©
Wehrhahnlinie Düsseldorf, © Quadratauge

Re­nais­sance Bo­chum Ho­tel


Bo­chum

Im Her­zen der Me­tro­po­le Ruhr ge­le­gen und mit di­rek­ter Ver­bin­dung zum Ruhr­Con­gress Bo­chum bie­tet das Full Ser­vice Ho­tel groß­zü­gi­ge Ta­gungs­ka­pa­zi­tä­ten.

Inmitten der Metropole Ruhr liegt das Haus zwischen dem Musical „Starlight Express“ und dem rewirpower-Stadion. Die Anbindung an die Autobahnen A40 und die zentrale Lage zur Bochumer Innenstadt machen das Full Service Hotel ideal für Business- als auch Privatreisen. Für Ihre Tagungen bieten sich flexible Räumlichkeiten von 5 bis 5.000 Personen entweder direkt im Haus oder im angeschlossenen „RuhrCongress Bochum“ an. Das Restaurant „Sutherland“ verwöhnt in moderner und gemütlicher Atmosphäre mit kulinarischen Kreationen aus einer internationalen Speisenkarte. Bei schönem Wetter empfiehlt sich der Besuch der Außenterrasse. Die Pianobar Franklins lockt mit kühlen Getränken und Cocktails am Abend.

Übernachtungsmöglichkeiten

Die stilvolle Einrichtung der Gästezimmer wird durch alle Annehmlichkeiten abgerundet, die Sie sich auf Ihrer Reise wünschen: Klimaanlage, Zimmersafe, Minibar und W-LAN sowie ein großzügiger Arbeitsbereich stehen Ihnen zur Verfügung. Das komplette Haus ist ein Nichtraucherhotel.

Besonderheiten

Über zwei mit dem Hotel verbundene Durchgänge gelangen Tagungsgäste direkt in das angrenzende Veranstaltungszentrum RuhrCongress Bochum.

Karte von NRW

INFOS ZUR TAGUNGSLOCATION


Ausstattung, Räumlichkeiten, Kapazitäten, …

Kapazitäten

Räumlichkeiten

Ausstattung

Lage & Entfernung

177
Zimmer gesamt
-
Einzelzimmer
174
Doppelzimmer
3
Suiten

Tagungsräume: 10

Restaurantplätze: 200

London

kombinierbar mit 2

U-Form
20
Parlament
30
Stuhlreihen
50
Bankett
40
Stehempfang
70
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
79
Höhe (m)
3

Paris

kombinierbar mit 1

U-Form
24
Parlament
30
Stuhlreihen
60
Bankett
50
Stehempfang
80
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
88
Höhe (m)
3
U-Form
Parlament
68
Stuhlreihen
100
Bankett
100
Stehempfang
160
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
167
Höhe (m)
3

Berlin

kombinierbar mit 5

U-Form
28
Parlament
50
Stuhlreihen
70
Bankett
60
Stehempfang
120
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
122
Höhe (m)
3

Rom

kombinierbar mit 4

U-Form
20
Parlament
28
Stuhlreihen
50
Bankett
40
Stehempfang
55
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
74
Höhe (m)
3
U-Form
Parlament
78
Stuhlreihen
120
Bankett
110
Stehempfang
185
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
195
Höhe (m)
3

Brüssel

kombinierbar mit 8

U-Form
12
Parlament
12
Stuhlreihen
21
Bankett
Stehempfang
30
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
43
Höhe (m)
3

Madrid

kombinierbar mit 7

U-Form
12
Parlament
12
Stuhlreihen
21
Bankett
Stehempfang
30
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
43
Höhe (m)
3
U-Form
24
Parlament
24
Stuhlreihen
36
Bankett
Stehempfang
60
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
86
Höhe (m)
3
U-Form
Parlament
8
Stuhlreihen
Bankett
Stehempfang
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
29
Höhe (m)
3
U-Form
12
Parlament
12
Stuhlreihen
24
Bankett
Stehempfang
26
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
48
Höhe (m)
3
U-Form
Parlament
6
Stuhlreihen
Bankett
Stehempfang
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
23
Höhe (m)
3
U-Form
Parlament
12
Stuhlreihen
Bankett
Stehempfang
Block
Stuhlkreis
  • Tageslicht
  • Klimaanlage
Größe (qm)
49
Höhe (m)
3

