auch Cafés und einen Biergarten. Ein grandioser Ort für Jung und Junggebliebene, um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen und neue Leute kennenzulernen. Außerdem hat der Verein immer ein offenes Ohr bei Fragen und Problemen der Jugendlichen. Regelmäßig finden hier Veranstaltungen wie genreübergreifende Parties, Konzerte oder Filmvorführungen statt. Auch internationale Musiker sind hier nicht selten zu Gast.

Weitere Informationen
Am Förderturm 27, 46049 Oberhausen
www.drucklufthaus.de

Alle Popspots im Ruhrgebiet

Zentrum Altenberg, © Tourismus NRW e.V.
©

Zentrum Altenberg

Der Plattenladen Black Plastic von der gegenüberliegenden Strßenseite, © Tourismus NRW e.V.
©

Black Plastic

Matrix Crowd, © Matrix
©

Ex-Tarm Center

Old Daddy Tie, © Tourismus NRW e.V.
©

EX-Old Daddy

Old Daddy, © Tourismus NRW e.V.
©

Oberhausen: (Ex) Old Daddy

Pappschachtel, © Tourismus NRW e.V.
©

(Ehemalige) Pappschachtel

Rekorder Front, © Tourismus NRW e.V.
©

Rekorder

Rott5Theater, © Tourismus NRW e.V.
©

Rott5Theater

Eschhaus (Dreigiebelhaus), © Tourismus NRW e.V.
©

Niederstraße/ EX-Zentrum Eschhaus

Druckluft, © Tourismus NRW e.V.
©

Oberhausen: Druckluft

Die Fußgängerzone der Kortumstraße, © Tourismus NRW e.V.
©

Kortumstraße

Rott5Theater, © Tourismus NRW e.V.
©

Rott5Theater

Das Zum Hübi, © Jule Körber
©

Zum Hübi

FZW crowd, © FZW
©

Steinbruch

Anyway Front, © Sabrina Schmidt
©

Anyway

Der Schallplattenladen Onkel Stereo in Duisburg, © Ole Löding
©

Onkel Stereo

Der Schallplattenladen Onkel Stereo in Duisburg, © Ole Löding
©

Onkel Stereo