©
Schloss Dyck bei der Illumina, © Stiftung Schloss Dyck / Foto: Michael Reuter

Schloss Dyck – Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur


Englisch inspiriert und von Wasser umgeben

Der Park mit seinen alten Bäumen sieht noch so aus wie im 19. Jahrhundert. Zugleich zeigt Schloss Dyck als internationales Zentrum für Gartenkunst auch neueste Entwicklungen.

Das Schloss Dyck in Jüchen am Niederrhein gehört zu den kulturhistorisch bedeutendsten Wasserschlössern in Nordrhein-Westfalen. Das Schloss liegt inmitten eines englischen Landschaftsgartens und verteilt sich mit seinen Vorburgen und -höfen auf vier Inseln im Kelzenberger Bach. Seit dem 14. Jahrhundert ist das Schloss im Besitz der fürstlichen Familie Salm-Reifferscheidt-Dyck. Die Fürsten ersetzten um 1794 den Barockgarten des Schlosses durch den heutigen Schlosspark nach englischen Vorbildern. Zahlreiche namhafte Landschaftsarchitekten und Gartenkünstler wirkten an der Gestaltung des Parks mit, darunter Thomas Blaikie und Peter Joseph Lenné.

Zentrum für Gartenkunst von heute

Seit 1999 ist Schloss Dyck das Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur mit internationaler Ausrichtung. Der Garten besticht durch Themen- und Mustergärten, aber auch durch Alleen, Waldwege und Wiesen mit altem Baumstand. Eindrucksvoll sind auch die Staudengärten mit Azaleen und Rhododendren, die Pflanzbeete, die vielfältigen Gehölze und besonders die blühenden Wiesen im Sommer. Die Parkanlage des Schloss Dyck gehört zu den ältesten und artenreichsten in Deutschland. Im Schlosspark findet sich für Kletterfreunde außerdem noch ein Hochseilgarten. Darüber hinaus lockt die besondere Atmosphäre rund um das Schloss jährliche viele Tausend Besucher zu jahreszeitlichen Veranstaltungen und Märkten an. Zu den Highlights zählt die illumina, ein Festival der Lichter, das den Schlosspark bei Einbruch der Dunkelheit in zauberhaftes Licht taucht.

Öffnungzeiten:
Park und Schloss sind ganzjährig geöffnet, außer am 24., 25. und 31. Dezember

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Die illumina auf Schloss Dyck taucht den englischen Landschaftsgarten in ein zauberthaftes Licht, © Stiftung Schloss Dyck, Foto: Michael Reuter
Das Schloss Dyck bei guten Wetter, © Stiftung Schloss Dyck
Tuplenwiese vor dem Schloss Dyck, © Stiftung Schloss Dyck, / Foto: Anja Spanjer
Schloss Dyck bei der Illumina, © Stiftung Schloss Dyck / Foto: Michael Reuter

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Stiftung Schloss Dyck – Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Noch mehr Schlösser & Burgen entdecken?

Die Münsterländische Umgebung von Schloss Anholt lädt zu Radtouren ein, © Thorsten Brönner, www.thorstenbroenner.de
©

Schloss Anholt

Ausblick auf das Schloss Benrath, © Stiftung Schloss und Park Benrath
©

Schloss Benrath

Unesco-Welterbe Corvey an der Weser, © Kulturkreis Hoexter-Corvey gGmbH
©

Schloss Corvey

Schloss Homburg ist ein Wahrzeichen des Oberbergischen Kreises, © Tourismus NRW e.V
©

Schloss Homburg

Die Parkanlage von Schloss Nordkirchen fasziniert noch heute durch seine barocke Gestaltung, © Foto Oliver Franke / Tourismus NRW e.V.
©

Schloss Nordkirchen

Die Sparrenburg thront auf dem 180 Meter hohen Sparrenberg, © Bielefeld Marketing GmbH
©

Sparrenburg

Schloss Moyland am Niederrhein zeigt regelmäßig Beuys-Ausstellungen, © Tourismus NRW e.V.
©

Museum Schloss Moyland

Schloss Dyck bei der Illumina, © Stiftung Schloss Dyck / Foto: Michael Reuter
©

Schloss Dyck – Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur

Du möchtest die Parks & Gärten in NRW entdecken?


Hier findest Du passende Angebote!