©
Kochkurs in der Villa Wesco, © Tourismus NRW e.V./Dominik Ketz

Die Bewerbungsbedingungen


Mach' mit, wenn Du kannst!

Wer sich bewerben darf und unter welchen Bedingungen erfährst Du hier

Wir möchten, dass Du dich mit Deinem kulinarischen Erlebnis-Angebot bewirbst. Deswegen versuchen wir, es nicht so kompliziert zu machen. Hier kannst Du nachlesen, wie die Bewerbungsbedingungen lauten. Im Bewerberportal wirst Du übrigens Schritt für Schritt durch den Prozess geführt, dort fragen wir die Bedingungen auch noch einmal ab.

Das eingereichte touristische Genuss-Erlebnisangebot

  • muss in NRW stattfinden
  • setzt eine Kooperation von mindestens zwei Partnern aus unterschiedlichen Gewerben mit jeweiligem Firmensitz in NRW voraus (Beispiele: Hotelier & Erzeuger, Gästeführer & Veredler, Gastronom & Erzeuger)
  • darf erst seit dem 1.1.2017 am Markt sein - wenn es bereits am Markt ist. Für den Fall, dass es noch nicht am Markt ist, darf es auch eine Ideenskizze sein, die bis zum 1.4.2019 in die Vermarktung gehen muss. 
  • Darf nicht mit staatlichen Fördermitteln konzipiert worden sein. Wenn Du bereits Fördergelder für ein ganz anderes Projekt oder Vorhaben erhalten hast, ist das allerdings kein Problem. Wichtig ist nur, dass Deine Einreichung keine Fördergelder erhalten hat.
  • wird von einem Empfehlungsschreiben der lokalen Tourismus organisation flankiert

 

Unsere Tipps für Deine Bewerbung, mach' den Schnell-Check!

  • Angebotsidee
    Deine Analyse der Konkurrenz, Zielgruppe, Trends und Ihre zentrale Botschaft.
  • Besonderheiten
    Ist Dein Angebot regional, authentisch, erlebnisorientiert und gibt es besondere Kooperationspartner?
  • Leistungen
    Was sind die Angebotsdetails, Buchungsmöglichkeiten und Preise?
  • Vermarktung
    Liegen ansprechende Texte und Fotos vor und welche  Werbemittel online & offline sowie Vertriebsmaßnahmen sollen eingesetzt werden?