Sole-Inhalatorium im Kurpark Bad Salzuflen, © Kurpark Bad Salzuflen

Gesund durch den Winter


Wellness und Entspannung in der kalten Jahreszeit

Sauna, Thermen, Sole und Massagen: Es gibt keine passendere Jahreszeit für solche Wohlfühlangebote als den Winter! Nimm Dir eine Auszeit vom Alltag und stärke dein Immunsystem – wir zeigen Dir wie Du gesund und entspannt durch den Winter kommst!

Wärmespender: Nie mehr kalte Füße

Wenn eine Erkältung die nächste ablöst und Hände und Füße immer kalt sind, dann macht der Winter keine Freude. Aber zum Glück kann man dagegen etwas tun! Im Thermal-Heilbad Bad Salzuflen im Teutoburger Wald finden sich viele Angebote, die den typischen Winterkrankheiten vorbeugen oder dabei helfen, sich von der letzten schlimmen Erkältung auszukurieren. Gerade bei Husten und Heiserkeit ist das Freiluft-Inhalatorium, in dem täglich bis zu 600.000 Liter Sole über Wände aus Schwarzdornreisig rieseln, eine Wohltat für die Atemwege. Ein besonderes Angebot verbirgt sich hinter dem Namen „Wärmespender – Nie mehr kalte Hände und Füße“: In einem fünftägigen Programm mit Wechselbädern, Sole-Anwendungen, Entspannungsübungen und Massagen werden hier die natürlichen Abwehrkräfte gestärkt und mit Bewegung und Entspannung der Kreislauf in Schwung gebracht.

Thermen

Endlich ist wieder Thermen-Zeit! Für Entspannung im Winter führt kein Weg an einem wohltuenden Besuch in einem Schwimmbad mit Thermalwasser vorbei. Die vielen Thermen in Nordrhein-Westfalen bieten viele unterschiedliche Angebote und sorgen bestimmt für einen wohlig-warmen Badetag. Die VitaSol Therme in Bad Salzuflen zum Beispiel hat ein individuelles Trainingsprogramm im Angebot. Mit einer Mischung aus Aktivität und Entspannung wird der Aufenthalt zu einer erholsamen Auszeit vom Alltag.

Wellness-Urlaub

Einfach mal die Seele baumeln lassen und sich etwas Gutes tun - das ist das Beste, was man bei tristem grauem Wetter tun kann. Wellness-Hotels sind Spezialisten für Erholung und bieten ihren Gästen ideale Möglichkeiten, sich kleine Auszeiten vom Alltag zu gönnen. In NRW laden sieben ganz besondere Häuser mit speziellen Angeboten zum Entspannen ein.

Entspannung mit dem Lama

In Gelsenkirchen, mitten im Ruhrgebiet, warten einige ganz besondere „Personal Trainer“ auf stressgeplagte Erholungswillige: Sporttherapeutin Beate Pracht setzt Lamas ein, um stressgeplagten Teilnehmern Ruhe und Entspannung zu vermitteln. Beim Wandern durch die winterliche Natur haben die Tiere ihr ganz eigenes Tempo, auf das die zweibeinigen Begleiter sich einlassen müssen. Nebenbei lernen die Teilnehmer Entspannungsmethoden, die sie nach dem Aufenthalt mit in ihren Alltag nehmen können.

Heu-Sauna und Lange Saunanacht

Viele Leute schwören aufs Saunieren, um im Winter das Immunsystem fit zu halten und gesund durch die kalten Monate zu kommen. Außergewöhnliche Sauna-Angebote machen das Schwitzen zu einem besonderen Erlebnis: In der Winterberger Heu-Sauna riecht es auch im Winter nach frisch gemähtem Gras, denn die Aufgüsse werden mit Heu der Winterberger Bergwiesen verfeinert. Der Saunagang mit Heu soll lindernd auf rheumatische Beschwerden wirken und die Durchblutung der Haut fördern. Ganz viel Zeit zum Saunieren haben Besucher der Grugapark-Therme am 12. Dezember 2015. Dann bleibt die Sauna bis ein Uhr in der Nacht geöffnet.
www.newsroom-winterberg.deheu-banja | www.grugaparktherme.de

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern