©
DASA in Dortmund, Außenansicht, © Harald Hoffmann

DA­SA Ar­beits­welt Aus­stel­lung in Dort­mund


Ein Mu­se­um, das ge­sund hält – am Ar­beits­platz

Die DA­SA er­mög­licht span­nen­de Ein­bli­cke in aus­ge­wähl­te Be­rufs­spar­ten. Da­bei sind Jobs wie Pi­lot, Re­dak­teur oder Bau­stel­len­ar­bei­ter. Ex­po­na­te und in­ter­ak­ti­ve Sta­tio­nen hel­fen da­bei, den Wan­del in punc­to Ar­beits­si­cher­heit und Tech­nik bes­ser zu ver­ste­hen.

Arbeitsschutz bedeutet weit mehr als Sicherheitsanweisungen zu befolgen, die richtige Kleidung anzulegen und auf seinen Chef zu hören. Das wird weltweit in keiner anderen Ausstellung so deutlich, wie in der Dortmunder DASA. Rund 200 000 Besucher jedes Jahr bestätigen die Relevanz des Themas, das jeden von uns etwas angeht.

Egal um welches Gewerbe es sich handelt – es kann immer etwas passieren: Die Ausstellung ermöglicht einen umfassenden Eindruck davon, was Menschen in unterschiedlichen Branchen getan haben, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern und für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz zu sorgen. Dabei spielen die Entwicklung der Technik und die kulturgeschichtlichen Hintergründe in allen elf Themenbereichen des Museums eine wichtige Rolle.

Kraftwerk-Steuerstand kann besichtigt werden

Auf rund 13 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, die fortlaufend aktualisiert wird, besichtigen Gäste den Steuerstand eines Kraftwerks oder den Arbeitsplatz eines Redakteurs. Hier legen sie in einer Buchbinderei selber Hand an, dort erfahren sie mehr über die Arbeitsmedizin in einem Großbetrieb.

Besonders beeindruckend sind die Abschnitte zum Transportwesen, der Bauindustrie wie der modernen Arbeitswelt. Unterschiedliche Bau- und Transportfahrzeuge wie ein Bagger oder eine historische Straßenbahn stehen zur Ansicht aus. Roboter und 3D-Drucker helfen über einen Tastendruck dabei, Wissenslücken zu moderner Arbeitstechnik zu schließen.

Die DASA Dortmund wird zukünftig noch um den Bereich „Künstliche Intelligenz“ und „Heilen und Pflegen“ ergänzt. Ersterer wird derzeit neu eigerichtet, letzterer wird aktuell auf den neusten Stand gebracht. Somit baut das Museum, das 1993 die erste Teileröffnung feierte und in die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin eingebunden ist, weiter seinen Schwerpunkt des aktiven Lernens aus.

Karte von NRW

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

DASA in Dortmund, Bereichen Neue Medien, Globen, © DASA
DASA in Dortmund, Roboter RoboTheSpain, © Andreas Wahlbrink
DASA in Dortmund, Bereich Neue Medien, Gutenberg, © Andreas Wahlbrink
DASA in Dortmund, Bereich Neue Arbeitswelten, Drohne, © Andreas Wahlbrink

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Kontakt

DASA Arbeitswelt Ausstellung
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
Telefon: +49 231 9071-2645
E-Mail: poststelle@baua.bund.de
Web: https://www.dasa-dortmund.de/

Anreise

mit Google Maps
mit der Deutschen Bahn

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 17:00 Uhr
Freitag 09:00 - 17:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr
Feiertag 09:00 - 17:00 Uhr
10:00 - 18:00 Uhr

Geschlossen: Neujahr, Karfreitag, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »DASA Arbeitswelt Ausstellung«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Ent­de­cke hier wei­te­re Mu­se­en in NRW

Deutsches Bergbau-Museum, Außenansicht in der Dämmerung, © Deutsches Bergbau Museum/Karlheinz Jardner
©

Deut­sches Berg­bau-Mu­se­um in Bo­chum

Das Centre Charlemagne von Außen, © Peter Hinschläger / Aachen
©

Karl der Gro­ße und die Rou­te Char­le­ma­gne

Die Ausstellung im Neanderthal Museum erklärt den Lebensalltag der Urmenschen, © Neanderthal Museum / M.Pietrek
©

Ne­an­der­thal Mu­se­um in Mett­mann

Aussenansicht Deutsches Fußballmuseum Dortmund - direkt am Hauptbahnhof, © Deutsches Fußballmuseum Dortmund
©

Deut­sches Fuß­ball­mu­se­um in Dort­mund

Kunstsammlung NRW, Dauerausstellung Tomás Saraceno : In Orbit im K21, © Kunstsammlung NRW/Studio Tomas Saraceno
©

Kunst­samm­lung NRW in Düs­sel­dorf

Schloss Oberhausen, Außenansicht mit Gasometer, © Ludwiggalerie Schloss Oberhausen, Foto: Thomas Wolf
©

Schloss Ober­hau­sen in Ober­hau­sen

Luftbild des Marta Herford, entworfen von Frank Gehry, © Tourismus NRW e.V.
©

Mar­ta in Her­ford

Die Ausstellungen Haus der Geschichte bieten Vergangenheit zum Anfassen, © Stiftung Haus der Geschichte, Axel Thünker
©

Haus der Ge­schich­te in Bonn

Das Museum Ludwig bei Nacht von Außen, © Rheinisches Bildarchiv Köln
©

Mu­se­um Lud­wig

Besuch im Hof, © Tourismus & Congress GmbH Region Bonn  Rhein-Seig  Ahrweiler
©

Beet­ho­ven-Haus Bonn

Museum Folkwang Essen, Chipperfield Neubau, © Giorgio Pastore
©

Mu­se­um Folk­wang in Es­sen

Ansicht auf das Kolumba Museum in Köln, © Kolumba Köln, Helene-Binet
©

Ko­lum­ba Mu­se­um Köln

Zeiss Planetarium Bochum, Außenansicht mit Schriftzug, © Stadt Bochum Presse und Informationsamt Planetarium
©

Zeiss Pla­ne­ta­ri­um in Bo­chum

Galileo Park Lennestadt, Einhorn-Ausstellung, © Galileo Park Lennestadt
©

Ga­li­leo Park in Len­nestadt

Hochofen der Henrichshütte Hattingen, © LWL-Industriemuseum / Annette Hudemann
©

LWL-In­dus­trie­mu­se­um Hen­richs­hüt­te Hat­tin­gen

Wallraf-Richartz-Museum, Lochner, Muttergottes in der Rosenlaube, © Wallraf-Richartz-Museum
©

Wall­raf-Ri­ch­artz-Mu­se­um in Köln

Ausblick auf das alte Dorf, © Foto Sabine König
©

LVR-Frei­licht­mu­se­um Lind­lar