KulturPur in Hilchenbach-Lützel, © KulturBüro des Kreises Siegen-Wittgenstein

Siegerland-Wittgenstein für Familien


Begegnungen mit dem kleinen Rothaar und vieles mehr

Unsere Familientipps für Siegerland-Wittgenstein: Erlebniswege sind tolle Ausflugsziele fürs Wandern. Wisente und Lamas sorgen für tierische Begegnungen.


Wandern mit dem Kleinen Rothaar

Die Region Siegerland-Wittgenstein hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht um auch Kinder von Wanderungen und Spaziergängen in der ursprünglichen Natur zu überzeugen: Rund um den Rothaarsteig, einen der schönsten Höhen-Wanderwege Europas, dreht sich die Geschichte des kleinen Kobolds Rothaar. Das rothaarige Fabelwesen lädt kleine Abenteurer dazu ein, seine märchenhaften Wege, geheimen Plätze und zauberhaften Schätze zu entdecken. Der zwei Kilometer lange Märchenwanderweg beginnt an einem gut ausgeschilderten Wanderparkplatz und führt zu vielen Stationen, die geheimnisvolle Geschichten über den kleinen Rothaar und seine Heimat erzählen.
www.kleiner-rothaar.de

Ein weiterer Erlebniswanderweg, bei dem Kinder springen, rennen und mit allen Sinnen die Natur erleben können, ist der Erlebnispfad Siegquelle in Netphen. Durch Wald und Holz muss hier so manches Hindernis bezwungen werden – so wird der Rundwanderweg für kleine Wanderer zu einem richtigen Abenteuer!
www.kleiner-rothaar.de/erlebnisorte

Viele weitere spannende Orte in der Natur können Familien auf einer Ranger-Tour entdecken. Die professionellen Waldführer kennen den Wald wie ihre Westentasche und lassen Kinder, Jugendliche und Erwachsene gerne an ihrem Wissen teilhaben. Gemeinsam mit den Rangern gilt es geheime Wege zu beschreiten, Eidechsen und andere heimische Tiere zu finden und viele verschiedene Pflanzen zu entdecken.
www.siegerland-wittgenstein-tourismus.de/Ranger

Begegnungen mit Lamas und Wisenten

Familien, denen selbst das noch zu wenig außergewöhnlich ist, sollten einen Ausflug ins Abenteuerdorf Wittgenstein unternehmen. Von hier aus können Gruppen bis zu 12 Personen zu Wanderungen mit tierischer Begleitung aufbrechen: Südamerikanische Lamas gehen mit auf die 2 ½ stündige Tour, auf der die Wanderer viel über die Haltung und Nutzung der Tiere, über ihre speziellen Eigenschaften und den Umgang mit ihnen erfahren können. Auch das Abenteuerdorf selbst bietet Kindern mit Minigolf, Teich mit Floßen und Fußballplatz viele weitere Möglichkeiten zu Spiel und Spaß.
www.abenteuerdorf.info

Eine vielleicht noch außergewöhnlichere Begegnung mit Tieren erwartet Familien in der Wisent-Welt Wittgenstein. Seit 2013 läuft hier ein in Westeuropa einzigartiges Naturprojekt: Rund um den Rothaarsteig gibt es seitdem wieder frei lebende Wisente. Eines der sanften, jedoch auch scheuen Tiere der ausgewilderten Herde in freier Wildbahn zu erleben, ist jedoch recht unwahrscheinlich und stundenlange Wanderungen auf einem Familienausflug kaum praktikabel.

Genau deshalb gibt es in Bad Berleburg die Wisent-Wildnis, in der eine 20-köpfige Herde Wisente auf einem Hektar eingezäuntem Gelände lebt. Hier können Besucher den sanften Riesen ganz nah kommen: Der drei Kilometer lange Spazierweg durch die Wisent-Wildnis führt die Familien auch durch einen Tunnel in Form eines Dachsbaus oder durch einen Bachlauf, wo Gucklöcher Ausblicke auf die sanften Riesen erlauben, ohne diese zu stören. In der Wisent-Erlebnisausstellung können Kinder und Erwachsene bei kostenlosem Eintritt anschließend mehr Wissenswertes über die großen Tiere erfahren.

Reisen in die Vergangenheit

Vor ihrer Auswilderung im Jahr 2013 wurden die letzten freilebenden Wisente im Mittelalter im Wittgensteiner Land gesehen. Vielleicht streiften sie damals auch um die Ginsburg herum, die bereits im 12. Jahrhundert errichtet wurde. Heute können Familien sich hier auf eine Reise in die Vergangenheit begeben: Die Burganlage kann besichtigt und ihr hoher Turm bestiegen werden.
www.siegerland-wittgenstein-tourismus.de/ginsburg

Auch im Technikmuseum Freudenberg können kleine und große Besucher in längst vergangene Zeiten eintauchen. Museumsgäste bekommen einen realistischen Einblick, wie die Arbeit mit Maschinen und Fahrzeugen vor mehr als hundert Jahren ausgesehen hat. Das Besondere: Die Maschinen, allen voran die riesige Dampfmaschine, sind noch voll funktionstüchtig.
www.technikmuseum-freudenberg.org

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Siegerland-Wittgenstein in Bildern