©
Aussicht in die Carolus Therme, © Olaf Rohl

Rei­sen für Al­le in Aa­chen und der Ei­fel


Karl­stadt und Na­tur­er­leb­nis­se

Ent­de­cke die Flo­ra und Fau­na im ein­zi­gen Na­tio­nal­park in NRW und fin­de Ent­span­nung in der Karl­stadt.

Wilde Natur, Fachwerk-Kulisse und heiße Thermen – die Region Eifel und die Stadt Aachen locken mit Gegensätzen. Während in der westlichste Großstadt NRWs heiße Thermen in den Carolus Thermen sprudeln, in denen schon Kaiser Karl ein Bad genommen hat, gibt es in der Eifel den einzigen Nationalpark NRWs. An einer Bird Watching Station können Besucher die artenreiche Vogelwelt des Nationalparks entdecken und auf einem „Wilden Weg“ gibt es an zehn meist interaktiven Stationen Wissenswertes über Wildnis, Waldentwicklung und die Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen im Nationalpark zu erfahren.

Ob Rothirsche auf einer Aussichtsempore bei Dreiborn beobachten, im Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter einmalige Aussichten auf die Nationalpark- und Talsperrenlandschaft genießen oder in einer historischen Tuchfabrik 100 Jahre alte Maschinen bestaunen – unten stehende Angebote sind nach Reisen für Alle zertifiziert und bieten Ideen für Deinen nächsten Urlaub in NRW.

Weitere Informationen zum Thema Reisen für Alle findest Du auf den Webseiten der Stadt Aachen sowie der Region Eifel und den Carolus Thermen.

www.aachen-tourist.dewww.bad-aachen.de | www.carolus-thermen.de

Karte von NRW

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Aussicht in die Carolus Therme, © Olaf Rohl
Ansicht des Aachener Doms, © Olaf Rohl
Der Rursee in der Eifel, © Hans-Jürgen Sittig
Der Rursee liegt im Nationalpark Eifel, © Nationalpark Eifel - Nationalparkverwaltung
Vater mit Kind auf dem Wilden Weg in der Eifel, © H.-D. Budde, Deutsche Bahn AG
Hoslzsteg auf dem Wilden Weg in der Eifel, © A. Olligschläger, Nationalparkverwaltung Eifel
Familie im Stammtunnel auf dem Wilden Weg in der Eifel, © H.-D. Budde, Deutsche Bahn AG
Die Forscherstation am Wilden Weg in der Eifel, © S. Wilden, Nationalparkverwaltung Eifel
Spaziergänger auf dem Wilden Weg, © Nationalparkforstamt Eifel

Na­tio­nal­park Ei­fel „Der Wil­de Weg“

Schlei­den-Ge­münd

Der Na­tur­er­kun­dungs­pfad Wil­der Weg in­for­miert Be­su­che­rin­nen und Be­su­cher mit und oh­ne Be­hin­de­rung an zehn meist in­ter­ak­ti­ven Sta­tio­nen über Wild­nis, Wald­ent­wick­lung und die Viel­falt der Tier- und Pflan­zen­welt.

weiterlesen
Forum Vogelsang IP, © Vogelsang IP

Vo­gel­sang IP

Schlei­den

Die ehe­ma­li­ge NS-Or­dens­burg Vo­gel­sang wur­de als ei­ne von drei „Or­dens­bur­gen“ für den Füh­rungs­nach­wuchs der NS­DAP er­rich­tet. Sie ist ei­nes der größ­ten Bau­en­sem­bles aus der Zeit des Na­tio­nal­so­zia­lis­mus.

weiterlesen

Rei­se­an­ge­bo­te Ei­fel & Aa­chen

Schliessen
Struffelt Heide, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketzab 429,00 €

Zau­ber des Ei­fel­steigs

Prüm – Ei­fel Tou­ris­mus (ET) GmbH

Der Ei­fel­steig ist DER Wan­der­weg der Ei­fel. Ins­ge­samt führt er zwi­schen Aa­chen im Nor­den und Trier im Sü­den auf 313 Ki­lo­me­ter durch die kon­trast­rei­chen Land­schaf­ten der Ei­fel.

weiterlesen
Aachener Dom, © Andreas Herrmannab 135,00 €

Aa­chen Kul­tu­rell

Aachen – aa­chen tou­rist ser­vice e. v.

