Lucas Cranach der Ältere: Christus und die Ehebrecherin (1532), © Szépművészeti Múzeum / Museum of Fine Arts Budapest, 2016, Dénes Józsa

CRANACH. Meister – Marke – Moderne


Museum Kunstpalast, Düsseldorf

Im Reformationsjahr 2017 zeigt das Museum Kunstpalast eine groß angelegte Ausstellung mit Werken des Renaissancemalers und Luther-Freunds Lucas Cranach dem Älteren


Lucas Cranach der Ältere zählt zu den bedeutendsten Malern der deutschen Renaissance, war ein enger Freund Martin Luthers und beeinflusste Künstler über Jahrhunderte. Als einer der Höhepunkte im Reformationsjahr 2017 widmet das Museum Kunstpalast in Düsseldorf dem berühmten Wittenberger Maler vom 8. April bis 30. Juli die groß angelegte Werkschau: Cranach. Meister – Marke – Moderne. Erstmals nimmt die Ausstellung Cranach den Älteren in seiner Gesamtheit und Modernität in den Blick und beleuchtet neben seinen Erfolgsstrategien den Einfluss des herausragenden Künstlers bis in die Kunst der Moderne und Gegenwart. Neueste Forschungsergebnisse offenbaren bislang unbekannte Seiten dieses Ausnahmekünstlers.

Rund 200 Werke aus internationalen Museen und Sammlungen, darunter das Metropolitan Museum of Art in New York, die National Gallery in London, das Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid, das Museum der Bildenden Künste in Budapest sowie das Nationalmuseum Stockholm, werden zum Höhepunkt der Lutherdekade 2017 in der Düsseldorfer Ausstellung zusammengeführt. Die Ausstellung folgt den Spuren Cranachs bis in die Kunst der Gegenwart und Moderne. Arbeiten von Pablo Picasso, Marcel Duchamp, Alberto Giacometti, Otto Dix, Andy Warhol oder Martial Raysse zeigen, welchen Einfluss Cranachs Bildsprache auf führende Wegbereiter der Moderne ausgeübt hat.

Neueste kunsttechnologische Forschungen und Archivrecherchen geben faszinierende Einblicke in die tägliche Praxis des bedeutenden und produktivsten deutschen Malers im 16. Jahrhundert.

Die Ausstellung nimmt den Besucher mit auf eine Zeitreise in die florierende Werkstatt des Malers und gibt spannende Einblicke in die künstlerischen Prozesse bei der Entstehung der Gemälde: Dank modernster Technik werden unter der Malschicht verborgene Unterzeichnungen erstmals für die Besucher erschlossen. Sie geben unter anderem Auskunft über den enormen Reichtum an verwendeten Malmaterialien und die effiziente Arbeitsweise des Künstlers.

Die Schau entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem CRANACH DIGITAL ARCHIVE (www.lucascranach.org). Das einzigartige, vom Museum Kunstpalast und der Technischen Hochschule Köln in Kooperation mit anderen Partnern initiierte und von der Andrew W. Mellon Foundation geförderte Forschungsprojekt, widmet sich seit 2009 der Erforschung des weltweit verstreuten Cranach-Œuvres.

 

Leistungen

  • Eintritt in die Ausstellung "Cranach. Meister - Marke - Moderne."
  • Eintritt in die Ständige Sammlung des Museum Kunstpalast, Düsseldorf.


Zusatzinformationen:

Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr, Sa, So 11–18 Uhr; Do 11–21 Uhr, Mo geschlossen
Feiertagsöffnungen siehe www.smkp.de/besucherinfo

Gastronomie:
Die KristallBar im Steiner&Lenzlinger-Foyer ist während der Öffnungszeiten der perfekte Ort für eine Pause.

Anfahrt:
Das Museum Kunstpalast befindet sich im Zentrum Düsseldorfs direkt am Rhein in günstiger Verkehrslage, mit guter Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und ausreichenden Parkmöglichkeiten.
Mit zahlreichen Linien der Rheinbahn ist das Museum Kunstpalast über die Haltestellen Nordstraße (U-Bahn), Ehrenhof/Tonhalle (U-Bahn) sowie Sternstraße (Straßenbahn) zu erreichen.

Führungen mit Platzreservierung:
dienstags und mittwochs 12 Uhr, donnerstags 18 Uhr (ausschließlich an Feiertagen), freitags 16 Uhr, samstags 14 Uhr, sonntags 12 und 14 Uhr. Gebühr: ab 5,00 Euro + ermäßigter Ausstellungseintritt, Anmeldung erforderlich.
Buchung: bildung@smkp.de, Tel: +49 211 566 42 160, www.smkp.de/shop.

Englisch-sprachige Führungen mit Platzreservierung: am dritten Sonntag im Monat, 15 Uhr. Am 16.4. (Ostersonntag!), 21.5., 18.6., 16.7.2017. Gebühr: ab 5 € + ermäßigter Eintritt.
Gruppenführungen: ab 75,00 Euro für 60 Minuten, zzgl. Eintritt pro Person. Maximale Gruppengröße: 20 Personen.
Führungen auch in englischer, französischer, spanischer, italienischer und russischer Sprache buchbar. Fremdsprachenzuschlag: ab 10,00 Euro.

Fremdführungsgebühr: ab 26,00 Euro / Fremdführungen sind nur nach Voranmeldung möglich.

Familienprogramm für Kinder ab 6 Jahre:
Führungen ohne praktische Arbeit, Dauer: 60 Min., jeweils am 2. Sonntag im Monat, 15 Uhr: 9.4., 14.5., 11.6., 9.7.2017.
Führungen inkl. Workshop, jeden ersten Sonntag im Monat, 15-17 Uhr: 7.5., 4.6. (Pfingstsonntag), 2.7.2017.
Gebühr: Ausstellungseintritt (bis 17 Jahre: ab 1,00 Euro), Anmeldung erforderlich.

Audioguide: 90 Min., kostenfrei, in deutscher und englischer Sprache.


TERMINE & PREISE


Weitere Details

Reisetermine

08.04.2017 - 30.07.2017

Dauer in Tagen

1

Preise

Das Frühbucher-Angebot gilt ab sofort bis zum 7. April 2017, damit ist der Ausstellungsbesuch bis zum 30. April besonders günstig: ab 9,50 Euro!

Ab 8. April 2017 gilt folgende Preisstruktur:
Eintritt in die Sonderausstellung und die Ständige Sammlung:
Am Wochenende/Feiertag: Erwachsene: ab 14,00 Euro (ermäßigt: 11,00 Euro)
Wochentags: Erwachsene: ab 12,00 Euro (ermäßigt: 9,50 Euro)
Gruppenermäßigung ab 10 Personen: pro Person ab 9,50 Euro
Für Kinder im Alter von 7-17 Jahren: ab 1,00 Euro
Kinder bis einschl. 6 Jahre: frei

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Kontakt

Museum Kunstpalast, Düsseldorf
Ehrenhof 4-5
40479 Düsseldorf
Telefon: +49 211 566 42 100
Fax: +49 211 566 42 920
E-Mail: info@smkp.de
Web: www.smkp.de

Plane Deine Anreise


Dein Ziel: Ehrenhof 4-5 4-5 / 40479 Düsseldorf

Per Google Maps

Mit der Deutschen Bahn

powered by Deutsche Bahn AG