Ein Gradierwerk im Kurpark Bad Salzuflen im Teutoburger Wald., © Tourismus NRW Dominik Ketz

NRW für Allergiker


Ein spezielles Siegel hilft bei der Urlaubsplanung

Allergiker können die Vorfreude auf den Urlaub nicht immer unbeschwert genießen. Verschiedene Angebote in NRW richten sich speziell an diese Gäste mit besonderen Bedürfnissen.

Ist das Zimmer wirklich frei von Staub oder Tierhaaren und gibt es im Ort einen Supermarkt, der laktosefreie Milch verkauft oder muss ein Vorrat mit eingepackt werden? Die Probleme für Allergiker häufen sich, sobald sie ihr gewohntes Umfeld verlassen. Was im Alltag schon an den Nerven zerrt, wird im Urlaub oft zur Zerreisprobe. Damit die schönste Zeit des Jahres nicht zum Reinfall wird, gibt es in NRW Angebote für Allergiker, die einen entspannten Urlaub erleben möchten.

Lebensqualität trotz Allergie

Die europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) zertifiziert Produkte und Serviceleistungen - nach dem Motto: „Lebensqualität trotz Allergie“. Damit erleichtert das ECARF-Qualitätssiegel nicht nur den Alltag von Allergikern, sondern hilft auch bei der Urlaubsplanung: Es zeichnet Kommunen aus, die gezielt auf die Bedürfnisse von Menschen mit Allergien eingehen. Erhält eine Region das ECARF-Qualitätssiegel, sind vom Hotel über das Restaurant bis zu Supermarkt, Bäcker und Friseur eine ganze Reihe von Betrieben auf Allergiker eingestellt. Den Koffer mit glutenfreien Lebensmitteln packen oder die Suche nach laktosefreier Milch im Urlaubsort ist vorbei – Supermärkte und Hotels in allergikerfreundlichen Regionen haben entsprechende Angebote in ihrem Sortiment.

In NRW gibt es gleich zwei der deutschlandweit acht ECARF-zertifizierten Kommunen: Die Stadt Bad Salzuflen und die Regionen Schmallenberg und Eslohe im Sauerland sind mit dem ECARF-Siegel ausgezeichnet.

Bad Salzuflen – Seeluft in NRW

Das malerische Städtchen Bad Salzuflen im Teutoburger Wald verspricht Allergikern einen sorglosen Urlaub. Hier sind über 25 Unterkünfte, Betriebe und Dienstleister auf die Bedürfnisse von Allergikern eingestellt. Neben einer allergenarmen Umgebung und Produkten speziell für Menschen mit Allergien bieten diese Betriebe auch Ansprechpartner, die Besucher beraten können.

Allergiker können in Bad Salzuflen aber noch mehr für ihre Gesundheit tun: Insgesamt neun Solequellen mit unterschiedlicher Zusammensetzung und Temperatur haben verschiedene Wirkungen. Ein heilsames Bad in der Sole bei einer wohligen Wassertemperatur von 32 – 36°C fördert die Gesundheit und steigert das Wohlbefinden. Bei einer Trinkkur mit solehaltigem Wasser werden zahlreiche Beschwerden gelindert – in Bad Salzuflen sprudelt aus drei Quellen Wasser mit unterschiedlichem Mineralgehalt. Wohltuend für die Atemwege ist ein Spaziergang entlang der drei Gradierwerke – sie sorgen für eine frische Brise mitten in der Stadt und bringen Seeluft in den Teutoburger Wald.

Allergikerfreundliches Sauerland

Auch im Sauerland können Allergiker entspannt Urlaub machen: Die Regionen Schmallenberg und Eslohe sind ganz auf Gäste mit Allergien eingestellt. Ausgewählte Unterkünfte, Gaststätten, Geschäfte sowie das milde Reizklima des Hochsauerlandes tragen zu einem erholsamen Urlaub bei.

Besonders empfehlenswert für Menschen mit Atemwegsallergien sind zudem die Heilstollen in der Region. Der Abela Heilstollen in Bad Fredeburg und der Heilstollen in Nordenau helfen Allergikern und Menschen mit Asthma oder Bronchitis. Mit ganzjährigen acht Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von nahezu 100 Prozent, sind die Stollen fast komplett frei von Staubpartikeln, Krankheitserregern und allergieauslösenden Pollen. Das besondere Luftklima kann zur Linderung der Beschwerden führen.

www.schmallenberger-sauerland.de | www.staatsbad-salzuflen.de

unbedingt weitersagen

Passende Reiseangebote für Allergiker


Jetzt suchen & buchen!