Ausstattung

  • Shop
  • Restaurant
  • Wäscheservice
  • Bar
  • Terrasse / Garten
  • Business Center
  • Concierge
  • Gepäckservice
  • Internetzugang im öffentlichen Bereich
  • Internet-PC gegen Gebühr
  • Außenparkplatz (gegen Gebühr)
  • Tiefgarage (gegen Gebühr)
  • Barrierefreier Zugang zum Hotel
  • Internetzugang in Tagungsräumen gegen Gebühr

Zimmerausstattung

  • Radio
  • TV
  • Klimaanlage

Sport & Freizeit

  • Dampfbad
  • Fitnessraum
  • Sauna
  • Massage

Flughafen Düsseldorf: 46,00 km

Messe: 21,00 km

Nächstgelegene ÖPNV-Haltestelle: 0,50 km

Bahnhof: 2,00 km

A 40, Stadion: 0,50 km

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Konferenzraum, © Renaissance Bochum Hotel
Konferenzraum, © Renaissance Bochum Hotel
Lobby, © Renaissance Bochum Hotel
Lobby, © Renaissance Bochum Hotel
Board Room, © Renaissance Bochum Hotel
Deluxe Room, © Renaissance Bochum Hotel
DELUXE Guest Room, © Renaissance Bochum Hotel
Aussenansicht Renaissance Hotel Bochum mit RuhrCongress, © Renaissance Bochum Hotel

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Renaissance Bochum Hotel«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Weitere passende Tagungshotels in der Nähe


Jetzt suchen & buchen!

Tagungsraum Osram Trip Inn Essen 2, © Trip Inn Management und Service GmbH | Frankfurt
©

TRIP INN Li­ving & Sui­tes

Außenansicht des Welcome Hotel Essen, © Welcome Hotel Essen
©

Wel­co­me Ho­tel Es­sen

Aussenansicht, © Kongress Dortmund
©

Kon­gress Dort­mund

Galaabend, © MESSE ESSEN GmbH, Congress Center Essen
©

MES­SE ES­SEN GmbH, Con­gress Cen­ter Es­sen

Harrys Bar, © Courtyard by Marriott Gelsenkirchen
©

Cour­ty­ard by Mar­riott Gel­sen­kir­chen

CUXX Bar, © ATLANTIC Congress Hotel Essen
©

AT­LAN­TIC Con­gress Ho­tel Es­sen

Rei­se­an­ge­bo­te Ruhr­ge­biet

Schliessen

Kö­nig Fuß­ball

Oberhausen – Ruhr Tou­ris­mus GmbH

Ma­gi­sche Mo­men­te im Mu­se­um Wie sieht der WM-Po­kal aus der Nä­he aus? Was steht auf Leh­manns Spick­zet­tel wirk­lich drauf? Und war­um wa­ren Fuß­ball­schu­he frü­her nicht bunt?

weiterlesen

Kein Stress mit dem Stress – Ent­span­nung ler­nen vom La­ma

Gelsenkirchen – Bea­te Pracht, Pracht­la­mas

Die­ser Wohl­fühl­tag wird ein­fach „tie­risch“ ent­span­nen, den Stress re­du­zie­ren, das (Herz-)Ge­sund­heit ver­bes­sern und von Schmer­zen be­frei­en – und das un­ter­stützt von ei­ner Her­zin­tel­li­genz-Trai­ne­rin und fünf wah­ren Ge­las­sen­heits-Ex­per­ten, den Pracht­la­mas.

weiterlesen

Die Welt der Brau­kunst haut­nah er­le­ben

Duisburg – Kö­nig-Braue­rei

Kö­nig Pil­se­ner ent­wi­ckel­te sich mit der Vi­si­on vom Fei­er­abend-Bier zu ei­ner der be­kann­tes­ten deut­schen Bier-Mar­ken. Be­su­cher kön­nen die tra­di­ti­ons­rei­che Kö­nig-Braue­rei aus nächs­ter Nä­he er­kun­den. Sie er­fah­ren bei ei­nem Rund­gang, wie ei­nes der bes­ten Bie­re nach Pil­se­ner Brau­art ge­braut wird.

