Der Osterbrunnen in Arnsberg, © Julian Stratenschulte

Stadt erkunden


Osterferientipps für die Stadt

Aussichtstürme oder unterirdische Gänge - rund um die Ostertage gibt es in den Städten in NRW viel zu entdecken.

Bielefeld von oben

Hoch oben auf dem Turm der Sparrenburg Frühlingsluft und Aussicht genießen: Ab 25. März 2016 ist das Bielefelder Wahrzeichen wieder geöffnet. Dazu gibt es täglich Führungen in die unterirdischen Kasematten. Im dazwischen liegenden Besucher-Informationszentrum gibt’s Infos zur Sparrenburg, zu den Ausgrabungen in der fast 800 Jahre alten Festungsanlage sowie zur Wandermöglichkeiten in der Umgebung. Am 2. April 2016 bietet ein Familientag zusätzliche Angebote wie Kinderschminken und Gauklervorstellungen.

www.bielefeld.jetzt/tourist-information

Expedition Colonia – Köln für Kinder

Vom 24. März bis 3. April 2016 beantwortet das Kölner Stadtentdeckungsfestival Fragen, auf die Kinder schon immer eine Antwort haben wollten. Zum Beispiel: Wie wird aus Müll Strom gewonnen? Wie kommt die Luft in den Schokohasen? Wie kommt das Wasser in den Hahn? Schlafen Pflanzen nachts?

www.expedition-colonia.de

Hoch auf die Halden im Ruhrgebiet

Egal ob zu Fuß, mit dem Rad oder dem Segway: Ein Besuch der über 20 begehbaren Halden im Ruhrgebiet eröffnet neue Sichtweisen auf die Metropolregion. Neben tollen Aussichten  bieten viele Halden oben auf ihren Kuppen Kunst, die teilsweise sogar begehbar ist: So ziert ein weithin sichtbarer Tetraeder die Halde Beckstraße in Bottrop, auf der Halde Rheinpreußen leuchtet bei Dunkelheit eine historische Grubenlampe in XXL und auf der Heinrich-Hildebrand-Höhe im Duisburger Süden dient die Landmarke Tiger & Turtle als Aussichtsplattform Fotomotiv zugleich. Beim Halden-Hügel-Hopping können Wanderer gleich mehrere Hochpunkte der Region erkunden.

www.ruhr-tourismus.de

Spielerisch durch Münster

Mit einem Stadtspiel von Münster Marketing können Kinder ab neun Jahren die Besonderheiten der Stadt entdecken. Es gilt, 20 Fragen zu den Besonderheiten Münsters zu beantworten. Um die Lösungen zu finden nimmt das Spiel die Kinder mit auf eine Entdeckungsreise durch die Innenstadt, bei der es auf spielerische Weise Details über die Stadtgeschichte und die Sehenswürdigkeiten Münsters zu lernen gibt.

www.muenster.de

Fahrt mit der Drachenfelsbahn

Einen Ausflug mit Weitblick bietet die Fahrt mit der ältesten Zahnradbahn Deutschlands zum wohl berühmtesten Aussichtspunkt des Siebengebirges, dem Drachenfels hoch über dem Rheintal bei Königswinter. Auf knapp anderthalb Kilometern Strecke bis zur Bergstation am Drachenfelsplateau überwindet sie einen Höhenunterschied von 220 Metern bei Steigungen bis zu 20 Prozent. Von einem Haltepunkt etwa auf halber Strecke sind Schloss Drachenburg samt dem Museum für die Geschichte des Naturschutzes in der Vorburg zu erreichen.

www.drachenfelsbahn-koenigswinter.de

Die ganze Welt im Gasometer Oberhausen

Hingucker der am 11. März beginnende Ausstellung „Wunder der Natur“ ist eine 20 Meter große Erdkugel, die in dem 100 Meter hohen Luftraum des ehemaligen Gasbehälters schwebt. Projektionen hochaufgelöster Satellitenbilder erwecken die künstliche Erde zum Leben und zeigen den Besuchern den Wechsel von Tag zu Nacht und den Wandel der Jahreszeiten. Eine Fahrt mit dem Panoramaaufzug erlaubt einen Perspektivwechsel: Von oben blicken Besucher auf die Erde wie Astronauten aus dem Weltall. Zudem haben Besucher von der Aussichtsplattform auf dem Dach des Gasometers einen grandiosen Blick über die Umgebung.

www.gasometer.de

unbedingt weitersagen