©
#urbanana-Award, © Thomas Baumgärtel

ELECTRI_CITY Conference 2018


Eine #urbanana-Projektidee von Rüdiger Esch empfohlen von Düsseldorf Tourismus

Basierend auf dem Buch ‚ELECTRI_CITY – Elektronische Musik aus Düsseldorf‘ möchte ich im nächsten Jahr die Idee des Buchs insofern fortführen, als dass der Anteil des gesprochenen Wortes im Einklang mit der Musik präsentiert wird. Das Thema ist die Musik aus Düsseldorf bzw. NRW und die Interpretation oder wissenschaftliche Erörterung derselben.

Musik ist das Kulturgut, welches bisher zuwenig kontextualisiert wurde. Mit der Conference wird dem Fachmann, wie dem Laien die Möglichkeit gegeben Fragen an die Künstler zu stellen und die musikhistorisch wichtigen Orte, die nahezu schon touristischen Wert haben, zu besuchen. Ich selbst habe feststellen dürfen, dass mein Buch in England gekauft und als Stadtplan verwendet wird, da die genauen Adressangaben zu Besuchen einladen; und jeder will mal am Kling Klang Studio gewesen sein, auch wenn es sich um einen recht unprätentiösen Ort handelt. Ähnlich dem Vorbild Liverpools könnten Städte wie Düsseldorf und Köln sich als Städte mit ‚musikalischem Heritage‘ präsentieren und sich auf Werk und Wirken von Bands wie CAN und Kraftwerk beziehen. Für das nächste Jahr werde ich Brian Eno zur am 12 und 13. Oktober geplanten ELECTRI_CITY Conference einladen, der früh in dem bei Köln gelegenen Studio von Conny Plank gearbeitet hat. Es ist zusätzlich zur Conference eine Videoausstellung und eine gemeinsame Fahrt an seine alte Wirkungsstätte vorgesehen. Kooperationspartner hierfür sind die HSD und das Video-Institut imai im NRW-Forum. Für die Vorträge und die akademischen Vorträge zum Thema Eno wird noch ein geeigneter Raum für bis zu 500 Personen gesucht. Geplant bisher das ‚Haus der Universität‘ bzw das Auditorium des K20. Nachdem die Conference schon zweimal in Düsseldorf stattgefunden hat und Gäste wie Jean Michel Jarre, Daniel Miller, John Foxx und Andy McCluskey begrüssen durfte; ist es mein persönliches Anliegen im kommenden Jahr unseren langjährigen Wunschkandidaten Brian Eno einzuladen und das Spektrum und den Wirkungskreis der Conference auf NRW auszuweiten. Ich hoffe diese Idee kann von ihrem touristischen, wie kreativwirtschaftlichen Gehalt her überzeugen und reiht sich ein in die Bewerbungen um den Urbanana Award. Als gebürtigem Düsseldorfer und überzeugtem Rheinländer habe ich nicht nur mit meinem bei Suhrkamp erschienenen Buch das Augenmerk auf die hiesige Region lenken können, sondern auch zwei inhaltliche Klammern geschaffen, in der sich die frühe Elektronikszene NRWs wiederfindet. Diesen Fokus in einer jährlichen Veranstaltung mit wechselnden Schwerpunkten Jahr um Jahr neu auszugestalten wäre mir eine grosse Freude. Für Buch und Conference gilt: ‚Das gesprochene Wort ist der Star‘. Musiker und Akteure der Szene berichten selbst von ihren Erfahrungen; manche gehen direkt auf die allgegenwärtige Grundfrage des Buchs ein: Wäre diese Musik in einer anderen Stadt/Region auch entstanden, gibt es einen typischen Sound dieser Region? In jedem Fall wird die Verortung von Musik mein Thema für die nächsten Jahre bleiben.

www.electricity-conference.com

Karte von NRW

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

ELECTRI_CITY Conference 2018, © Rüdiger Esch

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »ELECTRI_CITY Conference 2018«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Vollkommen #urbanana!


Alle Projektideen auf einer Karte

Noch mehr #urbanana-Projektideen


Alle Bewerbungen für Düsseldorf

Marion Strehlow in ihrem Atelier, © Ralph Sondermann, Tourismus NRW e.V.
©

Projektidee: Behind the Scene.

Still loving Oberbilk, © Alexandra Wehrmann
©

Still loving Oberbilk & Co.

Tokyodorf - Little Tokyo Map und Identity, © KittoKatsu Agentur für Markenführung & Design
©

Tokyodorf - Little Tokyo Map und Identity

Parklife, © SSC
©

Parklife

Music Map - Stadtplan der Musikstadt Düsseldorf, © Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf
©

Music Map

Rheinsicht 3D 2.0, © 360-up  Marcus Mitter
©

Rheinsicht 3D 2.0

Local Darlings, © DOBSTROH,  Marika Rockstroh und Zoë Dobrileit
©

Local Darlings

_thek, © ©_thek
©

_thek

FIKTIVA - Medienkunstfestival, © TFF TheaterFilmFest gUG
©

FIKTIVA - Medienkunstfestival

7aba104480e4-bespaced_instagram_01, © Bespaced UG
©

BESPACED

me and all hotel düsseldorf, © me and all hotel düsseldorf
©

me and all hotel düsseldorf

Sketchwalk Düsseldorf, © Janko Grode
©

Sketchwalk Düsseldorf