Ein über­ra­schen­des Kul­tur-Wo­chen­en­de in Aa­chen mit reich­lich eu­ro­päi­scher Ge­schich­te, Kunst­schät­zen von höchs­tem Wert und auf­re­gen­der Ge­gen­warts­kunst

weiterlesen

Se­hens­wert Ei­fel & Aa­chen

Schliessen
Von unten betrachtet wirkt der Aachener Dom bombastisch, © aachen tourist service e.v.

Aa­che­ner Dom

Deutsch­lands ers­te Unesco-Welt­er­be­stät­te

Als ers­tes deut­sches Kul­tur­denk­mal über­haupt wur­de der Dom 1978 als Unesco-Welt­er­be­stät­te aus­ge­zeich­net. Sei­ne Ge­schich­te geht auf Kai­ser Karl den Gro­ßen zu­rück.

weiterlesen
Energeticon in Alsdorf, Portraits von Bergleuten, © Dominik Ketz

En­er­ge­ti­con in Als­dorf

Mu­se­um schlägt Brü­cke zwi­schen Berg­bau­ge­schich­te und er­neu­er­ba­ren En­er­gi­en

Im En­er­ge­ti­con tref­fen Wel­ten auf­ein­an­der. Zum ei­nen rich­tet das Mu­se­um den Blick auf den ehe­ma­li­gen Koh­len­ab­bau und das Le­ben der Kum­pel in der Re­gi­on. Zum an­de­ren the­ma­ti­siert die Ein­rich­tung den Um­schwung zur Ver­sor­gung durch Wind- und So­lar­ener­gie.

weiterlesen

Tou­ren Ei­fel & Aa­chen

Schliessen
Der Eifelsteig führt von Aachen bis nach Trier, © Archiv Eifel Tourismus

Ei­fel­steig

Im Na­tio­nal­park Ei­fel wird Wan­dern zum Na­tur­er­leb­nis

Na­tur­be­las­se­ne We­gen, Stau­se­en, Tä­lern und Hoch­ebe­nen ma­chen den Ei­fel­steig zu ei­nem Wan­der­pa­ra­dies. Auf sei­ner 300 Ki­lo­me­ter lan­gen St­re­cke führt er auch durch den Na­tio­nal­park Ei­fel.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
nrw-aktiv_radfahren_mg_0779_e_3

Was­ser­bur­gen-Rou­te

Ra­deln zum Adel

Schlös­ser und Bur­gen rei­hen sich an der Was­ser­bur­gen-Rou­te im Städ­te­drei­eck Aa­chen, Köln, Bonn an­ein­an­der und ma­chen sie zu ei­nem be­lieb­ten Aus­flugs­ziel für Rad­fah­rer.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Eine Gedenkstätte bietet sich für eine Pause an, © Birgit Engelen

Kup­fer­rou­te

Gold­gel­be Gal­meiv­eil­chen blü­hen auf Erz­fel­dern

Me­tall­ge­win­nung und -ver­ar­bei­tung ge­hör­te in Stol­berg bei Aa­chen lan­ge zum tra­di­tio­nel­len Hand­werk. Die 16 Ki­lo­me­ter lan­ge Kup­fer­rou­te führt mit­ten hin­ein in ver­gan­ge­ne Zei­ten.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Ausblick entlang der Buntsandsteinroute, © Eifel Tourismus GmbH - P. Jacob

Bunt­sand­stein­rou­te

Tour durch das ver­schlun­ge­ne Rur­tal und den Na­tio­nal­park Ei­fel

Der ab­wechs­lungs­rei­che Wan­der­weg führt über na­tur­na­he Pfa­de in Be­glei­tung der Rur­tal­bahn zur kleins­ten Stadt NRWs

