©
#urbanana-Award, © Thomas Baumgärtel

Impact Hub Ruhr


Eine #urbanana-Projektidee von Impact Hub Ruhr

Der Impact Hub Ruhr ist Teil eines globalen, kreativen Netzwerkes, das soziale Innovationen beflügeln und für gesellschaftliche Bereiche anwendbar verankern will. Als Coworking Space, Event-Ort, Veranstalter und Berater vernetzt das Team des Impact Hub Freelancer, Kreative, Gründer, Social Entrepreneure, Studierende und Unternehmen in gleicher Mission. Hier wird Expertise geteilt, Inspiration versprüht und Innovation durch ungewöhnliche Partnerschaften geboren.

"Im Mai 2017 haben Ulrike Trenz, Benedikt Brester und Janna Prager den Impact Hub Ruhr Piloten im Haus der Technik direkt gegenüber des Essener Hauptbahnhofs eröffnet. “Wir sind davon überzeugt, dass sich unternehmerisches und gemeinwohlorientiertes Denken nicht ausschließen - vielmehr bietet ihre Kombination unendliches Innovationspotenzial”, sagen die drei Gründer*innen.
 
Für den Traum von einem kollaborativen Ort im Ruhrgebiet hat das Team in der ersten Etage am Osteingang des Haus der Technik 130m² renoviert. Der alte Teppich wurde rausgerissen, der Boden geschliffen und neu gestrichen sowie Tische und Bänke gebaut. Mit der Hilfe von Freunden und Familie haben die Drei den Raum in Eigenregie so hergerichtet, dass hier kreativ und produktiv gearbeitet werden kann. Doch das ist erst der Anfang, denn das große Projekt liegt noch vor ihnen. So werden auf der Rückseite des Haus der Technik momentan knapp 450m² renoviert und ausgebaut, in denen Anfang 2018 der finale Impact Hub Ruhr eröffnet werden soll. Mit einer großen Coworkingfläche, mehreren Workshop- und Meetingräumen, einer großen Küche, einer Kegelbahn sowie einem Raum für große und kleine Veranstaltungen. Alle Räume sind barrierefrei zugänglich und verfügen über WCs für Menschen im Rollstuhl.
 
Den Impact Hub kann man nicht so einfach in eine Schublade stecken, es gibt da eben nicht nur den Coworking Space, ein Gründerzentrum oder einen Eventraum. Es geht vielmehr um die Sache an sich. Das Team sieht sich und den Impact Hub als einen Ort, an dem Projekte möglich gemacht werden, wo Leute zusammen an neuen Ideen arbeiten, sich ausprobieren und dadurch etwas Neues schaffen, was der Region vor Ort und global weiteren Antrieb gibt und sie auch in Sachen Innovation durch gesellschaftliche und kollaborative Ansätze auf den Radar bringt.
 
Impact Hub für digitale Nomaden und Coworker
Impact Hub Ruhr ist für alle geöffnet, die Interesse haben und bietet genügend Momente für Neulinge, gratis reinzuschnuppern. Für digitale Nomaden und Coworker wie Kreative, Gründer, Unternehmen und Mitgestalter des Ruhrgebiets, die sich Innovation durch nachhaltige und kollaborative Ansätze auf die Fahne geschrieben haben, könnte der Impact Hub Ruhr zu einer Art Heimathafen werden. Hier werden Menschen in gleicher Mission vernetzt, ungewöhnliche Partnerschaften geschlossen, Expertisen geteilt und neue Ansätze für gemeinwohlorientiertes Unternehmertum entwickelt. Der Impact Hub dient dabei gleichermaßen als Coworking Space, Veranstaltungsort und Think Tank. Jede/r, die/der will, kann sich aussuchen, welche Mitgliedschaft am besten zu ihr oder ihm passt. Urbane Nomaden checken zum Beispiel ganz unkompliziert für einen Tag, eine Woche oder einen Monat ein und werden somit auf Zeit, Teil der lokalen Community und deren Aktivitäten.
Als Mitglied im Impact Hub wird man ebenso Teil eines globalen Netzwerkes. Damit hat man nicht nur Zugriff auf eine interne Online Plattform, um sich mit den anderen 16.000 Mitgliedern weltweit auszutauschen, sondern auch auf alle Impact Hub Standorte, von Berlin bis nach San Francisco, als inspirierenden Arbeitsplatz. Ebenso trifft man im Impact Ruhr somit auch auf digitale Nomaden aus anderen Städten dieser Welt.
Im Rahmen von Impact Hub Förderprogrammen für die Community, die mit der Zeit entstehen, wird Social & Cultural Entrepreneuren unter die Arme gegriffen. Beratung und Unterstützung in der Frühphase durch Partnernetzwerke komplementieren die Fördermöglichkeiten. Junge Gründer berät und unterstützt das Team und sein größer werdendes Experten-Netzwerk im Rahmen des Business Help Desk.
Außerdem kann jedes Mitglied an Community-Events teilnehmen; eine gute Gelegenheit um Neues zu lernen, sich von den Projekten anderer inspirieren zu lassen und die nächsten Partner in Crime zu finden. Der Sexy Salad immer mittwochs um 12 Uhr oder das Bier nach Vier an Freitagen sind da beliebte Mini Events, die gut bei den Besuchern und Neulingen ankommen. Das Team steht hier immer als Kurator und Vermittler zur Seite und macht mit!
Darüber hinaus sind die Community-Workshops und Peer to Peer Sessions, die auch der Öffentlichkeit gegen ein kleines Entgelt zur Verfügung stehen, die perfekte Gelegenheit, um die Hub-Kollegen kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und neue Projekte zu starten.
 
