Gefüllte Ofentauben, © NRW Wildkochbuch

Gefüllte Ofentauben


Herbstgenuss mit Wild aus der Region

Starte genussvoll in den Herbst und verzaubere Deine Gäste mit diesem Wildgericht.

Zutaten:

  • 4 Ringeltauben                                                      
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL weißer Pfeffer
  • 1 TL edelsüßer Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 TL gehackte Kräuter
  • 350 g Bratwurstbrät 
  • Öl
  • 4 Scheiben Frühstücksspeck
  • 1/8 Liter Weißwein
  • 1/4 Liter Geflügel- oder Gemüsebrühe
      

Zubereitung:
Die Ringeltauben rupfen, ausnehmen, kalt abspülen und trockentupfen (auf Schrote achten). Salz, Pfeffer und Paprikagewürz vermischen und die Tauben damit würzen. Eine Zwiebel feinhacken und mit gehackten Kräutern und dem Bratwurstbrät gut verkneten. Diese Füllung in die Tauben stopfen. Sollte die Masse nicht im Taubenkörper halten, Tauben mit Küchengarn oder Zahnstocher schließen.

Das Öl in einem Bräter erhitzen und die Tauben von allen Seiten darin anbraten. Dann erst den Frühstücksspeck auf die Taubenbrust legen. Mit 1/8 Liter Weißwein und 1/4 Liter Brühe ablöschen. Den Bräter mit den Tauben (Brust nach oben) in den auf 175 Grad (Umluft / Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen schieben und 50-55 Minuten schmoren. Sobald die Garzeit erreicht ist, Tauben aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Bratenflüssigkeit in einen Stieltopf umfüllen und mit hellem Soßenbinder andicken.

Als Beilage schmecken Rosenkohl und Salz- oder Röstkartoffeln - dazu ein Pils oder einen nicht zu trockenen Weißwein.

Das Rezept stammt von Björn Wildoer, 44267 Dortmund.

unbedingt weitersagen