Bier Route
weiterlesen

Stu­dio 54: Night Ma­gic

Dortmund – Dort­mun­der U

Das le­gen­dä­re Stu­dio 54 kommt ins Ruhr­ge­biet. Das Dort­mun­der U prä­sen­tiert ei­ne gro­ße Aus­stel­lung rund um den ein­fluss­rei­chen New Yor­ker Nacht­club, der Kul­tur­ge­schich­te schrieb.

weiterlesen

Die Un­sicht­ba­re Skulp­tur. Der Er­wei­ter­te Kunst­be­griff nach Jo­seph Beuys

Essen – UNESCO-Welt­er­be­stät­te Zoll­ver­ein

Die Stif­tung Zoll­ver­ein und das Ruhr Mu­se­um wid­men dem Mann mit Hut ei­ne drei­glied­ri­ge Aus­stel­lung, die die The­men De­mo­kra­tie, Öko­lo­gie und Krea­ti­vi­tät auf­greift. Die Schau spie­gelt Beuys Vor­stel­lung der schöp­fe­ri­schen Kraft von Kunst. Auch sei­ne Ver­bin­dung zum Ruhr­ge­biet wird an­hand meh­re­rer Ex­po­na­te auf­ge­zeigt.

weiterlesen

Das zer­brech­li­che Pa­ra­dies im Ga­so­me­ter Ober­hau­sen

Oberhausen – Ober­hau­se­ner Wirt­schafts- und Tou­ris­mus­för­de­rung GmbH

Die ers­te Aus­tel­lung nach der um­fang­rei­chen Sa­nie­rung des Ga­so­me­ters Ober­hau­sen zeigt den Ein­fluss des Men­schen auf die Kli­ma­ent­wick­lung und die Tier- und Pflan­zen­welt. Mo­derns­te Tech­nik kommt bei der Si­mu­la­ti­on des größ­ten Re­gen­wald­schutz­ge­bie­tes zum Ein­satz. Hö­he­punkt der Aus­stel­lung ist ei­ne rie­si­ge Erd­ku­gel, die in dem höchs­ten Aus­stel­lungs­raum Eu­ro­pas hängt.

weiterlesen

Hen­kel­mann-Es­sen in Hat­tin­gen

Bochum – RE­VIER­KÖ­NIG GmbH

Ku­li­na­ri­sche Ruhr­ge­biets­his­to­rie vor be­ein­dru­cken­der In­dus­trie­ku­lis­se: Im Re­stau­rant der Hen­richs­hüt­te Hat­tin­gen kön­nen Be­su­cher ein drei­gän­gi­ges Berg­mann-Me­nü ge­nie­ßen.

weiterlesen

Hau­er­schicht: Gru­ben­fahrt in die Ver­gan­gen­heit

Witten – LWL-In­dus­trie­mu­se­um Ze­che Nach­ti­gall

Die Grup­pen­füh­rung auf dem Ge­län­de der Ze­che Nach­ti­gall in Wit­ten bringt die Be­su­cher di­rekt in die Epo­che der Koh­le­för­de­rung und führt auf ei­ner Gru­ben­fahrt so­gar un­ter Ta­ge in den be­schwer­li­chen Ar­beits­all­tag der Berg­leu­te, ge­krönt mit ei­nem def­ti­gen Hau­er­mahl. Das In­dus­trie­mu­se­um am Ruh­ru­fer ist bes­tens ge­eig­net, die Ge­schich­te des Ruhr­ge­biets zu ent­de­cken und zu ver­ste­hen.

weiterlesen

XL-La­ma­wan­de­rung auf den An­den des Ruhr­ge­bie­tes

Gelsenkirchen – Bea­te Pracht, Pracht­la­mas

Wo Kul­tur, Stadt Na­tur­er­le­ben und Er­ho­lung zu­sam­men­kom­men: Hier wird ein acht­sa­mes Tier­er­leb­nis mit La­mas in­mit­ten der ein­zig­ar­ti­gen Na­tur der be­grün­ten Koh­le­hal­den des Re­viers er­lebt. Mit Ka­si­mir, Dan­cer, Die­go und Co. das Ruhr­ge­biet ganz neu ken­nen­ler­nen.