Impact Hub für Unternehmen

Impact Hub ist eine Macher-Plattform für Coworking, Innovationsberatung, Events und Inspiration für ein zukunftsfähiges Ruhrgebiet. Impact Hub Global setzt sich auf globaler Ebene dafür ein, Innovation durch nachhaltige Ansätze in Gesellschaft und Wirtschaft zu verankern. Die globale Community ist davon überzeugt, dass sich unternehmerisches und gemeinwohlorientiertes Denken nicht ausschließen - vielmehr bietet ihre Kombination unendliches Innovationspotenzial!
Für Unternehmen ist der Impact Hub Ruhr der richtige Ansprechpartner, wenn es um Innovation, Mitarbeiterförderung und Space geht. Das Team ist überzeugt, dass zukunftsorienterte Unternehmen um das Stichwort Nachhaltigkeit keinen Bogen mehr machen sollten, vielmehr sollte das unendliche Innovationspotenzial erkannt werden. In Workshops mit der Community beraten sich Experten aus dem heranwachsenden Netzwerk mit Unternehmen, um derzeitige Herausforderungen innovativ und vorausschauend anzugehen.
Um das Ruhrgebiet zu einer Region mitzugestalten, die für Innovation durch nachhaltige und kollaborative Ansätze steht, braucht Impact Hub Ruhr unumgänglich Partnerschaften mit kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen, die das Ruhrgebiet ausmachen. Für Unternehmen ist der Impact Hub Ruhr somit der richtige und unabhängige Ansprechpartner, wenn es um kross-sektoriale Innovation, Mitarbeiterförderung und erprobte Raumnutzung und -gestaltung geht.
In der eigens konzipierten Innovationswerkstatt z.B. werden Unternehmen von Experten aus dem Impact Hub Netzwerk beraten, um derzeitige Herausforderungen innovativ und vorausschauend anzugehen. Für weiteren frischen Input sorgen Hackathons, Inkubations- und Acceleratorprogramme oder individuelle Events, die vom Impact Hub Team organisiert und durchgeführt werden. Für Mitarbeiter von Unternehmenen gibt es die Möglichkeit, Gründergeist zu schnuppern, indem sie für Projekte vom Impact Hub aus arbeiten und sich mit der kreativen Community vor Ort vernetzen. Als Teil der Community kommen sie natürlich auch in den Genuss der zahlreichen Memberevents und Workshops. Manchmal braucht es nur die richtige Umgebung, um Geistesblitze anzuregen. Genau dafür bietet Impact Hub Ruhr demnächst große, gut ausgestattete und inspirierende Räumlichkeiten an.

Regionale Vernetzung
Impact Hub Ruhr soll zu einem Hot Spot für Kreative, Gründer, Social und Cultural Entrepreneure, Unternehmen und Gestalter im Ruhrgebiet heranwachsen. Das Team aus dem Pott setzt dabei sehr stark auf regionale Vernetzung in seiner inhaltlichen Arbeit. Social Entrepreneurship Camps werden an allen Unis der Region angeboten und die Warm Up Sessions, eine Event Reihe aus 2016, wurde an 5 Partnerorten im ganzen Pott abgehalten, um möglichst viele Gruppen in der ganzen Region zu erreichen. In Zukunft sollen neben dem Essener Space ebenso weitere Destinationen über Kooperationen innerhalb der ganzen Region entstehen. Das zentrale Essener Objekt soll dabei als Basis dienen. Für erste Schritte in der regionalen Vernetzung gibt es jetzt schon eine Zusammenarbeit mit dem Work Inn, einem Co-Working Space in Dortmund. Mitglieder von dort kommen jetzt schon in den Genuss, auch aus Essen zu arbeiten und umgekehrt.
 
Impact Hub als Begegnungsort für Macher
Im Impact Hub Ruhr können sich Menschen treffen, die sich sonst nicht begegnet wären und gemeinsam kann somit etwas Neues entstehen. Das ist genau das, was dem Team so sehr an diesem Konzept fasziniert. Janna, Ulrike und Ben möchten ungewöhnliche Partnerschaften möglich machen, egal ob zwischen Gründer*innen, Freelancern, Künstler*innen, Unternehmen oder Startups. Am Ende profitiert jeder davon, die oder der mitmachen möchte. Es lohnt sich auf jeden Fall den Impact Hub Ruhr in Essen zu besuchen, zum Arbeiten, Austauschen oder um an einer der zahlreichen interessanten Veranstaltungen teilzunehmen. Die Tür steht offen!" 

http://ruhr.pilot.impacthub.net/

 

 

Karte von NRW

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Impact Hub Ruhr, © Impact Hub Ruhr

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Impact Hub Ruhr«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Vollkommen #urbanana!


Alle Projektideen auf einer Karte

Noch mehr #urbanana-Projektideen


Alle Bewerbungen für das Ruhrgebiet

Sound of Essen, © Nils Mosh
©

Sound of Essen

#lamart, © Andrea Eikelmann
©

#lamaart

IheartRuhrgebiet, © Isabelle Bethe
©

IheartRuhrgebiet

Stadträume erleben, © Urbanisten e.V.
©

Stadträume erleben

DIE RUHRBANE ZONE, © pluspolstadt
©

DIE RUHRBANE ZONE

dormtunder-u-preocess, © florida creative lab
©

process Festival 2018

Impact Hub Ruhr, © Impact Hub Ruhr
©

Impact Hub Ruhr

9150836ad70a-oepnv_bild, © Magz Barrawasser
©

ÖPNV-Geschichten

hellweg, © Sigrun Krauß
©

2. Nacht der Lichtkunst

Weitere Elemente laden