Die Fliegenden Bilder am Dortmunder U, Ausschnitt der dreiteiligen Filminstallation von Adolf Winkelmann, © Adolf Winkelmann

„Ich bin eine Kämpferin“. Frauenbilder der Niki de Saint Phalle


Dortmunder U

Die Nanas bilden nur das Spätwerk der weltbekannten Künsterlin. Mach Dich auf die Reise nach Dortmund zu den vielen verschiedenen Facetten des Lebens und Werks der Niki de Saint Phalle


Die Ausstellung mit dem Titel „Ich bin eine Kämpferin.“ Frauenbilder der Niki de Saint Phalle widmet sich den verschiedenen Frauenbildern der international bekannten Künstlerin Niki de Saint Phalle.

Zum ersten Mal werden ihre Werke in Dortmund gezeigt. Einem breiten Publikum wurde sie in den 1980er Jahren durch ihre bunten und fröhlichen Nanafiguren bekannt. Über 100 Werke Niki de Saint Phalles‘ zeigen, in enger Beziehung zur Biografie der Künstlerin, ihren künstlerischen Weg von den frühen Familienbildern, über die Assemblagen und Schießbilder bis hin zu den Nanas. Auf einer Ausstellungsfläche von 1000m2 veranschaulichen Skulpturen, Lithographien, Zeichnungen sowie Foto- und Filmmaterial den Besuchern die verschiedenen Facetten ihres Lebens und Werks.

Die kämpferische Beschäftigung mit den tradierten Rollen ihrer Zeit in den frühen Schießbildern erweiterte Niki de Saint Phalle um den künstlerischen Blick auf die Frau in der Gesellschaft. Die Werke in der Ausstellung zeigen die Frau als Göttin, als Braut, als Gebärende, als verschlingende Mutter, als selbstbewusste, fröhliche und erotische Nana aber auch als alternde Frau. Die Kunst der Niki de Saint Phalle ist rebellisch, wild, sanft, liebevoll, feministisch. Mit ihr eroberte sie sich ihren Platz in der Männerwelt der Kunst.

Leistungen

  • Eintritt in die Ausstellung „Ich bin eine Kämpferin.“ Frauenbilder der Niki de Saint Phalle vom 9. Dezember 2016 bis 23. April 2017.
  • Teilnahme an der öffentlichen Führung durch die Ausstellung jeden Sonntag um 15 Uhr, Dauer: ca. eine Stunde (ohne Anmeldung, Führung im Eintrittspreis inbegriffen)


Zusatzinformationen zum Dortmunder U:

Das Dortmunder U verbindet als ein Kulturzentrum neuen Typs Kunst, Forschung, kulturelle Bildung und Kreativität. Es ist ein Zeichen des Aufbruchs und des Strukturwandels im Ruhrgebiet. Im Zusammenwirken der verschiedenen Kultureinrichtungen und Organisationen im U-Turm-Gebäude entsteht ein Programm, das über die Grenzen der Stadt und der Region hinaus weist und neue Impulse setzt. Zu erleben sind Ausstellungen, Filmprogramme, Workshops, Vorträge, Gespräche, Konzerte, Clubabende, Video- und Klangkunst sowie weitere Veranstaltungsformate.

Im "U" kooperieren u.a. das Museum Ostwall, der Hartware MedienKunstVerein, das Kulturbüro der Stadt Dortmund, die Fachhochschule Dortmund, die Technische Universität Dortmund, das european centre for creative economy (ecce), der Verein Kino im U e.V., der das RWE Forum betreibt, und die panUrama GmbH, verantwortlich für die Gastronomie im Haus.

Anfahrt:
Das Dortmunder U liegt in zentraler Lage der westlichen Dortmunder Innenstadt und ist vom Dortmunder Hbf fußläufig in fünf Minuten erreichbar. Direkt am U befindet sich die Stadtbahnhaltestelle Westentor (U43 & U44). In der Schmiedingstraße (Dresdener Bank/West LB), am Dortmunder Hbf und am Dortmunder U stehen Parkplätze zur Verfügung. Parkplätze für Menschen mit Behinderung befinden sich in der Einfahrt von der Rheinischen Straße zum U.

Gastronomie:
MOOG
Das MOOG im EG des U-Turms bietet als Bistro und Café den Gästen des Hauses Kaffee & Kuchen sowie einfache Speisen. An den Wochenenden wird das MOOG zum kleinen, intimen Szeneclub.
Öffnungszeiten: Di. - So., 11.00 - 18.00 Uhr.

EMIL
Küchenchef Sebastian Felsing und sein kreatives Team verleihen dem Gewölbekeller des U-Turms immer wieder wechselnde Höhepunkte in Sachen Genuss und außergewöhnlicher Küche. Der Schwerpunkt liegt hierbei vor allem auf der besonderen Fleischkompetenz. Alle Produkte werden sorgfältig und ohne Lieferantenbindung ausgewählt, was eine einmalige Fleischqualität und Produktauswahl garantiert!
Öffnungszeiten: Di. - So., 18.00 Uhr

VIEW und ZUM GOLDENEN U
Der architektonisch anspruchsvolle, 25 Meter hohe Raum bietet einen atemberaubenden Blick über die Stadt und ist gleichermaßen Event-Location, Club und ein modernes westfälisches Restaurant. Die Speisekarte bietet vornehmlich westfälische Küche in modernem Gewand und zu fairen Preisen.
Die traumhafte Aussicht über die ganze Stadt gibt es inklusive. Freitags, samstags und vor Feiertagen wird das Restaurant ab 23.00 Uhr zu einem Club mit wechselnden Event Highlights, wo zu unterschiedlichen musikalischen Facetten bis in die Morgenstunden getanzt wird.
Öffnungszeiten Restaurant: Di. - So., ab 18.00 Uhr
Klubnights: Jeden Freitag, Samstag und zu speziellen Anlässen (Freitage und Vorfeiertage)

Weitere Kultur-Highlights sind vom Dortmunder U aus fußläufig zu erreichen, u.a. das Theater Dortmund (Oper, Ballett, Schauspiel und Philharmonie), das Museum für Kunst- und Kulturgeschichte sowie das Deutsche Fußballmuseum.


TERMINE & PREISE


Weitere Details

Reisetermine

09.12.2016 - 23.04.2017

Dauer in Tagen

1

Preise

Eintritt in die Ausstellung und Teilnahme an der öffentlichen Ausstellungsführung: ab 6,00 Euro

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Plane Deine Anreise


Dein Ziel: Leonie-Reygers-Terrasse / 44137 Dortmund

Per Google Maps

Mit der Deutschen Bahn

powered by Deutsche Bahn AG