weiterlesen

Se­hens­wür­dig­kei­ten Ruhr­ge­biet

Schliessen

Schloss Lem­beck in Dors­ten

Ma­le­ri­sche Ku­lis­se bie­tet Raum für ei­ne Aus­zeit

Der Pracht­bau im Na­tur­park Ho­he Mark ist ein idea­ler An­lauf­punkt für Ta­ges­rei­sen­de, die sich er­ho­len und zu­gleich ba­ro­cke Schön­heit ent­de­cken wol­len. Ein Weg führt von der Zu­fahrts­al­lee mit­ten durch das Was­ser­schloss in ei­nen eng­li­schen Gar­ten. Ne­ben wun­der­ba­ren Park­an­la­gen kön­nen Be­su­cher im haus­ei­ge­nen Mu­se­um der Schloss­ge­schich­te nach­spü­ren.

weiterlesen

Ko­ke­rei Han­sa

Aus­flü­ge in die Ver­gan­gen­heit

Die Ko­ke­rei Han­sa in Dort­mund bie­tet als be­geh­ba­re Groß­skulp­tur fas­zi­nie­ren­de Ein­bli­cke in die Ge­schich­te der Schwer­in­dus­trie des ver­gan­ge­nen Jahr­hun­derts.

Dieser Betrieb berücksichtigt die bundesweit einheitliche Anforderung im Bereich Barrierefreiheit "Reisen für Alle"
weiterlesen

Zeiss Pla­ne­ta­ri­um in Bo­chum

Ster­ne, Ga­la­xi­en und Pla­ne­ten glän­zen un­ter dem Kup­pel­dach

Den Be­su­chern bleibt bei fas­zi­nie­ren­den As­tro­no­mie-Shows der Atem weg. Tau­sen­de Ster­ne rau­schen an ih­nen vor­bei. Sie kön­nen im Bo­chu­mer Pla­ne­ta­ri­um den Welt­raum für sich er­kun­den, ganz oh­ne As­tro­nau­ten­trai­ning, Ra­ke­te und Raum­an­zug. Mo­derns­te Tech­nik er­mög­licht ei­nen Aus­flug ins All für je­der­mann.

weiterlesen

Ruhr Mu­se­um auf dem Welt­er­be Zoll­ver­ein in Es­sen

Ruhr­ge­biets­ge­schich­te an ih­rem Ur­sprung er­le­ben

Das Ruhr Mu­se­um bie­tet in der ehe­ma­li­gen Ze­chen­an­la­ge ei­ne ein­ma­li­ge Ge­samt­in­sze­nie­rung der Ruhr­ge­biets­ge­schich­te. Die Dau­er­aus­stel­lung zeich­net an­hand von 6000 Ex­po­na­ten die zeit­li­chen Ent­wick­lun­gen nach. Vor al­lem der Berg­bau und sei­ne Ur­sprün­ge in der heu­ti­gen In­dus­trie­re­gi­on wer­den an­schau­lich the­ma­ti­siert.

weiterlesen

Gruga­park

Es­sens schöns­ter Gar­ten

Er­ho­lung und Er­leb­nis, Na­tur und Kul­tur, Sport­mög­lich­kei­ten und Pick­nick- oder Grill­plät­ze – das al­les bie­tet Es­sens schöns­ter Park das gan­ze Jahr über.

weiterlesen

Schloss Broich in Mül­heim

Die äl­tes­te spät­ka­ro­lin­gi­sche Burg­an­la­ge im deutsch­spra­chi­gen Raum

Seit der Er­bau­ung des ur­sprüng­li­chen Kom­ple­xes im 9. Jahr­hun­dert hat sich vie­les ge­tan. Das wich­tigs­te pro­fa­ne Bau­denk­mal der Stadt Mül­heim war Wohn­sitz dut­zen­der Ade­li­ger. Dar­un­ter auch der spä­te­ren preu­ßi­schen Kö­ni­gin Lui­se, die ei­ni­ge Jah­re ih­rer Ju­gend auf dem Schloss ver­brach­te. Heu­te ist ihr ein Raum im His­to­ri­schen Mu­se­um ge­wid­met.

weiterlesen

Aqua­ri­us Was­ser­mu­se­um in Mül­heim an der Ruhr

Dem Was­ser ganz nah: Ex­pe­ri­men­te, Er­leb­nis­wel­ten und Er­fah­rungs­räu­me

Das Aqua­ri­us hat sich ganz und gar der Un­ter­su­chung ei­nes Ele­ments ver­schrie­ben: Was­ser. Be­su­cher er­fah­ren auf 14 Eta­gen, wel­che We­ge das küh­le Nass nimmt, wo es her­kommt und wie ge­nutzt wird. Hob­by­for­scher, Ge­schichts- und Kul­tur­in­ter­es­sier­te kom­men glei­cher­ma­ßen auf ih­re Kos­ten.

weiterlesen

Ze­che Zol­lern

Dem Schloss der Ar­beit hin­ter die Fas­sa­de bli­cken

Ein Blick hin­ter die Fas­sa­de des prunk­vol­len Baus lohnt sich: Im Schloss der Ar­beit wur­de frü­her hart ge­ar­bei­tet. Das Dort­mun­der LWL-Mu­se­um er­zählt Span­nen­des über das Le­ben von da­mals.

