Ein Familienausflug macht Spaß, © Sauerland Tourismus

Münsterland für Familien


Tolle Ausflugsziele für Eltern und Kinder

Unsere Familientipps fürs Münsterland: Spiel- und Erlebnisparks, Zoos und Museen sind spannende Ausflugsziele für Familien mit Kindern.

Radfahren und Reiten

Das Münsterland ist bekannt für seine ausgedehnten Parklandschaften: ebene Wege schlängeln sich hier durch eine grüne und weitläufige Landschaft. Daher eignet sich die Region auch optimal für Radtouren mit der ganzen Familie. Durch das einheitliche Wabennetz lassen sich auch kurze Touren planen und auf den steigungsarmen Flächen rollen Kinderfahrräder fast von allein. Aushängeschild der Region ist die 100-Schlösser-Route, auf der auch Kinderaugen über besonders prachtvolle Schlösser, Burgen und Herrenhäuser staunen.
www.muensterland-tourismus.de/radtouren

Auch in einem anderen als dem Fahrradsattel fühlen sich Kinder im Münsterland besonders wohl: Die Pferderegion Nordrhein-Westfalens versammelt viele Reiterhöfe auf ihrem Gebiet. Viele von ihnen bieten auch Reiterferien oder Tagesausritte für Kinder an. In der Pferdehauptstadt Warendorf können große und kleine Besucher die schönen Tiere bei ihren Vorführungen bestaunen, zum Beispiel bei der jährlich stattfindenden Warendorfer Hengstparade. Und im Meerfelder Bruch begegnen Familien sogar freilebenden Dülmener Wildpferden.
www.muensterland-tourismus.de/reiten

Spiel- und Mitmach-Parks

Keine Pferde, aber dafür viele andere Tiere können Kinder im Ketteler Hof in Haltern am See besuchen. Im Streichelzoo warten Rehe, Schafe, Ziegen und viele Meerschweinchen auf Streicheleinheiten. Darüber hinaus ist der Spiel- und Mitmachpark auch schon für die Kleinsten ein wahres Kinderparadies: Auf dem Wasserspielplatz darf geplanscht werden und kleine Holzrennautos fahren hier auf Schienen. Größere und mutigere Kinder rutschen mit Karacho die Wasser- und die Wellenrutsche hinunter oder wagen sich auf den Klettergerüsten in schwindelerregende Höhen. An über 30 Stationen können Kinder und Eltern im Ketteler Hof außerdem viel Spannendes zur Flora und Fauna der Region erfahren.
www.kettelerhof.de

Auch im Vier-Jahreszeiten-Park Oelde können kleine Besucher viel Neues entdecken. Die Abenteuer- und Erlebnislust kann auf der Spielburg und dem Matsch- oder Waldspielplatz, der Floßfähre, der Erlebnisfarm und sogar in luftigen Höhen auf Hängebrücken von Baumhaus zu Baumhaus ausgelebt werden. Die bunte Natur des ehemaligen Landesgartenschaugeländes begeistert derweil auch die Eltern. Zu jeder Jahreszeit bietet der Vier-Jahreszeiten-Park außerdem das passende Familienfest, zum Beispiel mit Gauklern und Artisten im Sommer und frostigem Eisvergnügen im Winter.

Kultur und Museen für die Kleinsten

Der Vier-Jahreszeiten-Park beherbergt noch ein weiteres Highlight für kleine Entdecker: Im Kindermuseum Klipp Klapp laden vier Themenwelten rund um die historische Kramersche Wassermühle zum Mitmachen ein. Einmal in die Rolle eines Müllers schlüpfen, selbst Getreide mahlen oder vor laufender Kamera das Wetter ansagen – hier ist anfassen und ausprobieren ausdrücklich erlaubt.
www.oelde.de

Im Museum für Lackkunst in Münster dreht sich das Kinderprogramm dagegen um Drachen Glücksgötter und Fledermäuse. Das museumspädagogische Programm des weltweit einzigartigen Museums ist kostenlos und richtet sich an Kinder zwischen acht und zwölf Jahren. Kinder und Erwachsene können hier sogar Objekte aus vorchristlicher Zeit bestaunen.
www.museum-fuer-lackkunst.de

Reisen in längst vergangene Zeiten sind ohnehin immer ein spannendes Thema für Kinder und Jugendliche. Im LWL-Römermuseum in Haltern am See erkunden kleine Nachwuchs-Archäologen die Überreste eines Römerlagers, das es früher wirklich an dieser Stelle gegeben hat. Einmal im Jahr können Familien sogar ein richtig reales Bild von der damaligen Zeit bekommen: Bei den Römertagen wird getöpfert, musiziert, gespielt und auch gekämpft wie zu Zeiten des alten Roms.
www.lwl-roemermuseum-haltern.de

Für Familien lohnenswert ist auch ein Ausflug ins LWL Museum für Naturkunde ist Münster. Wechselnde Ausstellungen zu spannenden Themen sowie das angeschlossene Planetarium bieten viele Erfahrungen für wissbegierige Besucher.
www.lwl.org//naturkundemuseum

Zoos und Tierparks

Während im Naturkundemuseum vor allem präparierte Tiere zu bestaunen sind, können Familien in den Zoos und Tierparks des Münsterlandes ihre Lieblingstiere ganz lebendig und aus der Nähe erfahren. Das Besondere am Allwetterzoo Münster ist dabei, dass Besucher die meisten Häuser des Tierparks auch bei schlechtem Wetter trockenen Fußes erreichen – dafür sorgen die „Allwettergänge“. Weitere Ausflugsziele für tierische Erlebnisse im Münsterland sind der Naturzoo Rheine, der Wildpark Frankenhof in Reken sowie der Tierpark Anholter Schweiz, an der Grenze zu den Niederlanden gelegen. Tipps zu noch mehr tierischen Erlebnissen in NRW gibt es hier.
www.muensterland-tourismus.de/zoos

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Münsterland in Bildern