©
food-cycle-soul, © Nußbaum/Zingsheim

Food, Cy­cle and Soul


Ei­ne #ur­bana­na-Pro­jekt­idee emp­foh­len von Köln­Tou­ris­mus

Ku­li­na­ri­sche Tou­ren gibt es be­reits ei­ni­ge in Köln, je­doch füh­ren die­se in be­reits be­kann­te Stadt­quar­tie­re. Kei­ner der An­bie­ter or­ga­ni­siert die­se mit dem Fahr­rad. Hier sind wir ein­zig­ar­tig.

Food Cycle & Soul - Die Angebotsidee
Food, Cycle & Soul ist einzigartig und hochaktuell. Der Radverkehr wird gerade in den europäischen Metropolen immer präsenter - Fahrradfahren wird zum Trend. Erst vor ein paar Monaten wurden durch die Stadtverwaltung in Köln, zahlreiche neue innerstädtische Radspuren auf zentralen Verkehrsadern eingeweiht, um dem Fahrrad im öffentlichen Raum mehr Aufmerksamkeit zu geben. Kulinarische Touren gibt es bereits einige in Köln, jedoch führen diese in bereits bekannte Stadtquartiere. Keiner der Anbieter organisiert diese mit dem Fahrrad. Hier sind wir einzigartig. Als Zielgruppe dienen Besucher als auch Einheimische, die sich gerne, abseits der Touristenpfade, in den Sattel schwingen und die kulinarischen Besonderheiten des noch unentdeckten Kölns kennenlernen möchten. Besonderes Augenmerk legen wir auf Paare, die vorwiegend über das Wochenende nach Köln kommen.

Food Cycle & Soul - Ein Überblick
Mer fahre mim Rädche….. Wir brechen auf zu einer kulinarischen Reise in Köln. Frei von Mietwagen, ÖPNV oder langen Fußwegen erkunden wir unbeschwert die kulinarischen Besonderheiten der Domstadt Köln, die neben den urkölschen Brauhäusern, zahlreichen Kölschsorten noch viel mehr zu bieten hat. Food, Cycle&Soul bietet die einzigartige Stadterkundung per Fahrrad.
Rodenkirchen, die Südstadt, Deutz oder Nippes….. das kennt man. Kalk und Mülheim noch nicht. Beide Stadtbezirke entwickeln sich langsam zu angesagten Stadtvierteln der kreativen Szene und rücken dadurch vermehrt in das öffentliche Interesse der Kölner (Stadtkultur).

Nachhaltigkeit und Umweltschutz stehen bei uns besonders im Fokus - per E-Bike oder Citybike lässt sich die Domstadt Köln besonders gut erkunden. In Partnerschaft mit dem lokal am Besten auf dem Markt bewerteten Fahrradunternehmen „Colonia Aktiv“, die bevorzugt geführte Fahrradtouren anbieten, schwingen wir uns auf den Sattel.

Neben der altbekannten Kölner Innenstadt, radeln wir auf neuen Pfaden mit Rückenwind in Richtung Schäl Sick, der rechten und häufig noch unbekannten Rheinseite Kölns. Hier lassen sich neben Schätzen der Industriekultur, vielfältige, regional produzierte Köstlichkeiten aus aller Herren Ländern erkunden.

Innovative Business Konzepte, Geschäftsideen treffen hier auf authentische Gastgeber, Restaurants und Gastronomie tausend und eine Nacht/marokkanische Einwanderungsgeschichte Kultur.

Sich Betten neben der Wiege des Otto Motors - als Maybach, Otto und Daimler in Köln-Mülheim gastierten (Im Hotel „The New Yorker Hotel“) .
Mülheim übernimmt die Rolle von Brooklyn am Rhein.


 

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

food-cycle-soul, © Nußbaum/Zingsheim

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Food, Cycle and Soul«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

#ur­bana­na Pro­jekt­ide­en 2019


Die No­mi­nier­ten des #ur­bana­na-Awards für krea­ti­ven Städ­te­tou­ris­mus

Sound of Ruhr, © Nils Mosh
©

Sound of Ruhr

Bielefeld leuchtet!, © Filmhaus Bielefeld
©

"Bie­le­feld leuch­tet!"

beyond tellerand, © Marc Thiele
©

bey­ond tel­ler­rand

food-cycle-soul, © Nußbaum/Zingsheim
©

Food, Cy­cle and Soul

Düsseldorfer Büdchentag, © Christian Düchtel
©

Düs­sel­dor­fer Büd­chen­tag

W-ART - Schöner Warten, © Servicepioniere
©

W-ART - Schö­ner War­ten

Weitere Elemente laden