Dieser Betrieb berücksichtigt die bundesweit einheitliche Anforderung im Bereich Barrierefreiheit "Reisen für Alle"
weiterlesen

Schloss Ober­hau­sen in Ober­hau­sen

Zen­trum für bil­den­de Kunst und ein ech­ter Blick­fang

Die Lud­wig­ga­le­rie ist im Her­ren­haus der An­la­ge ein Hort für Kunst­wer­ke und Klein­odi­en. Hin­ter der ro­sa­far­be­nen Fas­sa­de fin­den sich Ma­le­rei­en, Fo­to­gra­fi­en, Zeich­nun­gen und Zeit­zeug­nis­se. Vom Schloss sind Tou­ren in den Kai­ser­gar­ten, zu Stand­or­ten des LVR-In­dus­trie­mu­se­ums oder Eu­ro­pas größ­tem Ein­kaufs­zen­trum mög­lich.

weiterlesen

LVR-In­dus­trie­mu­se­um St. An­t­o­ny-Hüt­te in Ober­hau­sen

Keim­zel­le der Stahl­in­dus­trie zeigt sich im mu­sea­len Ge­wand

Das Mu­se­um er­in­nert mit ei­ner Aus­stel­lung über die „Wie­ge der Ruhr­in­dus­trie“ an die An­fän­ge und die Ent­wick­lung der ers­ten Ei­sen­hüt­te in der Re­gi­on. Be­deu­ten­de Per­sön­lich­kei­ten aus der Stahl­in­dus­trie präg­ten vor Ort die Ge­schich­te mit. Die An­la­ge stell­te einst Pfan­nen, Töp­fe, Mu­ni­ti­on oder Ma­schi­nen­tei­le her.

Dieser Betrieb berücksichtigt die bundesweit einheitliche Anforderung im Bereich Barrierefreiheit "Reisen für Alle"
weiterlesen

Deut­sches Fuß­ball­mu­se­um in Dort­mund

Des Deut­schen liebs­ter Sport in ger­ne mehr als 90 Mi­nu­ten

Hier geht es nicht nur um Ti­tel, To­re und Tri­um­phe. Das Haus wid­met sich den Schat­ten­sei­ten eben­so wie den völ­ker­ver­stän­di­gen­den As­pek­ten des Ra­sen­sports. Stars ste­hen ge­nau­so im Mit­tel­punkt wie die fa­cet­ten­rei­che Fan­kul­tur und Re­por­ter-Stim­men aus un­ter­schied­li­chen Me­di­en­ka­nä­len.

Dieser Betrieb berücksichtigt die bundesweit einheitliche Anforderung im Bereich Barrierefreiheit "Reisen für Alle"
weiterlesen

Schloss Cap­pen­berg in Selm

Der ers­te Prä­mons­tra­ten­ser-Stift im deutsch­spra­chi­gen Raum

Be­reits im 12. Jahr­hun­dert bau­te der ka­tho­li­sche Prä­mons­tra­ten­ser-Or­den das Glau­bens­zen­trum in Cap­pen­berg im Müns­ter­land. Die ro­ma­ni­sche Stifts­kir­che aus die­ser Zeit ist heu­te ein Ver­an­stal­tungs­raum für Kon­zer­te und Got­tes­diens­te. Die An­la­ge mit Haupt­schloss aus dem 17. Jahr­hun­dert wan­del­te sich zum kul­tu­rel­len An­zie­hungs­punkt mit Mu­se­um und Wech­sel­aus­stel­lun­gen.

weiterlesen

Mo­ers

Von Gra­fen und Gru­ben­lam­pen

Im schö­nen Mo­ers kannst Du in der Alt­stadt aus­gie­bi­ge Shop­ping­tou­ren er­le­ben, durch den Schloss­park schlen­dern oder ei­ne Hal­de er­klim­men, auf der ei­ne über­di­men­sio­nier­te Gru­ben­lam­pe steht.

