©
reclaim award, © Jürgen Naber

Reclaim Award


Eine #urbanana-Projektidee des Reclaim Kollektivs empfohlen von StadtRevue Verlag

Werbung raus — Kunst rein! Plakatflächen werden zu Ausstellungsräumen

Werbung raus — Kunst rein!
Plakatflächen werden zu Ausstellungsräumen

Das Reclaim-Kollektiv veranstaltet einen Award, der Kunst im öffentlichen Raum zeigt. Plakatflächen werden angemietet und Künstlern als Ausstellungsfläche zur Verfügung gestellt. Der Award soll jährlich vom 20.–30. September in Köln statt finden. Mit dem Award wollen die Veranstalter dazu beitragen, den öffentlichen Raum kulturell aufzuwerten und dass Stadtbild Kölns attraktiver zu gestalten.

Der Award, der Kunst im öffentlichen Raum zeigt
Das Konzept von Reclaim besteht darin, einen Teil des durch Werbung besetzten Raums in der Stadt in Form von Plakatflächen der Kunst zur Verfügung zu stellen. Wir machen aus der Not des Künstlers, dass es so wenig öffentlich wahrnehmbaren Ausstellungsraum gibt, eine Tugend und zeigen seine Arbeiten an den Flächen mit der höchsten Wahrnehmbarkeit im öffentlichen Raum: den Plakatflächen.

Allein in Köln werden zur Zeit auf ca. 8.000 Werbeflächen Produkte vermarktet, die um das knappe Gut der Aufmerksamkeit seiner Einwohner konkurrieren. Diese Werbeflächen transportieren eine enorme Anzahl medialer Botschaften, die den öffentlichen Raum gestalten. Wir wollen diese Flächen mitgestalten. Wir wollen diese Flächen zu »kulturellen Konzeptflächen, zu künstlerischen Leinwänden, oder fotografischen Landschaften« werden lassen. Plakatflächen werden zu Ausstellungsräumen.

Demokratie fördern
Wir wollen ein attraktiveres Stadtbild. Ein Stadtbild mit Plakatflächen, die anregen, die Diversität und Differenz abbilden und Gedankenräume öffnen, Plakatflächen, die inspirieren und aktivieren und deren Inhalt frei und unabhängig ist. Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass mehr über die Gestaltung und Nutzung des öffentlichen Raums diskutiert wird. Wir wollen Flächen der Irritation, des Experiments und des Querdenkens. Niederschwellig wahrnehmbar, öffentlich und für alle!

Die Stadt als öffentliches Museum
Die Werbeflächen im öffentlichen Raum werden durch die Stadt organisiert. Das heißt, dass die Stadt und deren Dienstleister, die diese Flächen zugeteilt bekommen haben, für die inhaltliche Ausrichtung dieser Flächen verantwortlich sind. Werden diese Flächen in gewissem Umfang Kulturschaffenden und Künstlern zur Verfügung gestellt, besteht auch seitens der Stadt und der Betreiber der Plakatflächen die Möglichkeit zur kulturellen Aufwertung des Stadtbildes beizutragen. Eine Kooperation mit beiden Trägern wird angestrebt. Unabhängig von deren Eigenengagement, tragen wir durch das direkte Anmieten der Plakatflächen zu einer Aufwertung des öffentlichen Raums bei und fördern durch unseren Award das Interesse an der Kunst und der Stadt Köln als kulturelles Zentrum. Köln, das erste öffentliche Museum!

Öffentlichen Raum gestalten auf 18/1 Plakaten
Dafür rufen wir ein Wettbewerb aus, bei dem die Gewinner ihre Arbeiten als 18/1 Plakat auf mindestens 8 räumlich zusammenhängenden von Reclaim gemieteten Plakatflächen in zentraler urbaner Lage für die Dauer von 10 Tagen ausstellen werden.


Die eingereichten Arbeiten müssen sich mit dem Thema »Gestaltung und Nutzung des öffentlichen Raums« auseinandersetzen.
Künstler aller Sparten und aus allen Ländern können am Wettbewerb teilnehmen, daher sind alle Maßnahmen (Website, Flyer usw.) zweisprachig geplant. Ihre künstlerische Arbeit muss allerdings in Plakatform visualisierbar sein. Das heißt, dass nur Formate akzeptiert werden, welche die Voraussetzungen für den Druck eines Plakates erfüllen. Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online.
Der Award wird von einer unabhängigen, jährlich wechselnden Jury kuratiert.

Idealraum Stadt
Das langfristige Ziel ist es, so viele Plakatflächen wie möglich zu »reclaimen« und diese den Künstlern im Rahmen des Wettbewerbs als Ausstellungsfläche zur Verfügung zu stellen. Nicht nur in Köln, sondern in ganz NRW. Reclaim your city, reclaim your mind!

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

raclaim award, © Jürgen Naber

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Reclaim Award«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

#urbanana Projektideen 2019


Die Nominierten des #urbanana-Awards für kreativen Städtetourismus

beyond tellerand, © Marc Thiele
©

beyond tellerrand

food-cycle-soul, © Nußbaum/Zingsheim
©

Food, Cycle and Soul

New Cave Festival, © Caterina Klusemann
©

New Cave Festival

Places _ Virtual Reality Festival, © Matthias Krentzek
©

Places _ Virtual Reality Festival

Bielefeld leuchtet!, © Filmhaus Bielefeld
©

"Bielefeld leuchtet!"

GoldLeben, © prima neanderthal
©

GoldLeben: Die Goldene Allee

Messer Kultour, © Moritz Wenz
©

Messer Kultour

Düsseldorfer Büdchentag, © Christian Düchtel
©

Düsseldorfer Büdchentag

videomap Unionviertel, © blickfaengergbr
©

videomap Unionviertel