©
#urbanana-Award, © Thomas Baumgärtel

Aloa Ehrenfeld / Toleranter Tourismus


Eine #urbanana-Projektidee Aloa Ehrenfeld empfohlen vom Allerwltshaus

Mit dem Song „ALOA Ehrenfeld“ die Zeit verlieren“ im Veedel: Dieser kreative Song, ein Produkt von mir als Künstlerin aus Ehrenfeld, bietet für die Tourismusbranche ein innovatives mediales Element – ein Musikvideo –, das als lebendige Brücke in 4.23 Minuten das besondere Veedel Ehrenfeld vorstellt, mitsamt vielen Akteuren seiner Kulturbranche und lokalen Szene.

Der Song macht Lust auf mehr, indem er das Veedel mit persönlichem Blick vorstellt und lebendig macht: es geht ins Ohr und die Vorstellungswelt beginnt.
Das Video ist in den letzten Zügen der Produktion, der Montage & bietet folgende Einblicke:

FÜR WEN?
Der Song mitsamt Musikvideo „Aloa Ehrenfeld“ macht Werbung für die lokalen Szeneläden in Ehrenfeld, mittels meines persönlichen Spaziergangs durch‘s Veedel:
• die Sauna, das Neptunbad, das durch den Flair einer städtischen Badeanstalt im Stil eines schwungvollen Gründerbaus, entschieden das „Veedeljefühl“ hebt…
• das Café Rotkehlchen, das als erstes der nun zahlreichen Cafés, 2013 im Februar die Meile jenseits des Gürtels aufhippte…
• die Rösterei Schamong, die als erste in Köln den Kaffee mahlte…
• die architektonisch schöne Moschee, wenngleich der DTIP zu Recht umstritten ist, markiert sie die Anerkennung anderer Religionen in Ehrenfeld…
• die Bar und Partylocation Nachtigall, die sich politisch engagiert – Stichwort „GEZI-Park“ – mit Künstlerprojekten Kulturszenen setzt…
• im Hintergrund für 4711, das eau de cologne, das im Film auch als Symbol auf dem Venloer Postplatz erhalten ist…
• Kiosk mit Assad der einfach dazu gehört, leicht links politisch angehaucht, lockt er in die Tiefen des Veedels, das Ende der Leyendeckerstrasse…
• Nicht zu vergessen das legendäre Restaurant Meersehn, das seit Jahrzehnten die beste Bedienung (mit bleibendem Personal!) hat, eine umwerfende Küche und faire Preise…
• Das Graffiti der Edelweisspiraten am Bahnhof Ehrenfeld, das an ein Stück Geschichte der Protestkultur gegen das NS-Regime erinnert und ein Zeichen gegen Diskriminierung setzt…
• In Ehrenfeld kann man nicht nur saunieren, shoppen, Party machen und Kaffee trinken, sondern auch Fußballspielen und das insbesondere als Frau, wie das TUS-Ehrenfeld-Team auf dem Ehrenfeld-Trainingsplatz zeigt…
NATÜRLICH, gibt es noch viel mehr. Doch läuft man diese Punkte einmal ab, etwa „Mit Schamong Kaffee runter zur schönen Moschee..“ kommt man unweigerlich an dem Rest vorbei und kann abermals verloren gehen, in anderen Läden, an Ecken, in Seitenstraßen, die hier noch nicht genannt sind.

WIE?
• Nicht sexy, aber bunt
• Die Stadtkultur und das Lebens“jeföhl“ auf genderbewusste Weise vermitteln
• Die Straße als das Alltagssymbol im Zentrum, hier vor allem die Venloerstraße & Körnerstraße,
• „Viele Wellen im Hafen“ als Sinnbild für eine heterogene und wunderbare Szene in Ehrenfeld
• Orientierung im Musikvideo bietet das Einblenden zentraler Strassenschilder und Läden

SCHON PASSIERT…
…der Song liegt tatsächlich seit 2008 in der Schublade. Das sind nun schon fast 10 Jahre. Der Film ist fast fertig. Wir haben schon so viel Energie reingesteckt und bislang ist das alles ein Projekt unter Freund_innen. Kein Fake.

UND NUN?
Der Aloa-Song wird hier vorgestellt, als neue Art einen vernetzten Tourismus mit community-Gedanken und für tolerante Kultur voranzutreiben.
Es dreht sich um eine neue Form stadttouristischer Informationsangebote, die durch das Medium Song direkt an ganz viele Ecken von einem Ort andocken und vielen Läden ein werbetaugliches Image geben.
Gerade heutzutage, seit Köln Sylvester 2015, kann das Projekt „Toleranter Tourismus“, das ich hier als politische Bildnerin und Künstlerin vorstelle, mit Ehrenfeld für neue Gesichter der Kultur gegen Diskriminierung sorgen – auf musikalisch-visuelle Weise.
 

Karte von NRW

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

ehrenfleld, © Aloa Ehrenfeld

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Aloa Ehrenfeld | Susanne Schwarz«


Jetzt anfragen

Deine Kontaktdaten

Es erfolgt keine Speicherung der Daten. Ausführliche Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Vollkommen #urbanana!


Alle Projektideen auf einer Karte

Noch mehr #urbanana-Projektideen


Alle Bewerbungen für Köln

Design Offices Köln Gereon, © Design Offices Köln Gereon
©

Design Offices Köln Gereon

Interkulturelles Handbuch NRW, © Thomas Bönig / Kulturklüngel
©

Interkulturelles Handbuch NRW

Maps of Cologne, © Die Brutalisten
©

Maps of Cologne

Musity, © Anna Döbbelin
©

Musity

Not just another guide to Cologne, © Not just another guide to Cologne
©

Not just another guide to Cologne

photoszene, © Internationale Photoszene Köln gUG
©

Photo-Map Cologne

TimeRide, © TimeRide GmbH
©

TimeRide VR Cöln