©
Luftbild der Zeche Nachtigall, © LWL-Industriemuseum / Sebastian Cintio

LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall


Witten

Zeche Nachtigall im Muttental - eine Tiefbauzeche mit Besucherbergwerk und Ziegelei


Ihre Blütezeit erlebte die Zeche Nachtigall in Witten um 1850 als eine der ersten Tiefbauzechen des Reviers. Das Industriemuseum zeigt in seiner Ausstellung, wie mühsam der Weg in die Tiefe war. Highlight des Besuchs ist eine Führung durch den Nachtigallstollen. Ausgerüstet mit Helmen stoßen die Gäste ebenerdig in den niedrigen Gängen dieses Besucherbergwerks zu einem echten Steinkohleflöz vor. Vor dem Eingang zeigt eine originalgetreu rekonstruierte Schachtanlage den Kleinbergbau im Ruhrtal nach 1945. An Bord eines hölzernen Segelschiffs in Originalgröße, des Ruhrnachen, wird die Geschichte des Schiffbaus und der Kohlenschifffahrt auf der Ruhr lebendig. Um die spätere Nutzung der 1892 stillgelegten Zeche geht es unter dem Gewölbe eines Ziegel-Brennofens in der ehemaligen Ziegelei Dünkelberg. Das Industriemuseum Zeche Nachtigall ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen durch das Muttental, einem der frühesten Zeugnisse für oberflächennahen Kohlenabbau im Ruhrgebiet, mit seinem ausgeschilderten Bergbauwanderweg.

 

 

 

 

Karte von NRW

>> INFOS ZUR BARRIEREFREIHEIT


Die wichtigsten Ergebnisse der Zertifizierung im Überblick

GEPRÜFTE ANGABEN

Zertifiziert nach dem bundesweiten Kennzeichnungssystem "Reisen für Alle"

Geprüfte Angaben:

  • Es steht ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung zur Verfügung.
  • Alle Durchgänge/Türen sind mindestens 82 cm breit, bis auf die Ausgangstür des Ringofens West.
  • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar und die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollator, Rollstuhl, Stollen-Rollstuhl auf Schienen zum Befahren des Besucherbergwerks.
  • Ein öffentliches WC für Menschen mit Beeinträchtigung steht zur Verfügung.
  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbeeinträchtigung und Rollstuhlfahrer, Hörbeeinträchtigung und Gehörlose, Sehbeeinträchtigung und Blinde sowie Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung angeboten. Eine Voranmeldung ist notwendig.

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Dampfmaschine, © LWL-Industriemuseum / Annette Hudemann
Maschinenhaus, © LWL-Industriemuseum / Annette Hudemann
Hauerschicht, © LWL-Industriemuseum / Annette Hudemann
Grubenlampenbörse, © LWL-Industriemuseum / Annette Hudemann

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.