Planetarium Bochum von Außen, © Stadt Bochum Presse u. Informationsamt  Planetarium

Ruhrgebiet für Familien


Die Vielfalt der Metropole Ruhr für die ganze Familie

Unsere Familientipps für das Ruhrgebiet: So groß und bunt wie das Ruhrgebiet sind auch die Angebote für Familien – hier gibt es Freizeitspaß für Kinder jeden Alters, und für jedes Wetter!

Für kleine Naturfreunde

Bei gutem Wetter wollen Kinder nur eins: Raus in die Natur, hüpfen, springen, rennen und Spaß haben. Aber geht das überhaupt in einer so dicht besiedelten Region wie dem Ruhrgebiet? Aber klar, denn die Region verfügt nicht nur über etliche Parks, Natur- und Waldgebiete, sondern nutzt heute auch die ehemaligen Industrieflächen für eine Vielzahl an Angeboten, von denen sich viele an Familien mit Kindern richten. Der Landschaftspark Duisburg-Nord sticht mit seinem vielfältigen Angebot besonders heraus. Auf seinem weitläufigen Gelände können Besucher Rad fahren, spazieren gehen, die alten Hochöfen erklimmen, aber auch im Hochseilparcours klettern oder im stillgelegten Gasometer tauchen.

Einen Überblick über die vielen Naturgebiete des Ruhrgebiets bekommen Besucher im historischen Gutshof Haus Ripshorst in Oberhausen. Im Informationszentrum können sie sich über den Emscher Landschaftspark informieren un d von hier aus dem Erlebnispfad „Vom Urwald zum Kulturwald“ durch die spannende Natur folgen.

Weniger wild, aber ebenfalls sehr grün geht es im Gruga Park in Essen zu. Hier können Kinder nicht nur viel Wissenswertes über Flora und Fauna lernen, sondern auch mit der Gruga-Bahn fahren, sich auf einem der vielen Spielplätze austoben oder die großen Wiesen zum Ballspielen nutzen.

Tierischer Spaß im Ruhrgebiet

Im Gruga Park können Kinder auch einige heimische Tiere beobachten, zum Beispiel Eulen oder Adler in den Volieren oder Rehe im Wildgehege. Noch weit mehr tierische Freunde begegnen ihnen jedoch in einem der vielen Ruhrgebietszoos – und jeder Zoo hat seine eigenen Besonderheiten.

Der Zoo Duisburg war in den 1990er Jahren deutschlandweit der erste Zoo, der Koalas präsentierte und noch heute erfreuen sich die australischen Beuteltiere vor allem bei kleinen Zoogästen großer Beliebtheit. Im Zoo Dortmund mit seinem Südamerika-Schwerpunkt wird es spannend: Welches Kind kennt ein Tamandua und wie sieht ein Ameisenbär aus? In der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen können Zoogäste gleich vier verschiedene Themenwelten betreten und so Tiere aus Afrika oder auch aus Alaska kennenlernen.

Im Sea Life in Oberhausen dreht sich alles um die Wasserbewohner unseres Kontinents: Ob Forelle, Piranha oder Riesenschildkröte – hier kommen kleine Besucher den faszinierenden Tieren ganz nah. Im Bochumer Tierpark können Nachwuchs-Archäologen nicht nur lebendige Tiere beobachten, sondern sich auch spannenden Fossilien nähern und viel über die Evolution von Tier und Mensch erfahren.
www.visitsealife.com/oberhausen

Museen zum Anfassen

Im LWL-Museum für Archäologie in Herne können Kinder ab sieben Jahren sogar selbst zu Archäologen werden und an Familiensonntagen mit echten Grabungswerkzeugen Funde aus der Steinzeit aus der römischen Kaiserzeit oder aus dem Mittelalter freilegen.
www.lwl-landesmuseum-herne.de

Auch in den vielen Museen für Industriekultur langweilen sich Kinder sicher nicht. Im LWL-Industriemuseum in der  Henrichshütte Hattingen führt die blaue Ratte, das Maskottchen des Museums, neugierige kleine Stahlkocher zu vielen verschiedenen Stationen, an denen ausprobiert und mitgemacht werden kann. In der Dortmunder Kokerei Hansa  führt Kokskrümel Karlchen kleine Besucher auf kindgerechte Führungen und auf Zeche Zollern in Dortmund wartet ein Rundweg auf junge Museumsgäste, der von Berglehrling Franz erklärt wird. Nach dem Museumsbesuch können die Kinder sich hier außerdem auf einem Spielförderturm austoben.

Museen zum Mitmachen, Ausprobieren und Experimentieren finden sich in Essen und in Duisburg. Das Explorado Kindermuseum in Duisburg ist sogar das größte Kindermuseum Deutschlands. Auf drei Etagen können Kinder zwischen vier und zwölf Jahren hier faszinierende Phänomene des Alltags erforschen. Das Phänomania Erfahrungsfeld auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen bietet neben dem Innen- auch einen Außenbereich, in dem die kleinen Besucher herumturnen und die vielen Experimentierstationen ausprobieren können.
www.explorado-duisburg.de | www.erfahrungsfeld.de

Freizeitparks: Spaß und Nervenkitzel

Auch wenn die sensiblen Magen so mancher Eltern davon nicht immer begeistert sind: Kinder und Jugendliche lieben Freizeitparks! Gut also, dass es davon im Ruhrgebiet eine Menge gibt! Schon für die Kleinsten ist ein Besuch im Freizeitpark Schloss Beck ein Riesenspaß: Auf Marienkäferbahn, Mini-Riesenrad und Riesenrutschen trauen sich auch schon kleine Kinder (www.schloss-beck.de). Auch der Abenteuer Park auf dem Centro Gelände in Oberhausen spricht vor allem kleinere Besucher an, während im Legoland Discovery Center auch die Augen von Müttern und Vätern leuchten, die sich beim Bauen mit den bunten Steinen an ihre eigene Kindheit erinnern.

Der Movie Park in Bottrop bietet rasante Fahrgeschäfte für Jugendliche und Erwachsene, aber auch kleinere Kinder finden hier tolle Angebote. Eine spannende neue Erlebniswelt für Familien mit Kindern ab acht Jahren findet sich seit 2015 ebenfalls in Bottrop: In Deutschlands größtem Grusellabyrinth können große und kleine Abenteurer mal so richtig das Fürchten lernen.
www.grusellabyrinth.de

Riesenrad und Zuckerwatte

Ebenfalls hoch im Kurs bei Kindern stehen die großen Jahrmärkte des Ruhrgebiets. Die Cranger Kirmes in Herne ist das größte Volksfest in ganz NRW und bietet noch viel mehr als Zuckerwatte und Riesenrad. Eine weitere große Straßenkirmes ist die jährliche Sterkrader Fronleichnamskirmes in Oberhausen.
www.fronleichnamskirmes.de

Bunte Tipps für schlechtes Wetter

Die Kinder haben keine Lust mehr auf Fensterbilderbasteln bei Regenwetter? Dann ist es an der Zeit, andere Indoor-Erlebniswelten zu erschließen! Im Aqua Park in Oberhausen wartet ein großes Spaßbad mit drei Rutschen auf kleine Wasserflöhe. Und im Planetarium Bochum, das auch viele Angebote spezielle für Kinder im Programm hat, können kleine Nachwuchs-Astronomen viel Spannendes über den Weltraum und die Welt der Sterne lernen.
www.aquapark-oberhausen.com | www.planetarium-bochum.de

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Ruhrgebiet in Bildern

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du möchtest weitere Freizeitparks entdecken?