©
Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet e.V., © Ole Löding

Ar­chiv für po­pu­lä­re Mu­sik im Ruhr­ge­biet e.V.


Ein Hoch auf die Samm­ler aus Lei­den­schaft

Am Nollendorfplatz, in den Räumen des alten Wohlfahrtsgebäudes der Zeche Minister Stein in Dortmund-Eving, befindet sich ein Paradies für Musikfans und Musikhistoriker. Hans Schreiber und Richard Ortmann führen hier das Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet und haben seit Gründung des Archivs vor zehn Jahren eine unfassbare Menge an Tonträgern, Filmen, Fotos, Büchern, Zeitschriften, Programmheften, Plakaten und anderen Memorabilien zusammengetragen. Mehr als 80.000 Sammlerstücke, darunter viele unveröffentliche Konzertmitschnitte, hat das Archiv angesammelt. Mit dem Spielstättenpreis des Bundesbeauftragten für Medien und Kultur im Jahre 2015 ausgezeichnet, veranstaltet das Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet außerdem Ausstellungen, Seminare, Workshops, Vorträge, Lesungen, Foren, Tagungen und vor allem  Konzerte. Über all das informiert die Webseite des Archivs. Hier kann man sich auch für einen Besuch des Archivs anmelden, um sich von den beiden Musikexperten das Archiv zeigen zu lassen.

Weitere Informationen
Nollendorfpl. 2, 44339 Dortmund

www.musicruhr.wordpress.com