©
domicil Dortmund, © Joehawkins

do­mi­cil


Top­jazz in Dort­mund

Gerne wird vergessen, dass Dortmund seit vielen Jahrzehnten eine der großen Jazz-Hochburgen des Landes ist. In wenigen Städten begann die Leidenschaft für Jazz so früh und hält sich so dauerhaft wie hier, wie dies z.B die regelmäßigen Internationalen Jazztage Dortmund beweissen. Bereits zwischen 1949 und 1962 gab es den Hot Club Dortmund, der für viele junge Jazzmusiker der Region eine bedeutende Spielstätte wurde. Sein Nachfolger wurde 1969 das domicil. Der Kellerclub wurde im Laufe seiner jahrzehntelange Geschichte zu einem der wichtigsten Jazzclubs Deutschlands. Wer in der "domicil History" auf der Webseite stöbert, bekommt Gänsehaut bei all den Größen, die hier gespielt haben. Zudem wurde das domicil zum Fenster, in dem das Ruhrgebiet die Wuppertaler, Kölner oder Berliner Jazzer live auf der Bühne erleben konnte. Einzigartig ist die musikalische Offenheit, mit der die Betreiber - ein gemeinnütziger Verein - das Programm bestücken. Jazz, Weltmusik und avantgardistische Musik bilden den Schwerpunkt, aber auch Pop, Rock, Lesungen finden ihren Platz. Interessant muss es sein, dann gibt es keine Scheuklappen. 2005 zog das domicil aus der Leopoldstraße in der nördlichen Innenstadt mitten ins Zentrum der Stadt. Das neue domicil hat zwei Konzertsäle und ist eine fantastische Spielstätte für Musikfans. Das sehen auch die Experten so. Zigmal wurde das domicil zu einer der besten Spielstätten des Landes gewählt; das renommierte, US-amerikanische Jazzmagazin Down Beat zählt das domicil regelmäßig zu den „100 best jazz venues world wide“.

Weitere Informationen
Hansastraße 7-11, 44137 Dortmund

www.domicil-dortmund.de

Al­le Pop­spots im Ruhr­ge­biet

Südrock, © Michael Wrede
©

Süd­rock

Das heutige Gelände des EX-JZE, © Jule Körber
©

EX-Ju­gend­zen­trum JZE

Die Schallplatte in Duisburg, © Jule Körber
©

Die Schall­plat­te

Die Gaststätte Endstation, © Jule Körber
©

Neu­markt Ruhr­ort

Matrix Crowd, © Matrix
©

EX-Pink Pa­lace

Matrix Crowd, © Matrix
©

EX-Pink Pa­lace

Die Vorderseite des Musikforums, © Tourismus NRW e.V.
©

Mu­sik­fo­rum

Der Eingang zur Lichtburg, © Jule Körber
©

Licht­burg

Matrix Crowd, © Matrix
©

Weh­ring­hau­sen