weiterlesen

Schloss Wittrin­gen in Glad­beck

Ju­wel in­mit­ten ei­ner grü­nen Er­leb­nis­land­schaft

Die Frei­zeit­stät­te Wittrin­gen ist ein idyl­li­sches Nah­er­ho­lungs­ge­biet im Stil ei­nes eng­li­schen Land­schafts­parks. Er­ho­lungs­su­chen­de kön­nen sich auf Boots­tou­ren auf dem Schloss­teich freu­en. Kin­der wer­den auf dem Aben­teu­er­spiel­platz, der Vo­gel­in­sel oder im Strei­chel­zoo glück­lich. Die Schloss­an­la­ge im Zen­trum ist der ers­te An­lauf­punkt für ei­ne Ta­ges­aus­flug durchs Grü­ne.

weiterlesen

Mu­se­um Folk­wang in Es­sen

Klas­si­sche Mo­der­ne im Chip­per­field-Bau

Einst galt es als das „schöns­te Mu­se­um für mo­der­ne Kunst“ und auch heu­te zählt das Mu­se­um Folk­wang zu den re­nom­mier­tes­ten deut­schen Kunst­mu­se­en. Die be­deu­ten­de Kol­lek­ti­on des Hau­ses ent­hält un­ter an­de­rem Wer­ke von Cé­zan­ne, van Gogh oder Manet. Hoch­ka­rä­ti­ge Wech­sel­aus­stel­lung er­gän­zen das Re­per­toire.

weiterlesen

DA­SA Ar­beits­welt Aus­stel­lung in Dort­mund

Ein Mu­se­um, das ge­sund hält – am Ar­beits­platz

Die DA­SA er­mög­licht span­nen­de Ein­bli­cke in aus­ge­wähl­te Be­rufs­spar­ten. Da­bei sind Jobs wie Pi­lot, Re­dak­teur oder Bau­stel­len­ar­bei­ter. Ex­po­na­te und in­ter­ak­ti­ve Sta­tio­nen hel­fen da­bei, den Wan­del in punc­to Ar­beits­si­cher­heit und Tech­nik bes­ser zu ver­ste­hen.

weiterlesen

Mo­vie Park Ger­ma­ny

Ra­san­te Fahr­ge­schäf­te, 4D-Ki­no und ac­tion­rei­che Shows

Auf in den Wil­den Wes­ten! Oder doch lie­ber mit Star Trek ins All? Gro­ße und klei­ne Be­su­cher kom­men ih­ren Hel­den ganz nah und er­le­ben ra­san­ten Fahr­spaß auf Ach­ter­bahn & Co.

weiterlesen

Ze­che Zoll­ver­ein

Vom Ort der Ma­lo­che zum UNESCO-Welt­er­be

Frü­her wur­de hier ma­locht, heu­te bie­tet das Welt­er­be Zoll­ver­ein In­dus­trie­kul­tur vom Feins­ten: Kunst, Kon­zer­te, Fes­ti­vals und Sport­mög­lich­kei­ten tref­fen auf ei­ne im­po­san­te Ku­lis­se.

Dieser Betrieb berücksichtigt die bundesweit einheitliche Anforderung im Bereich Barrierefreiheit "Reisen für Alle"
weiterlesen

Gas­tro­no­mie Ruhr­ge­biet

Schliessen

Schloss­ho­tel Hu­gen­po­et

Es­sen

Das Schloss­ho­tel Hu­gen­po­et ist ein Was­ser­schloss aus dem 17. Jahr­hun­dert und bie­tet erst­klas­si­ge Gour­met-Kü­che von Spit­zen­kö­chin Eri­ka Berg­heim.

weiterlesen

RE­VIER­KÖ­NIG GmbH

Bo­chum

Der RE­VIER­KÖ­NIG ist der Ex­per­te für be­son­de­re (Ge­nuss-)Events und Er­leb­nis­se rund um das Ruhr­ge­biet und NRW.

weiterlesen

Kö­nig-Braue­rei

Du­is­burg

In Du­is­burg wird seit über 160 Jah­ren Bier nach höchs­ten Qua­li­täts­an­sprü­chen ge­braut. Be­su­cher kön­nen den Ur­sprün­gen des welt­be­kann­ten Bie­res in der Braue­rei auf den Grund ge­hen und Ein­bli­cke in die Brau­pro­zes­se er­hal­ten.

