Die Natur-Genuss-Route unterstützt den Anbau regionaler Produkte, © Münsterland e.V.

Natur-Genuss-Route im Münsterland


Radtouren für Gourmets

Für radelnde Gourmets ist die Natur-Genuss-Route im Münsterland die perfekte Kombination, denn der idyllische Radweg verbindet Naturerlebnisse mit regionalen Köstlichkeiten.

Das Münsterland mit seinen sattgrünen Wiesen und Weiden, lichten Wäldchen und hübschen Hecken ist nicht nur für die Augen ein Genuss. Es bringt auch jede Menge leckerer Produkte hervor, die am besten ganz frisch in der Region gekauft oder gekostet werden.

Kombinieren lassen sich Naturerlebnis und Schlemmen am besten auf der 160 Kilometer langen Natur-Genuss-Route, die die NABU-Station Münsterland kreiert hat. Der Radweg verbindet idyllische Parklandschaften mit gemütlichen Restaurants, Bauerncafés und Hofläden, die regionales Gemüse, Fleisch oder auch Obst verkaufen, das oft ökologisch produziert wurde.

Apfelsaft und Honigbrot

Wie wäre es beispielsweise mit einem kräftigen Stück Fleisch von Tieren aus den Weidegebieten an der Ems, sommersüßem Apfelsaft von den Streuobstwiesen am Wegesrand oder Honigbrot und Klatschmohnschokolade? Wer eins der Produkte beim NABU oder Hofladen vor Ort kauft, kann nicht nur sicher sein, ordentliche Qualität im Korb zu haben, sondern unterstützt zugleich die lokalen Bauern und Naturschutzprojekte.

Weil Genießen allein nur halb so schön ist, bietet der NABU mehrere geführte Touren über die Natur-Genuss-Route an, unter anderem die „Tischlein-deck-Dich-Tour“ durch die Davert, eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete in der westfälischen Bucht und als europäisches Naturerbe Zuhause vieler seltener Tier- und Pflanzenarten.

Die rund 30 Kilometer lange Rundtour führt durch idyllische Eichen- und Sumpfwälder, vorbei an stillen Lichtungen und den letzten Heiden des Gebiets. Dazu hören Teilnehmer spannende Sagen und Geschichten an mythischen Orten und erleben kulinarische Überraschungen wie das Menü am Ende des Ausflugs.

Romantisches Picknick

Etwas kürzer, aber nicht weniger schön wird der Ausflug, wenn es auf die Rundtour „Ein romantisches Picknick in der Heide“ geht. Der Weg führt zu den kleinen Inseln im Vogelschutzgebiet Rieselfelder Münster, an denen sich die wunderschöne Heide gehalten hat.

Bentheimer Landschafe arbeiten tatkräftig daran mit, dass sich auch künftige Generationen an der ursprünglichen Landschaft erfreuen können. Die ihrerseits bedrohte Haustierrasse grast in der Heide und sorgt so dafür, dass die Heide nicht von fremden Pflanzen und alten Pflanzenteilen erdrückt wird. Wer die 18 Kilometer lange Tour geschafft hat, auf den wartet am Ende ein typisches Heidegericht: duftende Blaubeerpfannkuchen oder auch zartes Bentheimer Lammfleisch.

www.naturgenussroute.de

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Grün, wild, natürlich: Die Natur-Genuss-Route in Bildern

Entdecke unsere Naturangebote


Jetzt suchen & buchen!