Pilze im Korb, © Pixabay

Hirschkeule in Pfefferkuchensoße


Herbstgenuss mit Wild aus der Region

Komm auf den Geschmack und genieße köstliche Wildgerichte – mit diesem Rezept kannst Du dir den Genuss für einen gemütlichen Herbstabend direkt nach Hause holen.

  • 750 g Hirschkeule           
  • 100 g Speckwürfeln  
  • Salz, Pfeffer Knoblauchsalz
  • Wacholderbeeren
  • 100g Margarine
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 Zwieblen  
  • 1 Möhre
  • 1 kleines Stück Sellerie   
  • 1/4 Liter Rotwein
  • 1/2 Packung Soßenlebkuchen 

Hirschkeule häuten und mit Speckwürfeln spicken. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Knoblauchsalz und zerdrückten Wacholderbeeren kräftig einreiben und einige Zeit durchziehen lassen. Die so vorbereitete Hirschkeule in heißer Margarine unter häufigem Begießen sehr saftig braten. Wenn sie Farbe genommen hat zunächst Tomatenmark hinzugeben. Die Zwiebeln, die Möhre und das Stück Sellerie sehr fein schneiden und hinzugeben. Nach und nach mit etwas Wasser und Rotwein auffüllen und die Keule in der Röhre fertig garen. Anschließend die Soße mit geriebenem Soßenlebkuchen binden. Dazu passen Semmelknödel oder Klöße und Rotkohl.

Das Rezept stammt von Christine Hartmann, 45479 Mühlheim/Ruhr und wurde im NRW Wildkochbuch veröffentlicht.

unbedingt weitersagen