OpenSquares Impressionen, © Foto Open Source Festival

Fünf für Juni


Kurztipps für Kurztrips

Flower Power, ein Live-Roadmovie auf den Straßen des Ruhrgebiets, Düsseldorfer Edel-Entertainment, die Extraschicht und Flamingos ergeben einen wilden Juni-Sommer-Cocktail. Auf in den Sommer in NRW!

1 Wir versprechen: Blühende Landschaften im Westen!

Königskerzen, Pfingstrosen und Glockenblumen – zum Tag der Gärten und Parks in Westfalen zeigt sich die florale Supermodellszene in voller Blütenpracht. Und, weil man sich gar nicht sattsehen kann, wird der Tag gleich zum blumigen Wochenende ausgeweitet: Auf dem Programm steht Gartenreise nach Westfalen.

2 Truck Tracks: Neue Blicke auf das Ruhrgebiet

Klingt wie ein innovatives Stadtrundfahrtkonzept ist aber Kultur: Man nehme einen LKW, baue ihn längs mit Bestuhlung und einem riesigen Panoramafenster aus und lade Künstler dazu ein, den Metropolensound zu verschiedenen Städten des Ruhrgebiets zu mixen. Den Live-Roadmovie, der dabei herauskommt, kannst Du bei Urbane Künste Ruhr den ganzen Sommer erleben – zum Beispiel in Recklinghausen, Duisburg und Dortmund.

3 Das passt: Düsseldorf feiert Festival auf der Galopprennbahn

Wenn Du keine Lust auf Gedränge hast, Dir auch bei einem Open-Air guter Sound wichtig ist und Du vor allem mit einer Wunschliste voll musikalischer Neuentdeckungen ins warme Hotelbett fallen möchtest, dann solltest Du das Open Source in Deine Festivalplanung aufnehmen. Zwischen den Headlinern (Hot Chip) und Lokalhelden (Stabil Elite) ist musikalische Horizonterweiterung garantiert.

4 Ein Klassiker: Die Extraschicht mit gigantischem Programm

Wenn rot-rostiger Stahl in lauer Sommernacht Deinen Rücken beim Blick aufs Feuerwerk erwärmt,wenn Du das Ruhrgebiet feierst und ganz praktisch erlebst, was das ist, diese ominöse „Industriekultur“, dann ist wieder Extraschicht. Die lange Nacht erzählt mit 2000 Künstlern an 48 Standorten vom Mythos des Ruhrgebiets und ist seit 15 Jahren selbst fast schon einer. Nicht verpassen!

5 Ausflug in die heimische Tierwelt: Flamingos

Richtig gelesen, die nördlichste Flamingokolonie Europas liegt im Münsterland. Seit März sind die schlaksigen rosa Riesen wieder im Zwillbrocker Venn und bleiben bis zum Spätsommer. Sie sind Namensgeber einer großen Radroute und ein Grund, warum wir in diesem Sommer um Ferngläser auf dem Flohmarkt feilschen und unter die Hobby-Ornithologen gehen!

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Geheimtipps für...