Weite Blicke auf das Münsterland, © Oliver Franke, Tourismus NRW e.V.
Jens Bomke, © Dominik Ketz/Tourismus NRW e.V.

Jens Bomke


Dein Genuss-Botschafter für die Region Münsterland

Jens Bomke sorgt als gelernter Koch schon seit über 30 Jahren für genussvolle Momente auf den diversen Stationen seiner Tätigkeit in deutschen Spitzenrestaurants, u.a. den Schwarzwaldstuben in Baiersbronn.

Fleischgerichte und Eintöpfe mit regionalen Zutaten wie Kohl, Bohnen und Kartoffeln machen die typische Küche des Münsterlands aus. Zu den regionalen Spezialitäten gehört etwa der Pfefferpotthast, ein würziger Eintopf aus Rindfleisch und Zwiebeln, oder auch Panhas, eine Fleischpastete mit Buchweizenmehl. Bekannt sind außerdem Pumpernickel und westfälischer Knochenschinken, die sich auch weit über die Grenzen des Münsterlands hinaus großer Beliebtheit erfreuen. Nichts für jedermann ist hingegen sicherlich das klassische „Töttchen“, ein süß-saures Fleischragout, das traditionell aus Innereien wie Lunge oder Herz unter anderem vom Rind hergestellt wird. Viele Restaurants in der Region sind allerdings inzwischen dazu übergegangen, statt der Innereien Kalbfleisch und Kalbszunge zu verwenden.

Die verschiedenen Münsterländer Spezialitäten finden sich auch in der Küche von Spitzenkoch Jens Bomke wider – allerdings neu interpretiert und in Haute Cuisine verwandelt. Sein Credo als Küchenchef ist einfach: Der Region verbunden und stets auf der Suche nach den optimalen Produkten und Zubereitungsformen – die idealen Voraussetzungen, um als Genuss-Botschafter das Münsterland zu vertreten.

Genuss in NRW?
7 Fragen an … Jens Bomke

Sie sind Genuss-Botschafter der Region Münsterland – warum eigentlich?
Ich liebe die Region, ihre Produkte und die Menschen! Geradlinigkeit und Ehrlichkeit wird ihnen nachgesagt! Das lässt sich auch auf die Lebens- und Genussmittel übertragen.

Was denken Sie: Warum kann man Nordrhein-Westfalen als Genussland bezeichnen?
Die Vielfalt der Regionen: vom Bergischen über das Rheinland bis hin zum Ruhrgebiet. Die Vielfalt der ethnischen Gruppen: Mit ihren Einflüssen haben sie NRW in den letzten Jahrzehnten zu einem aufgeschlossenen Genussland werden lassen. Die Oberzentren strahlen auf die Regionen – laut Michelin Deutschland rangiert NRW seit Jahren immer auf Rang zwei oder drei im Ländervergleich!  

Was für ein Charakterzug zeichnet einen Genuss-Menschen aus?
Weltoffen, experimentierfreudig, qualitätsbewusst – ob bei Bratwurst und Eintopf, Pils oder Wein, Musik und Kultur!

Sie bringen jeden Tag Höchstleistung. Wie sieht für Sie der perfekte kulinarische Start in den Tag aus?
Ein frisch gebrühter Kaffee, ein gutes Brot zum Frühstück und das Lächeln meiner Frau!

Mit Ihren Speisen inspirieren Sie Ihre Gäste, Kolleginnen und Kollegen. Von welchem Produzenten Ihrer Region lassen Sie sich selbst inspirieren?
Peters Pralinen in Lippstadt, da mich Schokolade in bester Form von der Schokolade bis zum Trüffel immer begeistert. Oder Metzgereien wie Sträter in Rheda-Wiedenbrück, die Handwerk authentisch leben. Vom Freund, der mich mit Biokalb beliefert und dem Wild der heimischen Reviere.

Haben Sie eine persönliche Empfehlung, einen speziellen Tipp für Besucher des Genusslandes NRW?
Nehmen Sie sich Zeit bei der Fahrt durch die Region – gerade jenseits der Autobahnen und Schnellstraßen – und Sie finden manch einen schönen Gasthof oder ein tolles Restaurant. Die Kollegen abseits der Metropolen, und dazu gehöre auch ich, freuen sich auf Sie. Das gibt uns allen Ansporn und erhält die Vielfalt.

Das Beste zum Schluss: Ihr persönliches Genuss-Motto?
„Nimm dir Zeit für liebe Menschen, die Familie und Freunde! Sie geben Rückhalt und Entspannung — erst dann ist Genuss möglich!

www.hotel-bomke.de

unbedingt weitersagen