©
#urbanana-Award, © Thomas Baumgärtel

IheartRuhrgebiet


Eine #urbanana-Projektidee von Isabelle Bethe

"Was dem Ruhrgebiet fehlt ist ein Blog, der hungrig auf die Region und die Städte macht. Es gibt Nachbarschaftsblogs, kulinarische Blogs, politische Blogs und Blogs mit dem Schwerpunkt Architektur. Aber es gibt keinen Blog, der übersichtlich und zeitgemäß die Blüten des Kulturwandels und schönen, verschrobenen, auf ihre Weise charmant abgerockten Ecken und Kanten des Ruhrgebiets und seiner Städte auf den Punkt bringt. "

"[Herausforderung] Die Mauer im Kopf
 
 Mit #urbanana wagt man sich an das Experiment der Rhein-Ruhr-Zusammenarbeit. Nach dem Motto „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ leistet dieses Projekt gleichermaßen Aufklärungs- wie Überzeugungsarbeit. Und diese Aufgabe darf man sicherlich nicht unterschätzen. Die Entfernungen in den Köpfen der Menschen sind groß: Schon die Strecke Bochum-Dortmund ist eine Zumutung. Ganz zu schweigen von einer Fahrt nach Köln – da verlässt man den eigenen Verkehrverbund. Doch, ja, da kommt noch was nach der Stadtgrenze.
 
 [Die Idee] IheartRuhrgebiet.de
 
 IheartRuhrgebiet ist ein Statement und ein Gefühl zugleich. Mit Verweisen auf unkonventionelle Ausflugsipps, Veranstaltungen abseits des Mainstreams und einem Faible für die Dinge, die der klassische Tourist gerne übersieht, gibt IheartRuhrgebiet den Städten im Ruhrgebiet ein Gesicht, dass nicht vom Untergang der Kohleindustrie gezeichnet ist.
 Städte wie Berlin und Leipzig machen es vor: Wo Kreative sind, zieht es junge Leute hin. Wo junge Leute sind, entstehen mit neuem Elan unzählige Ideen und Projekte, wie Hinterhofflohmärkte, Gemeinschaftsgärten, Wohnzimmer-Jam-Sessions oder alternative Fashion Weeks. Auch das Ruhrgebiet ist Magnet der Kreativszene mit seinen urbanen Zentren, vielfältigen kulturellen Angeboten und (hoffentlich noch lange) bezahlbarem Wohnraum.
 Jede Stadt hat ihren eigenen Charakter, und Blogs, die nicht in erster Linie einen kommerziellen Zweck verfolgen, können es schaffen, diese unter der „touristischen Oberfläche“ schlummernden Potentiale zu erfassen. Hier können Eindrücke des Stadtlebens unverfälschter dargestellt werden, weil sie einem Selbstzweck folgen: ein realistisches, oft ungeschöntes, aber umso liebens- und lebenswerteres Bild der Stadt oder der Region zu zeigen.
 
 [Umsetzung] Ein Lebensgefühl vermitteln
 
 Im Vordergrund werden listenartige Inhalte stehen. Sie sind übersichtlich, schnell überflogen und geben den Lesern Orientierung. Jedes Thema wird üppig bebildert, um Emotionen bestmöglich zu transportieren. Mit dem KONTERMAG ist schon eine schöne Alternative in Printformat entstanden.
 Um einen dauerhaften Mehrwert zu schaffen, wird auch ein Fokus auf seriellen Inhalten liegen. Denkbar sind Kooperationen mit anderen Bloggern, die Gastbeiträge schreiben oder coole Ideen und Tipps je nach Jahreszeit. Auch Veranstaltungen werden monatlich wiederkehrend thematisiert.
 Wir möchten aber auch aktuelle Inhalte oder digitale Trends nicht vernachlässigen. Nur politisch soll IheartRuhgebiet nicht sein. Der Blog wird ein Lebensgefühl vermitteln und deshalb den Vorsatz haben, wirklich „nah“ dran zu sein und nicht bloß „Attraktionen“ abzubilden, die Voruteile in den Köpfen der Besucher der Metropolregion zementieren.
 Und so selbstverständlich wie junge Menschen heute ihre Wohnorte in Europa wechseln, so selbstverständlich wird es Inhalte auf Deutsch und Englisch geben. Das erhöht die Möglichkeit von potentiellen Reisenden auch jenseits des Ruhrgebiets wahrgenommen zu werden.
 Im ersten Schritt möchten wir ebenfalls einen Instagram Account mit aufsetzen, primär um auf den Blog zu verweisen und Inhalte „anzuteasen“.
 
 [Über uns] Von jedem das Beste
 
 Isabelle [28] lebt seit einiger Zeit in Berlin, weiß, wie man Trends erkennt, und hat in der Hauptstadt live miterlebt, wie aus coolen, kleinen Projekten der reine Kommerz wurde.
 
 Denis [30] ist ein Bochumer Jung und liebt seine Heimatstadt viel zu sehr, um ihre wahrhaftigen Potentiale nicht mit der Welt teilen zu wollen."

Karte von NRW

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

IheartRuhrgebiet, © Isabelle Bethe

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »IheartRuhrgebiet«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Vollkommen #urbanana!


Alle Projektideen auf einer Karte

Noch mehr #urbanana-Projektideen


Alle Bewerbungen für das Ruhrgebiet

#lamart, © Andrea Eikelmann
©

#lamaart

DIE RUHRBANE ZONE, © pluspolstadt
©

DIE RUHRBANE ZONE

9150836ad70a-oepnv_bild, © Magz Barrawasser
©

ÖPNV-Geschichten

Sound of Essen, © Nils Mosh
©

Sound of Essen

dormtunder-u-preocess, © florida creative lab
©

process Festival 2018

Impact Hub Ruhr, © Impact Hub Ruhr
©

Impact Hub Ruhr

hellweg, © Sigrun Krauß
©

2. Nacht der Lichtkunst

Stadträume erleben, © Urbanisten e.V.
©

Stadträume erleben

IheartRuhrgebiet, © Isabelle Bethe
©

IheartRuhrgebiet