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Die Vennbahn, ein Bahntrassenradweg, führt auch übers Reichensteiner Viadukt, © vennbahn.eu

Venn­bahn

Auf al­ten Bahn­tras­sen durch drei Län­der

Einst wur­den auf der Bahn­tras­se zwi­schen Aa­chen und Lu­xem­burg Koh­le und Ei­sen­erz trans­por­tiert, heu­te kön­nen Rad­fah­rer hier ge­müt­lich und meist stei­gungs­arm die Ge­gend er­kun­den.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen
Auf Rangertouren lernen Wanderer viel Wissenswertes über die Natur in der Eifel, © NationalparkEifel

Wild­nis­trail

Auf Aben­teu­er­su­che durch den Na­tio­nal­park Ei­fel

Der Wild­nis­trail führt Wan­de­rer auf rund 86 Ki­lo­me­tern durch den un­be­rühr­ten Ur­wald des Na­tio­nal­parks Ei­fel – dort­hin, wo die Na­tur sich wie­der so aus­brei­ten darf, wie vor Jahr­hun­der­ten.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Wanderer an Ahr-Quelle in Blankenheim, © Dominik Ketz

Ahr-Rad­weg

Ak­tiv zwi­schen Ei­fel und Rhein

80 Ki­lo­me­ter schlän­gelt sich der Ahr-Rad­weg durch ei­nes der schöns­ten Wein­bau­ge­bie­te des Lan­des und lädt zum sport­lich-ak­ti­ven Aus­flug mit an­schlie­ßen­der Ein­kehr ein.

weiterlesen
Altes Gebäude, © Dominik Ketz

Ei­fel-Hö­hen-Rou­te

Über die Gip­fel der Ei­fel

Die Ei­fel-Hö­hen-Rou­te ist ei­ne sport­li­che Her­aus­for­de­rung, die Rad­ler sich mit Zwi­schen­stopps an Mu­se­en, Parks und ar­chi­tek­to­ni­schen High­lights er­leich­tern kön­nen.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Am Wasser können Wanderer eine Pause einlegen, © www.ahrtal.de

Ahr­steig

Von der Ei­fel bis zum Rhein

Mit sei­nen 90 Ki­lo­me­tern ge­hört der Ahr­steig in der Ei­fel zu den eher kur­zen Fern­wan­der­we­gen. In punc­to Ab­wechs­lung steht er sei­nen lan­gen Ver­wand­ten je­doch in nichts nach.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen
Der Römerkanal-Wanderweg führt vorbei am Aquädukt Mechernich, © Natalie Glatter, Wandermagazin

Rö­mer­ka­nal-Wan­der­weg

Auf den Spu­ren der Rö­mer von der Ei­fel bis nach Köln

Einst lei­te­ten die Rö­mer ihr fri­sches Ei­fel-Was­ser über die Tras­se bis nach Köln, heu­te stau­nen Tou­ris­ten und Spa­zier­gän­ger über die an­ti­ken Re­lik­te am Rö­mer­ka­nal-Wan­der­weg.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen

Gas­tro­no­mie Ei­fel & Aa­chen

Schliessen
Gemütliche Gaststube des Restaurant Rur-Café, © Jürgen Thiemann

Re­stau­rant "Rur-Ca­fé"

Mons­chau

In Mons­chau be­fin­det sich ei­nes der his­to­rischs­ten Wirts­häu­ser in ganz Nord­rhein-West­fa­len, in dem die Gäs­te noch vom Chef höchst­per­sön­lich mit re­gio­na­len Köst­lich­kei­ten ver­wöhnt wer­den.

weiterlesen

Ta­gungs­pla­ner Ei­fel & Aa­chen

Schliessen
Konzert, © Eurogress Aachen

Eu­ro­gress Aa­chen

Monheimsallee 48 / 52062 Aachen

Fläche insgesamt (m²)
2.500(m²)
Räume
13
Personen max.
1.700
Entfernungen in Kilometer

254

90

85

75

2