Bier Route
weiterlesen

Stifts­quel­le

Dors­ten

Seit ih­rer Grün­dung vor über 120 Jah­ren ist die Stifts­quel­le ein Fa­mi­li­en­be­trieb und pro­du­ziert Mi­ne­ral­was­ser der höchs­ten Rein­heit.

weiterlesen

Frank Schwarz Gas­tro Group

Du­is­burg

Die Frank Schwarz Gas­tro Group ist in der Rhein-Ruhr Re­gi­on so­wie am Nie­der­rhein ei­ne fes­te Grö­ße im Be­reich Par­ty­ser­vice, Ca­te­ring, Koch­schu­le, On­li­ne­shop und Ver­an­stal­tungs­gas­tro­no­mie.

weiterlesen

Tou­ren Ruhr­ge­biet

Schliessen

Du­is­burg – We­sel

In­dus­trie und idyl­li­sche Land­schaf­ten

Etap­pe 4: Nach den gro­ßen Städ­ten Köln, Düs­sel­dorf, Kre­feld, Du­is­burg kom­men Rad­fah­rer auf die­sem Ab­schnitt des Rad­wegs durch die dün­ner be­sie­del­te und na­tur­be­las­se­ne­re Re­gi­on Nie­der­rhein ver­mehrt zur Ru­he.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen

Ruhr­tal­rad­weg

Zwi­schen Idyl­le und In­dus­trie­kul­tur

In­dus­trie­kul­tur und Fach­wer­kidyl­le, Städ­te und Na­tur­er­leb­nis: Der Ruhr­tal­rad­weg pas­siert auf sei­nem Weg vom Sau­er­land durchs Ruhr­ge­biet vie­le au­ßer­ge­wöhn­li­che Or­te.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen

Ruhr­hö­hen­weg

Über Berg und Tal ins Ruhr­ge­biet

Das wei­ße An­dre­as­kreuz weist Wan­de­rern auf dem Ruhr­hö­hen­weg den Weg von Win­ter­berg nach Du­is­burg – von der Quel­le der Ruhr bis zu ih­rer Mün­dung in den Rhein.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen

Rou­te der In­dus­trie­kul­tur per Rad

Mit dem Fahr­rad durchs Ruhr­ge­biet

Per Pe­dal die Ge­schich­te des Ruhr­ge­biets er­kun­den: Die Rou­te der In­dus­trie­kul­tur ver­bin­det in­dus­trie­kul­tu­rel­le High­lights wie Ga­so­me­ter, Ze­che Zoll­ver­ein und Land­schafts­park Nord.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen

Rö­mer-Lip­pe-Rou­te

Mit dem Rad in die rö­mi­sche Ver­gan­gen­heit

The­men­rad­tou­ren ent­lang der Lip­pe: Von Det­mold quer durchs Ruhr­ge­biet bis an den Nie­der­rhein fol­gen Rad­ler der Spur des Was­sers oder den We­gen der al­ten Rö­mer.

Schwierigkeit: mittel

weiterlesen

Düs­sel­dorf/Neuss – Du­is­burg

Groß­stadt­charme und Na­tu­ridyl­le

Etap­pe 3: In der Me­tro­po­le Düs­sel­dorf ver­wei­len, Kunst und Na­tur im Mu­se­um In­sel Hom­broich er­le­ben oder in Du­is­burg In­dus­trie­kul­tur ent­de­cken – der Rhein­rad­weg von Neuss und Düs­sel­dorf bis Du­is­burg bie­tet Er­leb­nis­se vol­ler Ge­gen­sät­ze.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen

In­dus­trie­kul­tur im Rhein­land per Rad

Rad­rou­te ver­bin­det LVR-In­dus­trie­mu­se­en

Auf dem Rad­weg der In­dus­trie­mu­se­en kannst Du Dein ei­ge­nes Pa­pier schöp­fen, in ei­nen Tur­bi­nen­kel­ler hin­ab­stei­gen und Dich der Auf­nah­me­prü­fung zum Lehr­ling in der Ei­sen- und Stahl­in­dus­trie stel­len.

Schwierigkeit: leicht

weiterlesen